Foto © Sony

Sony WALKMAN NW-ZX2 - Für überragenden Sound in High-res?

#CES2015: Es ist das neue Flaggschiff, und damit eine Lösung, die in jedweder Beziehung überzeugen soll, so Sony über den neuen Sony WALKMAN NW-ZX2. Dies beginnt beim Design, geht über eine tadellose Verarbeitung, und endet bei einem Leistungsumfang der für Flexibilität sorgt, sowie einem Qualitätsniveau bei der Wiedergabe, das selbst anspruchsvolle HiFi-Enthusiasten zufrieden stellen soll.

Kurz gesagt...

Nicht weniger als überragenden Sound für ein brillantes Musikerlebnis verspricht Sony für den nunmehr präsentierten Sony WALKMAN NW-ZX2, den neuesten portablen High-res Audio-Player der Japaner.

Wir meinen...

Die technischen Daten zeigen klar, dass es Sony durchaus ernst meint, wenn man beim Sony WALKMAN NW-ZX2 vom neuen Flaggschiff spricht, mit dem man ins Premium-Segment vordringen will. Der neue High-res Player hat das Potential dazu, ohne Zweifel. Ein edles, absolut solides Gehäuse, einfache Bedienung und Flexibilität durch Google Android, separate Baugruppen für eine tadellose Signalverarbeitung inklusive zahlreicher Technologien aus dem Hause Sony, und die Möglichkeit alle relevanten High-res Daten bis hin zu DSD wiederzugeben dürften die richtigen Ausstattungsmerkmale sein, um im Markt zu bestehen.
Hersteller:Sony
Vertrieb:Sony
Preis:€ 1.199,-

Von Michael Holzinger (mh)
06.01.2015

Share this article


Bereits seit etwas mehr als einem Jahr verfolgt der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Sony die Strategie, im Audio-Segment konsequent das Thema hochauflösender Musik voran zu treiben, und dies aus seiner Nische im absoluten High-end Lager heraus zu holen, und einer möglichst breiten Zielgruppe zugänglich zu machen. Der Konzern verfolgt dabei den Anspruch, sowohl aus technologischer Sicht, aber allen voran die Produkte selbst betreffend, Vorreiter und Wegbereiter für dieses Marktsegment zu sein, und kann tatsächlich inzwischen auf ein sehr breit aufgestelltes Angebot verweisen.

Viele der bislang für High-res Daten ausgelegten erhältlichen Lösungen konzentrieren sich jedoch tatsächlich auf einen möglichst breiten Markt, sind also ganz bewusst recht preiswert positioniert, allein im Bereich klassischer Stereo HiFi-Komponenten spielt Sony bislang mit den neuesten Lösungen der renommierten Sony ES-Serie in der Oberliga mit, die konsequent für die Wiedergabe von High-res Audio-Daten ausgelegt sind, nicht aber im Bereich mobile Audio. Hier begnügte man sich bisher mit Produkten im eher günstigeren Preissegment, und überließ die Premium-Klasse bislang den wenigen handverlesenen Spezialisten, etwa iRiver Ltd. mit der Marke Astell & Kern.

Doch damit ist nun Schluss, jetzt folgt fast eine Art direkte Kampfansage auf die Anbieter im Premium-Segment, denn mit dem neuen Sony WALKMAN NW-Z2 steht das neue Flaggschiff von Sony im Bereich portabler High-res Player zur Verfügung, das, so der Hersteller, ganz und gar auf die Ansprüche echter Musik-Enthusiasten zugeschnitten sei.

Dies zeigt sich bereits nach Angaben des Herstellers bei der ersten Berührung, denn hier setzten die Entwickler auf ein besonders solides, zudem sehr elegantes Gehäuse aus einer Aluminium-Legierung. Die Front nimmt nahezu zur Gänze ein Touchscreen-Display ein, das eine Bilddiagonale von immerhin 4 Zoll und FWVGA-Auflösung, konkret 854 x 480 Bildpunkte bietet, und als so genanntes Sony Triluminos-Display auf Basis eines Sony OptiContrast Panels ausgeführt ist, das eine besonders klare, detailreiche Darstellung selbst unter kritischen Lichtverhältnissen bieten soll. Der Sony WALKMAN NW-ZX2 misst 64,7 x 130,4 x 16,2 mm und weist ein Gewicht von 235 g auf.

