Sony TV Stands RHT-G11 und RHT-G15 - Ordnung im Wohnzimmer

Mit den so genannten TV Stands will sich Sony nach eigenem Bekunden an jene richten, die ein Surround Sound-Erlebnis ohne Kabel- und Komponentenchaos wünschen. Dazu sind diese TV Stands als hochwertige Heimkino-Möbel konzipiert, die nicht nur die gesamte Elektronik, sondern auch Lautsprecher für einen, nach Herstellerangaben, raumfüllenden Surround-Sound enthalten.

Von Michael Holzinger (mh)
20.06.2010

Share this article


Schon bisher bot Sony eine Vielzahl an so genannten TV Stands an. Dabei waren diese Heimkino-Möbel jeweils auf die aktuellen TV-Geräte aus Sonys BRAVIA-Serie abgestimmt. Dies gilt natürlich auch für die aktuellen Modelle Sony RHT-G11 sowie RH-G15. Die wesentlichste Neuerung der beiden Modelle ist demzufolge die Unterstützung aktueller und zukünftiger 3D Blu-ray Player sowie Fernseher.

Ausgeführt sind die neuen TV Stands von Sony als so genannte Low Boards, sodass sie perfekt zu den neuen BRAVIA-Modellen von Sony im Monolith-Design passen. Die beiden Modelle unterscheiden sich im Wesentlichen nur dadurch, dass das Modell Sony RHT-G11 für Fernseher mit einer Bilddiagonale von 32 bis 52 Zoll ausgelegt ist, während das Modell RHT-G15 für Fernseher bis zu 60 Zoll geeignet ist.

Beide Modelle nehmen diverse Zuspieler auf. So finden etwa ein Blu-ray Player, eine Kabel- oder Satellitenbox, eine Spielkonsole usw. problemlos in den beiden TV Stands Platz, sodass ein komplettes AV-System aufgebaut werden kann.

Bei den TV Stands von Sony werden keine zusätzlichen Lautsprecher benötigt. Diese sind bereits in die TV-Möbel integriert und sollen für ein möglichst realistisches Surround Sound-Erlebnis sorgen. Dafür dekodieren die beiden TV Stands alle aktuellen Surround-Formate bis hin zu LPCM 7.1-Kanal-Ton, um HD Sound auf Blu-ray Disc optimal wiedergeben zu können.

In beiden Geräten steckt zudem ein S-Master Digitalverstärker mit jeweils neun Sound Field-Modi, sodass die Wiedergabe den individuellen Vorstellungen bzw. den verschiedenen Inhalten angepasst werden kann. Laut Sony wurden diese S-Force Pro-Algorithmen in den aktuellen Modellen überarbeitet um einen optimierten virtuellen Surround Sound trotz eines schlankeren Designs zu erzielen. Sowohl der Sony RHT-G11 als auch der RHT-G15 weisen eine Gesamtleistung von 430 Watt auf.

Videos werden in Full-HD mit 1.080p und 24 Bildern pro Sekunde mit x.v.Colour und Deep Colour-Unterstützung wiedergegeben.

Die beiden TV Stands bieten jeweils drei HDMI-Eingänge sowie einen entsprechenden Ausgang, die der neuesten Version 1.4 entsprechen und somit nicht nur Inhalte in 3D unterstützen, sondern zudem auch über einen so genannten Audio Return Channel verfügen. Damit wird digitaler Surround Sound direkt vom TV-Gerät an die Heimkino-Möbelstücke ohne zusätzliches Kabel übertragen. Dennoch stehen zusätzlich zwei optische Eingänge sowie ein koaxialer S/PDIF-Eingang zur Verfügung.

Selbstverständlich unterstützten beide TV Stands von Sony HDMI CEC, was bei Sony BRAVIA Sync heisst, sodass das komplette AV-System mit nur einer Fernbedienung gesteuert werden kann.

http://www.sony.at/dealerlocator/search?campaignid=12004719

 Neben einem RDS FM-Tuner steht auch ein so genannter DIGITAL MEDIA PORT zur Verfügung, sodass die Geräte mit entsprechenden optionalen Erweiterungen ausgestattet werden können um z.B. einen Apple iPod oder einen Sony Walkman anschließen zu können.

Laut Sony sind beide TV Stands bereits im Fachhandel erhältlich. Der japanische Unterhaltungs-Elektronikkonzern gibt für den Sony RHT-G11 eine unverbindliche Preisempfehlung von € 999,- an. Der TV Stand Sony RHT-G15 soll laut Hersteller zu einem unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 1.599,- im Fachhandel erhältlich sein.

Michael Holzinger

Share this article