Foto © System Audio A/S

System Audio SA Mantra 60 im Test - Ganz nah an der Musik?

Mantra, dieses ursprünglich aus dem Sanskrit stammende Wort kann vielerlei Bedeutungen haben. Im Wesentlichen handelt es sich dabei jedoch um Sprüche, die eine wesentliche Aussage enthalten, um „heilige Sprüche“ die durch meditative Wiederholungen ihre Kraft entfalten sollen. Dass System Audio diese Bezeichnung für Lautsprecher-Systeme wählte, lässt bereits viele Rückschlüsse auf die zugrundeliegende Philosophie zu.

Kurz gesagt...

Musik, ganz besonders intensiv zu erleben, das sei das Mantra der Entwickler von System Audio, das sie im gleichnamigen Lautsprecher-System SA Mantra 60 umsetzten.

Wir meinen...

Sehr agiles, spielfreudiges Lautsprecher-System, überaus kompakt und somit auch für jene geeignet, die wenig Platz zur Verfügung haben, aber dennoch auf ein hochwertiges Lautsprecher-System nicht verzichten wollen
Hersteller:System Audio A/S
Vertrieb:AUDIO exclusive - the higher end
Deutschand:Libra Audio
Preis:€ 2.499,-

Von Michael Holzinger (mh)
11.09.2011

Share this article


Das skandinavische Unternehmen System Audio verfolgt seit Jahr und Tag eine sehr sympathische Philosophie, die man konsequent bei allen Entwicklungen über das gesamte Sortiment verfolgt. Lautsprecher-Systeme aus dem Hause System Audio zeichnen sich nicht zuletzt dadurch aus, dass diese als ideale Lösungen für Wohnräume konzipiert sind. Bei den Systemen aus Roskilde in Dänemark hat man nie das Gefühl, dass man einen Raum rund um das HiFi-System gestalten muss oder dieses gar zu dominierend wirken könnten, ganz im Gegenteil. Die Entwickler legen offensichtlich viel Wert darauf, dass sich ihre Lautsprecher-Systeme allein durch besonders kompakte Abmessungen, aber auch durch ein sehr zurückhaltendes, teilweise geradezu betont schlicht wirkendes Design in jedes Wohnumfeld integrieren lassen. Selbst die High-end Lösungen des Unternehmens fügen sich zumeist harmonisch in den Hörraum ein, ohne das dafür gröbere Umgestaltung nötig sind.

Dies gilt natürlich auch für unsere aktuellen Testkandidaten, die System Audio SA Mantra 60, die sich im Produktsortiment des dänischen Lautsprecher-Spezialisten als sehr universell einsetzbare System in der mittleren Preislage präsentieren.

Dieses System bildet geradezu beispielhaft all die Merkmale ab, die System Audio nach eigenem Bekunden als wesentliche Grundpfeiler bei der Entwicklung von Lautsprecher-Systemen ansieht. Und auch der Name dieses Systems ist, grob gesprochen „Programm“. Mantra, dieser ursprünglich aus dem Sanskrit stammende Begriff soll zum Ausdruck bringen, dass diese ganz dem Credo des Firmengründers Ole Witthøft entsprechen, dessen oberstes Ziel sei, den Zuhörer auch zuhause das Gefühl zu vermitteln, dem Musiker ganz nah zu sein und somit ein unmittelbares Erleben der Musik in all ihren Details und der ganzen Intensität zu ermöglichen.

Witthøft ist der Überzeugung, dass dies am ehesten durch vergleichsweise einfache Systeme realisierbar ist. Sein oberster Leitspruch ist dementsprechend „Weniger ist mehr!“ , und diesen hat er natürlich auch bei den System Audio SA Mantra 60 umgesetzt.

Dies schlägt sich bereits beim Design der Lautsprecher-Systeme nieder, denn wie bereits einleitend erwähnt, soll das System sehr einfach in jeden Wohnraum integriert werden können. Dies beginnt, ganz banal, bei den Abmessungen des Lautsprecher-Systems. So misst die System Audio SA Mantra 60 zwar 113 cm in der Höhe und 27,5 cm in der Tiefe. bei der Breite zeigt sich dieses Lautsprecher-System geradezu als echter „Flachmann“, denn sie misst nur 14,5 cm. Damit sollte wirklich in jedem Wohnraum mehr als ausreichend Platz sein, um dieses Lautsprecher-System optimal und ohne Kompromisse eingehen zu müssen, aufstellen zu können.