Wie bereits der Sony WALKMAN NWZ-F886 setzt der japanische Konzern auch beim neuen Sony WALKMAN NW-ZX2 auf Google Android als Betriebssystem, wobei das Device zur Markteinführung mit Google Android 4.2 ausgeliefert wird. Ob es entsprechende Updates auf Google Android 5.0 geben wird, ist derzeit nicht bekannt, aber wohl zu erwarten…

Dank Google Android kann der Sony WALKMAN NW-ZX2 natürlich auch auf verschiedenste Apps zugreifen, die teils vorinstalliert, und jederzeit über den Google PlayStore geladen werden können. Kontakt zur Aussenwelt nimmt der Sony WALKMAN NW-ZX2 in diesem Fall über das integrierte WiFi Modul auf, das dem Standard IEEE 802.11n entspricht. Damit kann der Sony WALKMAN NW-ZX2 auch auf Inhalte über UPnP zugreifen, denn er verfügt über dlna-zertifierte Software-Tools zur Wiedergabe von Audio-, Video und Foto übers Netzwerk.

An der rechten Seite stehen alle relevanten Bedienelemente zur Verfügung, neben einem Standby-Taster allen voran zwei Tasten für die Kontrolle der Lautstärke, sowie drei weitere Tasten zur Wiedergabesteuerung. Damit muss man für die gängigen Kommandos nicht erst in irgendwelchen Menüs herum navigieren, sondern kann dies unmittelbar und direkt, auf Grund der erfreulich groß ausgelegten Tasten sogar weitestgehend „blind“ vornehmen.

Der Kopfhörer-Anschluss in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinke findet sich an der rechten unteren Seite, daneben findet man den so genannten WM-Port als Anschluss fürs Daten- bzw. Ladekabel, das in Form eines USB-Kabels natürlich im Lieferumfang enthalten ist.

Der Sony WALKMAN NW-ZX2 ist ab Werk mit einem Speicher von immerhin 128 GByte ausgestattet, und kann mittels MicroSD-Cards jederzeit um weitere 128 GByte erweitert werden. Damit sollte ausreichend Speicherkapazität für viele, viele Audio-Daten zur Verfügung stehen, selbst wenn diese in High-res Qualität vorliegen.

Sony nennt keine Details über den hier eingesetzten Prozessor, gibt aber an, dass dieser mehr als ausreichend Performance biete, um allen voran eine tadellose Musik- aber auch Video-Wiedergabe zu garantieren. Und dies ist ja schließlich die primäre Aufgabe des Sony WALKMAN NW-ZX2.

Daher ist auch nahezu das komplette Innenleben des Sony WALKMAN NW-ZX2 auf diese Aufgabe hin optimiert. Dies beginnt etwa laut Sony bei einem speziellen „Audiopfad“ für die Signalverarbeitung, für den die Entwickler auf so genannte Dickschicht-Kupfer-Leiterplatten, OFC-Kabel (Oxygen free Copper), sowie hochreines, bleifreies Lot setzten. Bestückt ist die Audio-Schaltung zudem mit ausschließlich selektierten Bauteilen, etwa Spulen, MELF-Widerstände und laut Angaben von Sony sieben OS-CON-Filmkondensatoren mit besonders herausragenden Audio-Eigenschaften und minimalste Störgeräusche und Rauschen. Zudem habe man penibel auf eine optimale Kanaltrennung geachtet, um ein absolut klares, transparentes und detailreiches Klangbild zu erzielen. Die Ausgangsstufe ist so ausgelegt, dass auch hochwertige Kopfhörer problemlos betrieben werden können. Und anstatt „irgendwelche“ Kopfhörer beizulegen, verzichtet Sony komplett auf diese, überlässt somit dem Kunden die Wahl der für ihn perfekten Kopfhörer - ein konsequenter, begrüßenswerter Schritt!

Der Signalverarbeitung stehen hier gleich zwei Clock-Quellen zur Verfügung, mit je einem eigenen Quarz-Oszillator für Audio-Daten mit 44,1, 88,2 bzw. DSD, und 176,4 kHz sowie 48, 96 und 192 kHz.

