CES 2011: Musik drahtlos im gesamten Haus genießen, dies sollen die neuen Systeme aus der Sony HomeShare-Familie erlauben." /> Sempre Audio

Sony Wireless HomeShare Audio System

CES 2011: Mit dem erstmals in Las Vegas präsentierten Komponenten des so genannten Sony HomeShare-Systems will der japanische Unterhaltungs-Elektronikkonzern das drahtlose Streaming von Musik im gesamten Haus auf der Basis von dlna erlauben.

Von Michael Holzinger (mh)
10.01.2011

Share this article


Sony präsentierte auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas erstmals Produkte der neuen HomeShare-Familie. Damit soll das komfortable und einfache Streaming von Audio im gesamten Haus realisiert werden. Und zwar selbstverständlich drahtlos auf der Basis von WiFi nach IEEE 802.11 b/g und im Zusammenspiel mit dem Standard dlna (Digital Living Network Allience). So soll jeder entsprechend ausgestattete PC oder Mac, eine zentrale Datenspeicherlösung wie eine NAS (Network Attached Storage) als Datenlieferant fungieren und ebenso andere Geräte von Sony, wie etwa die komplette Produktreihe an Blu-ray Playern und alle netzwerkfähigen TV-Geräte aus der Sony BRAVIA-Reihe als Teil des multimedialen Netzwerks eingesetzt werden können.

Das neue Sony Wireless HomeShare Audio System umfasst zwei so genannte Wireless Network Speaker Sony SA-N300 sowie Sony SA-N400 und zwei WiFi Network iPhone Docks Sony NAS-SV20i sowie Sony NAC-SV10i. Außerdem stellte das japanische Unternehmen die neue WiFi Univerfal-Fernbedienung Sony RMN-U1 vor, die als zentrale Steuerung für ein Sony HomeShare-System fungieren soll.

Als Datenquelle kann, wie bereits erwähnt, jeder dlna-zertifizierte Server fungieren. Neben einem PC oder Mac mit entsprechender Software erfüllen natürlich in erster Linie zentrale Netzwerk-Speichersysteme, so genannte NAS-Lösungen diese Aufgabe. Zudem sollen laut Sony auch Blu-ray Player, Kompakt-Systeme und TV-Geräte von Sony mit integriertem Sony BRAVIA Internet TV zumindest bei Musik als Datenlieferant dienen können. Ebenso stehen die beiden neuen Sony HomeShare Docking-Lösungen für Apples iPhone und iPod-Familie als Datenlieferant für ein multimediales Netzwerk auf der Basis von Sony HomeShare zur Verfügung.

Die beiden neuen Sony HomeShare WiFi-Network Speaker-Systeme Sony SA-NS400 und SA-NS300 sollen sich als besonders kompakte Systeme präsentieren und sich durch eine spezielle Konstruktion und somit Anordnung der Lautsprecher mit raumfüllender Klangwiedergabe überzeugen. Sony spricht hier von einem 360° Klang, sodass immer ein guter Klang geboten wird, gleichgültig, wo man die Speaker platziert bzw. an welcher Hörposition man sich befindet.

Auch die neue Sony HomeShare NAS-SV20i präsentiert sich mit integriertem Speaker-System, dient aber nicht nur als Client wie die beiden Systeme Sony SA-NS400 und SA-NS300, sondern stellt gleichzeitig auch einen Musik-Server dar. So kann nicht nur ein Apple iPhone oder ein mobiler Audio-Player aus der Apple iPod-Familie als Datenlieferant dienen, sondern zudem auch ein Sony BRAVIA Internet Music-Service.

Das Sony HomeShare NAS-SV10i weist keine integrierten Lautsprecher auf, sondern ist als Erweiterung für bestehende HiFi- oder AV-Systeme konzipiert.

Als zentrale Steuerung kann in erster Linie die ebenfalls erstmals präsentierte Sony HomeShare RMN-U1 WiFi Universal Remote Control eingesetzt werden. Diese bietet ein Touch-Screen-Display und klinkt sich ebenfalls in ein WiFi-Netzwerk nach IEEE 802.11 b/g ein und steuert somit alle HomeShare-Komponenten im Netzwerk. Ebenso sollen sich netzwerkfähige Fernseher der Sony BRAVIA-Linie, aktuelle Blu-ray Player und Home Theater-Systeme mit integrierter dlna-Funktionalität aus dem Hause Sony mit dieser neuen Fernbedienung steuern lassen. Andere Komponenten ohne Netzwerk-Funktion können zudem laut Sony mit der RMN-U1 in gewohnter Weise über Infrarot gesteuert werden.

Sony HomeShare-Komponenten können jeweils als eigenständige Systeme angesprochen oder aber über einen so genannten Party-Modus auch zu einem kompletten System zusammen gefasst werden. Hierbei erklingt dann aus allen Systemen im Netzwerk die gleiche Musik.

Als weitere Option soll zur Markteinführung der neuen Sony HomeShare-Systeme eine kostenlose App für Apples iPhone bzw. iPod touch zur Verfügung stehen, die ebenfalls eine komplette Steuerung aller HomeShare-Komponenten erlaubt. Ebenso sei eine Steuerung direkt über den PC möglich, so Sony in einer Aussendung.

Die neuen Lösungen des Sony Wireless HomeShare Audio Systems sollen nach Herstellerangaben zumindest in den USA bereits ab März 2011 erhältlich sein. Als Preisangabe spricht der Hersteller von rund US$ 300,- für die Sony SA-NS400 bzw. rund US$ 200,- für die Sony SA-NS300. Auch die beiden Sony HomeShare WiFi Network iPhone Dock-Systeme sollen ab März erhältlich sein und rund US$ 230,- (Sony NAC-SV10i) bzw. in etwa US$ 300,- (Sony NAC-SV20i) kosten. Die neue WiFi Universal-Fernbedienung Sony HomeShare RMN-U1 wird zum Preis von rund US$ 300,- erhältlich sein.

Angaben, wann und zu welchen Preisen das neue Sony HomeShare-System auch hierzulande im Fachhandel erhältlich sein soll, liegen zur Zeit leider noch nicht vor.

Michael Holzinger

Share this article

Related posts