Streng limitiert - Pro-Ject 2-Xperience Basic+ Superpack

Ein Schallplattenspieler ist nicht allein ein hervorragendes Werkzeug, um Musik auf höchstem Niveau genießen zu können, sondern auch ein Beispiel für meisterhafte Feinmechanik und nicht zuletzt ein Blickfang, der zeigt, dass dessen Besitzer Sinn für das Besondere hat, ein Genussmensch ist. Dementsprechend wichtig ist natürlich auch das Design, zumal ein Plattenspieler zumeist über viele Jahre eingesetzt wird.

Von Michael Holzinger (mh)
01.02.2011

Share this article


„Wir sind davon überzeugt, dass sich viele Kunden einen Schallplattenspieler in schickem Acryl wünschen,“ meint Heinz Lichtenegger, Geschäftsführer von Pro-Ject Audio Systems. „Daher haben wir uns bemüht, ein außergewöhnliches Sondermodell zu einem besonders attraktiven Preis anzubieten.“ Das Ergebnis ist der Pro-Ject 2-Xperience Basic+, der nunmehr als so genannter Superpack in einer auf lediglich 500 Stück streng limitierten Auflage in Deutschland und Österreich angeboten wird.

Die Basis dieses Sondermodells stellt natürlich der Pro-Ject 2-Xperience dar, wobei allerdings - um den anvisierten Verkaufspreis zu erzielen - die Laufwerkskonstruktion in einigen Punkten vereinfacht werden musste. Um dies auszugleichen setzen die Entwickler von Pro-Ject Audio Systems bei diesem neuen Sondermodell auf den sehr einfachen, aber auf Grund seines speziellen Konstruktionsprinzips herausragend klingenden Tonarm des Pro-Ject Essentials mit Einpunkt-Lager. Der 8,6 Zoll Aluminium-Tonarm soll durch diese spezielle Konstruktion Resonanzen äußerst effektiv in die Tonarmbasis und damit das Plattenspieler-Chassis ableiten. In gewohnter Weise sind das Tonarmrohr und die Headshell zur Optimierung des Resonanzverhaltens aus einem Stück gefertigt.

Das Chassis des Pro-Ject 2-Xperience+ ist aus Acryl gefertigt und weist höhenverstellbare, kautschukbedämpfte Alu-Kegelfüsse auf. Über ein Plattenteller-Lager mit einer Buchse aus Messing mit Edelstahlachse und Teflonboden ist wird der immerhin 2 kg schwere Sandwich-Plattenteller aus MDF aufgenommen, der eine Vinyl-Auflage bietet. Angetrieben wird der Plattenteller über einen Riemenantrieb mit präsisionsgeschliffenem Riemen und einem besonders leise laufenden Wechselstrommotor vom Typ Select 2, der über eine gefederte Vier-Punktaufhängung im Chassis ruht. Die Drehzahl wird manuell zwischen 33 und 45 Umdrehungen umgeschalten.

Selbstverständlich ist das Anschluss-Terminal des Pro-Ject 2-Xperience+ mit vergoldeten Cinchbuchsen und Masseklemme ausgestattet, wobei Pro-Ject Audio Systems in diesem Fall nicht nur eine Plattenklemme, sondern zudem auch ein besonders hochwertiges Anschlusskabel in Form des Pro-Ject Connect-it Phono mit einer Länge von 82 cm beilegt.

In guter Tradition wird auch dieser Plattenspieler als Superpack mit vormontiertem Tonabnehmer-System ausgeliefert, sodass der Kunde das Laufwerk - bis auf ein paar unumgängliche Handgriffe wie das Entfernen diverser Transport-Sicherungen - sofort einsetzen kann. In diesem Fall setzt Pro-Ject Audio Systems auf den Ortofon MC-25 als Tonabnehmer-System, das sich - so der Hersteller - durch ein besonders gutes Preis/Leistungsverhältnis auszeichnen soll.

Der Pro-Ject 2-Xperience Basic+ Superpack ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Als unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis gibt der Hersteller € 799,- an. Wie bereits erwähnt gibt es allerdings dieses spezielle Laufwerk als Komplett-Paket nur in sehr geringer Stückzahl. Insgesamt werden davon lediglich 500 Stück angeboten, sodass man sich wohl nicht allzulange Zeit lassen sollte, wenn man mit diesem besonders attraktiven Schallplattenspieler zu einem sehr fairen Preis liebäugelt. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim österreichischen Vertrieb, der Firma Audio Tuning Vertriebs GmbH in Wien.

Michael Holzinger

Share this article