Zudem stehen hier zahlreiche Technologien aus dem Hause Sony zur Verfügung, die eine besonders akkurate Signalverarbeitung erlauben sollen. Allen voran ist dies etwa ein Sony S-Master HX-Digitalverstärker, der eine besonders präzise, breitbandige Signalverarbeitung sicherstellen soll. Bemerkenswerte Ergebnisse liefert auch die so genannte Sony DSEE HX-Technologie, die für komprimierte Audio-Daten konzipiert wurde, und für diese bei der Kompression verloren gegangene Details zurück gewinnen soll. Wie auch immer Sony dies bewerkstelligt, es funktioniert… Die so genannte Sony ClearAudio+ inklusive Clear Bass-Option als auch ein Equalizer sind ebenfalls mit an Bord, ob man diese nun einsetzen will, oder nicht, ist ja letztlich nur eine Frage des persönlichen Geschmacks. Dies gilt auch für die ebenfalls vorhandene so genannte Sony Virtual Phones Technology, kurz VPT, die eine Simulation verschiedener Räume erlaubt.

Der Sony WALKMAN NW-ZX2 kann natürlich alle relevanten verlustbehaftet komprimierten Datenformate wiedergeben, allen voran MP3 und AAC, ebenso WMA. Spannend wird es aber bei WAV, AIFF und Apple Lossless sowie FLAC-Dateien, die er mit einer Auflösung bis zu 24 Bit und 192 kHz wiedergibt. Zudem ist er in der Lage DSD-Dateien abzuspielen, und zwar mit DSD 2.8 als auch DSD 5.6.

Wer den Sony WALKMAN NW-ZX2 im Verbund mit weiteren Lösungen der Unterhaltungselektronik nutzen will, der kann dies im einfachsten Fall über Bluetooth tun. Als Besonderheit setzt Sony hierbei auf ein Bluetooth Modul, das die Profile A2DP, AVRCP, OPP, HID und SPP unterstützt und neben dem verlustbehaftet arbeitenden Codec SBC auch LDAC bietet. Der Codec LDAC soll, so Sony, besonders effizient arbeiten und Musik in hoher Qualität kabellos via Bluetooth übertragen. Der Hersteller gibt an, dass hier eine im Vergleich zu früheren Bluetooth-Verbindungen bis zu dreimal so effiziente Datenübertragung erfolgt, bezogen auf eine Bluetooth-Verbindung mittels A2DP und SB, die eine Datenrate von lediglich 328 kbps bei 44,1 kHz bietet. Für eine schnelle und einfache Verbindung zwischen der Quelle und dem Abspielgerät bietet der Sony WALKMAN NW-ZX2 NFC, also Near Field Communication, sodass ein einfaches Berühren für eine sichere Verbindung reicht. Bei Sony trägt diese Funktion die Bezeichnung One-touch Pairing.

Eine weitere Option, externe Lösungen einzubinden, stellt die USB-Schnittstelle des Sony WALKMAN NW-ZX2 dar, selbst wenn sich diese, wie bereits erwähnt, hier in Form eines propriäteren 22 Pin WM-Port präsentiert. Über diese unterstützt der Sony WALKMAN NW-ZX2 die direkte USB-Audioverbindung, verlustfrei, und auf digitaler Ebene, sodass etwa entsprechende D/A-Wandler eingesetzt werden können.

Während die Akkulaufzeit des Sony WALKMAN NW-ZX2 für MP3-Dateien mit bis zu 60 Stunden angegeben wird, soll die Akkulaufzeit bei High-res Audio-Daten immerhin 33 Stunden betragen. Nach lediglich 4,5 Stunden ist der Akku des mobilen Players nach Herstellerangaben wieder vollständig geladen.

All dies zeigt klar, dass es Sony durchaus ernst meint, wenn man beim Sony WALKMAN NW-ZX2 vom neuen Flaggschiff spricht, mit dem man ins Premium-Segment vordringen will. Der neue High-res Player hat das Potential dazu, ohne Zweifel. Allerdings schlägt sich dies natürlich auch im Preis nieder, sodass der neue Sony WALKMAN NW-ZX2 deutlich über den bisherigen Lösungen in diesem Marktsegment von Soony angesiedelt ist. Immerhin € 1.199,- ruft Sony für den neuen Sony WALKMAN NW-ZX2 aus, spielt also ganz klar in der Liga eingangs erwähnter Spezialisten. Wie sich der Sony WALKMAN NW-ZX2 im Vergleich zu diesen schlägt, wird sich spätestens im Frühjahr 2015 zeigen, denn dann soll der neue Sony WALKMAN der Premium-Klasse im Fachhandel zu finden sein.

Share this article

Related posts