Foto © Onkyo Corporation

Sound United schließt eine Vereinbarung zur Übernahme der Home Audio Division der Onkyo Corporation

Sound United LLC, Muttergesellschaft von Denon, Polk Audio, Marantz, Definitive Technology, HEOS, Classé und Boston Acoustics, gab heute bekannt, eine Vereinbarung über den Erwerb des Consumer-Audio-Geschäftsbereichs der Onkyo Corporation - einschließlich der Marken Onkyo, Pioneer, Pioneer Elite und Integra - abgeschlossen zu haben.

Kurz gesagt...

Paukenschlag in der UE Branche! Sound United LLC. übernimmt die Marken Onkyo, Pioneer, Pioneer Elite und Integra, dies gab das Unternehmen nunmehr in einer Aussendung bekannt, wobei es sich vorerst um eine Vereinbarung zur Übernahmen handelt, die von den verantwortlichen Behörden noch geprüft werden muss.

Wir meinen...

Noch ist der Deal nicht wirklich über die Bühne gegangen, und noch ist völlig unklar, was dieses "Spiel" im Großen für die lokalen Märkte und deren Vertriebslandschaft tatsächlich bedeutet, bemerkenswert aber ist, dass sich damit einmal mehr abzeichnet, dass letztlich kein Stein auf dem anderen bleibt. Speziell im AV-Segment führten die Entwicklungen der letzten Jahre dazu, dass sich der Markt komplett anders präsentiert. Von den einstigen Big Playern in diesem Segment ist wenig geblieben. Man erinnere sich an die Blütezeit, in der Pioneer, Onkyo, Denon, Marantz, Sony und Yamaha mit ihren Lösungen als eigenständige Unternehmen um die Gunst der Kunden wetteiferten. Davon ist jetzt wenig geblieben, zumindest, wenn man die Lage am Markt etwas "globaler" betrachtet. Sony hat sich längst aus diesem Bereich "verabschiedet", spielt nüchtern betrachtet keine Rolle mehr, Denon und Marantz sind längst ein Unternehmen, ebenso Pioneer und Onkyo, wobei künftig diese vier renommierten Marken nun unter dem neuen Dach von Sound United LLC. stehen sollen. Bleibt somit eigentlich im Consumer Segment des AV-Marktes nur noch Yamaha als wirklich eigenständiges Unternehmen, das dann nicht Teil eines großen Konzerns ist...

Von Michael Holzinger (mh)
15.05.2019

Share this article


Bereits im letzten Jahr gab es einen großen Umbruch bei den Traditionsmarken Onkyo und Pioneer zu vermelden. Anfang Juni 2018 wurde bekannt, dass mit 1. Oktober 2018 das Unternehmen Aqipa GmbH die Geschäftsbereiche der Onkyo & Pioneer Corporation für Europa übernehmen werde - sempre-audio.at berichtete. Nun stehen die Traditionsmarken erneut im Fokus eines massiven Umbruchs, den wohl so bis vor kurzem wirklich niemand auch nur für möglich gehalten hätte.

Sound United LLC, Muttergesellschaft von Denon, Polk Audio, Marantz, Definitive Technology, HEOS, Classé und Boston Acoustics, gab heute bekannt, eine Vereinbarung über den Erwerb des Consumer-Audio-Geschäftsbereichs der Onkyo Corporation - einschließlich der Marken Onkyo, Pioneer, Pioneer Elite und Integra - abgeschlossen zu haben. Die vorläufige Vereinbarung wird es beiden Unternehmen ermöglichen, mit den Verhandlungen über endgültige Bedingungen und Verträge zügig fortzufahren. Kevin Duffy, derzeitiger CEO von Sound United, wird CEO der kombinierten Unternehmen sein. Die Transaktion spiegelt die Unternehmensvision von Sound United wider, die Nutzernachfrage nach den besten und technologisch fortschrittlichsten Audioprodukten zu bedienen. Das erweiterte Markenportfolio wird es Sound United ermöglichen, Verbraucher gezielt mit Premium-Produkten zu adressieren, die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

„Wir sind begeistert von der Möglichkeit, die traditionsreichen Marken Onkyo und Pioneer in unser Portfolio aufzunehmen. Sound United ist einer der führenden Anbieter von Premium-Audio-/Videoprodukten, und wir glauben, dass die kombinierten Unternehmen unseren Kunden und Vertriebspartnern konkurrenzlose Innovationen und Klangleistungen bieten werden. Nach Abschluss der Transaktion werden wir unermüdlich mit der Consumer-Audio-Abteilung der Onkyo Corporation zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang in die Sound-United-Familie zu gewährleisten, sodass alle Mitarbeiter, Kunden und Vertriebspartner von der erweiterten Breite und Tiefe des Zusammenschlusses profitieren." - Kevin Duffy, CEO Sound United LLC.

Die Investition in weitere Marken ermöglicht es Sound United, Innovationen in verschiedenen Produktkategorien, Funktionssets, Technologiepartnern und Verbraucherzielen weiter voranzutreiben. Als Marktführer in den schnell wachsenden Kategorien drahtloser, sprachgesteuerter Lautsprecher und Soundbars ist Sound United bestrebt, in die Entwicklung neuer Produkte zu investieren und zieht einen zusätzlichen Nutzen aus dem umfangreichen Innovationsschatz von Onkyo und Pioneer. Durch die Kombination der weltbesten Anbieter in den Bereichen Elektrotechnik und Akustik kann Sound United seine Erfolgsgeschichte an beispiellosen Produktentwicklungen fortsetzen. Dieser erweiterte Fokus bietet auch eine verbesserte Fertigungseffizienz, beschleunigte Entwicklungszyklen und eine bessere Marktposition, um in die Zukunft der Premium-Audio-Branche zu investieren.

Die vorläufige Vereinbarung wird es beiden Unternehmen ermöglichen, mit den Verhandlungen über endgültige Bedingungen und Verträge zügig fortzufahren. Kevin Duffy, derzeitiger CEO von Sound United, wird CEO der kombinierten Unternehmen sein. Die Transaktion spiegelt die Unternehmensvision von Sound United wider, die Nutzernachfrage nach den besten und technologisch fortschrittlichsten Audioprodukten zu bedienen. Das erweiterte Markenportfolio wird es Sound United ermöglichen, Verbraucher gezielt mit Premium-Produkten zu adressieren, die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Share this article

Related posts