Foto © Sounds of Science Oü

Sounds of Science - Eigene Fotos und Bilder als Absorber für Raum-Tuning

Die Optimierung eines Raumes für eine möglichst perfekte Akustik gilt nach wie vor als effektivster Weg, um das ganze Potential eines HiFi-Systems genießen zu können. Hierzu stehen verschiedenste Lösungen bereit, nunmehr etwa auch die Produkte aus dem Hause Sounds of Science, die das deutsche Unternehmen Performance Audio in Deutschland als auch Österreich betreut.

Kurz gesagt...

Mit den Lösungen aus dem Hause Sounds of Science bietet Performance Audio überaus flexible, und vor allem sehr elegante Absorber-Lösungen an.

Wir meinen...

Es sind oft eigentlich recht kleine Maßnahmen, die entscheidend zur Optimierung der Raumakustik beitragen können, und die dennoch weit mehr zur Gesamtqualität der Darbietung eines HiFi-Systems beitragen, als zahlreiche andere Tuning-Maßnahmen. Mit Lösungen wie diesem aus dem Hause Sounds of Science fallen derartige Eingriffe in den Wohnraum auch nicht störend auf, denn man hängt eigentlich nur ein schmuckes Bild an die Wand…
Hersteller:Sounds of Science Oü
Vertrieb:Performance Audio
Preis:ab € 199,-

Von Michael Holzinger (mh)
28.04.2014

Share this article


Ach, was unternehmen besonders ambitionierte HiFi-Enthusiasten nicht alles, um eine bestmögliche Qualität in ihrem privaten Umfeld, in ihrem Hörraum zu schaffen. Da wird an allen Ecken und Enden gewerkt, werden aufwendigste Vergleiche zwischen verschiedensten Produkte durchgeführt, getüftelt und experimentiert, wird in Foren und auf einschlägigen Events gefachsimpelt, der Fachhandel zu Rate gezogen, und dann wieder verglichen und getestet. Es bleibt nahezu nichts unversucht, um immer noch ein Quentchen mehr an Feinzeichnung, Dynamik, einer breiteren, realistischeren Abbildung heraus zu kitzeln.

Interessanterweise werden dabei von so manchen selbst so manch eigentlich recht obskure Mittel angewandt bzw. zumindest unkonventionelle Wege eingeschlagen, obwohl oftmals das Offensichtlichste noch gar nicht in Angriff genommen wurde, und zwar die Optimierung des Raums an sich.

Zugegeben, eine perfekte Optimierung des Raums ist eine mitunter durchaus recht komplexe Angelegenheit. Eine Heerschar an ausgewiesenen Fachleuten widmet sich dieser Thematik, natürlich allen voran im professionellen Umfeld, wenn es etwa darum geht, Tonstudios, die entsprechenden Regie-Räume, aber auch Räume für Konzerte, ja gar Konferenz-Räume, Geschäftsräume und vieles mehr betreffend ihrer Akustik zu optimieren. Man kann in diesem Bereich also einen geradezu immensen Aufwand treiben, um tatsächlich ein absolut perfektes Ergebnis zu erzielen.

Doch gerade im privaten Umfeld ist dies zumeist gar nicht relevant, da gar nicht erforderlich. Vielmehr führen hier schon vergleichsweise kleine Eingriffe mit den richtigen Hilfsmitteln dazu, enorme Verbesserungen zu erzielen, in dem die sprichwörtlichen „Problemzonen“ beseitigt werden. Werden diese ausgemerzt, so ergibt sich in vielen Fällen an Zugewinn an Qualität und ein immenser Schritt hin zu einer möglichst akkuraten Abbildung, den man mit anderen Mitteln kaum in diesem Umfang erzielen kann.

Vielfach schrecken Anwender auf Grund der vermuteten Komplexität, und somit befürchteten hohen Kosten, und nicht zuletzt allzu großen Eingriffen in das Wohnumfeld vor der Thematik zurück.

Allerdings gibt es durchaus Lösungen, die geradezu mit wenigen Handgriffen teils drastische Verbesserungen mit sich bringen, und die keineswegs als „Fremdkörper“ etwa im Wohnzimmer wahrgenommen werden. Wie wäre es etwa einfach mit einem schicken Bild, dass an der richtigen Stelle im Zimmer angebracht wird?

Diese Möglichkeit bietet etwa das Produktportfolio von Sounds of Sience Oü, einem Unternehmen aus Estland, das nunmehr exklusiv in Deutschland und Österreich von Performance Audio aus Waltenhofen angeboten wird.

Dabei handelt es sich um nichts anderes, als so genannte Absorber, also jene Hilfsmittel, die vor allem im privaten Bereich viele Schwachstellen eines Raumes ausgleichen können, und für deren Einsatz auch nicht zwingend eine umfangreiche Beratung vom ausgewiesenen Experten erforderlich ist. Hier kann der Kunde selbst im einfachsten Fall durch ein wenig experimentieren eine durchaus sehr befriedigende Lösung realisieren.

Zumal es sich bei den Lösungen von Sounds of Sience tatsächlich um Produkte handelt, die ihre wahre Aufgabe sehr gekonnt kaschieren, und sich als eleganter Wandschmuck präsentieren.

So sind die Lösungen von Sounds of Sience etwa in verschiedenen Ausführungen erhältlich, wobei dies allen voran deren Abmessungen betrifft. Bei all diesen Lösungen handelt es sich um so genannte Breitband-Absorber, die mit Abmessungen von 75 x 100 cm, 60 x 120 cm, 100 x 150 cm, 120 x 120 cm sowie 120 x 80 cm angeboten werden. Schon damit kann der Kunde die für seine Räume die optimale Auswahl treffen, wobei es natürlich möglich ist, verschiedenste Ausführungen zu kombinieren, da diese jeweils einzeln angeboten werden.

Die Besonderheit aber liegt darin, dass es sich bei diesen Lösungen um Produkte handelt, die tatsächlich wie ein herkömmliches Bild gestaltet sind. Der eigentliche Absorber besteht aus Holzfasern, und somit einem nachhaltigen, da nachwachsenden Werkstoff, der zudem hervorragende akustische Eigenschaften im Sinne der eigentlichen Aufgabe dieser Lösungen aufweist. Auch das Träger-System, das für die Montage an der Wand erforderlich ist, und den entsprechenden Freiraum zwischen Wand und Absorber für eine optimale Wirkung garantiert, ist ebenfalls aus Holz gefertigt.

Der Kunde kann sich bei der Bestellung prinzipiell zwischen drei verschiedenen Ausführungen entscheiden. Zunächst kann er sich aus über 25 Millionen Motiven, die der Hersteller offeriert, entscheiden, welches davon künftig seinen persönlichen Absorber zieren soll. Viele werden da wohl etwas überfordert sein, und ohnedies viel eher auf die zweite Variante zurück greifen, nämlich ein eigenes Sujet für den Druck zu liefern, etwa in Form eines Fotos. Die dritte Option besteht darin, sich für ein Baumwoll-Leinen-Gemisch als Oberfläche zu entscheiden, wobei das Unternehmen hierfür auch passende Kissenhüllen, Tagesdecken oder Tischtücher anbietet, sodass tatsächlich der gesamte Wohnraum in einem einheitlichen Design gestaltet werden kann.

Wer nun denkt, dies alles sei ein enorm kostspieliges Unterfangen, der irrt. Die Preise dieser Lösungen sind erfreulich moderat gestaltet, sodass die Kosten tatsächlich keinerlei Hindernis für das „Projekt optimierter Hörraum“ sein können.

So gibt Performance Audio etwa für die Lösung Sounds of Science Hertz 75 x 100 einen empfohlenen Verkaufspreis von € 199,- pro Stück an. Das Produkt Sounds of Science Hertz 60 x 120 kostet ebenso € 199,- pro Stück. Die Lösung Sounds of Science Hertz 120 x 120 sowie Sounds of Science 100 x 150 schlagen mit jeweils € 369,- zu Buche. Sounds of Science Hertz 120 x 180 ist mit € 499,- pro Stück zu budgetieren. Abgerundet wird das Angebot übrigens durch einen Tiefton-Absorber, den Sounds of Science Super Chunk Corner mit Abmessungen von 100 x 60 zum Preis von € 459,- pro Paar.

Share this article