Natürlich erfordern diese kompakten Abmessungen spezielle konstruktive Maßnahmen, doch dazu später mehr, bleiben wir kurz noch bei den optischen Merkmalen dieses Lautsprecher-Systems. System Audio bietet das System in verschiedenen Varianten an, wobei alle erhältlichen Versionen durch ein sehr zurückhaltendes Design glänzen. So kann man zwischen einer Ausführung in Echtholz-Furnier Esche schwarz, Kirsche, Ebenholz oder Ahorn wählen. Zudem wird das System versehen mit schwarzem Hochglanz-Lack als auch mit weißem satinierten Finish angeboten. Vor allem bei der Ausführung in Weiss stellen die tiefschwarzen und zahlreich vorhandenen Membranen einen sehr reizvollen Kontrast dar, sodass man wohl gerne auf den natürlich im Lieferumfang enthaltenen Lautsprecher-Grill zum Schutz der Membranen verzichtet. Zumal dieser Grill allein mit Magneten gehalten wird und somit keine unschönen Aussparungen bzw. Montage-Vorrichtungen zu sehen sind. Zumal in jedem Fall die Frontplatte ebenfalls in einem unterschiedlich ausgeführten Lackierung ausgeführt ist, was ebenso einen weiteren sehr interessanten Akzent setzt, wie die ebenfalls in jeder Ausführung in Schwarz gehaltene Grund-Platte des Lautsprecher-Systems.

An der Rückseite dieser Grund-Platte sind auch die sehr massiv ausgeführten Lautsprecher-Klemmen zu finden, die sowohl Bananas als auch blanke Kabelenden aufnehmen und diesen sicheren Halt bieten.

Aus technischer Sicht handelt es sich bei der System Audio SA Mantra 60 um ein Dreiwege-Bassreflex-System, wobei Ole Witthøft schon allein auf Grund der geringen Breite auf Treiber mit vergleichsweise geringem Durchmesser setzt, dafür aber mehr als ausreichend davon an der Front unterbrachte. Somit gleicht die System Audio SA Mantra 60 schon allein optisch einer wahren Klangsäule.

Gleich vier Treiber des Typs System Audio W1108XL mit 4,5 Zoll fungieren als Basstreiber, die im Zusammenspiel mit dem nach hinten ausgeführten Bassreflex-System den untersten Frequenzbereich abdecken. In den mittleren Lagen übernimmt ein weiterer 4,5 Zoll W1108XL und für den Hochtonbereich ist ein 1 Zoll T2504XS zuständig. System Audio setzt bei den Tief- und Mittenton-Treibern auf die so genannte XL-Technologie, die trotz der bereits angeführten vergleichsweise geringen Durchmesser der Membranen eine besonders effektive Wirkweise und somit eine dynamische Wiedergabe erlauben soll. Im Mittelpunkt steht dabei eine Konstruktion mit besonders geringer bewegter Masse, also sehr leichten Lautsprecher-Membranen und gleichzeitig sehr effektiven Antrieben. Durch die geringe Masse sollen die Membranen sehr schnell bewegt werden können und somit eine stets akkurate Wiedergabe erlauben. Da aber dennoch jede Menge „Luft“ bewegt werden muss, um auch wirklich entsprechenden Druck aufbauen zu können, gibt es eben ein paar Treiber mehr. Während bei den Tief- und Mittenton-Treibern also die XL-Technologie zum Einsatz kommt, steht dem gegenüber die System Audio XS-Technologie beim Hochtöner. Hier war das Ziel, dass die Wiedergabe der System Audio SA Mantra 60 insgesamt weitestgehend unabhängig vom Raum ist, dieses Lautsprecher-System also sehr flexibel platziert werden kann. Während bei den übrigen Treibern speziell beschichtete Papiermembranen zum Einsatz kommen handelt es sich beim Hochtöner um eine Textil-Membrane, die ebenfalls eine überaus geringe Masse aufweist und von leistungsstarken Magneten angetrieben wird.

Die Treiber sind in insgesamt acht Kammern untergebracht, wobei sechs davon miteinander verbunden sind, zwei als abgeschlossene Systeme ausgeführt wurden. Der dänische Hersteller setzt zudem auf eine massive Konstruktion aus MDF, die eine Stärke zwischen 18 mm und 48 mm aufweisen. Dies führt dazu, dass die System Audio SA Mantra 60 stolze 22 kg auf die Waage bringt.

Was sich hier so einfach darstellt, dürfte die Entwickler jedoch zunächst vor große Probleme gestellt haben. Insgesamt hat die Entwicklung dieses Lautsprecher-Systems nach Angaben des Unternehmens zweieinhalb Jahre in Anspruch genommen. Nach umfangreichen Studien am PC wurden laut System Audio insgesamt 28 Prototypen gefertigt, bevor man mit dem Ergebnis zufrieden war und aus der schlanke Speaker all die Eigenschaften eines „großen“ Lautsprecher-Systems aufwies.

Brechen wir das mal auf nackte Zahlen herunter: Die System Audio SA Mantra 60 ist für eine Leistung von 250 Watt ausgelegt und weist eine Impedanz von 8 Ohm auf. Nach Herstellerangaben deckt das System einen Frequenzbereich von 41 bis 35.000 Hz ab, wobei die mit feinsten, aber nur wenigen Bauteilen bestückten Frequenzweichen, ausgeführt als Filter mit 18 dB pro Oktave bei 600 bzw. 2.500 Hz eine Arbeitsteilung zwischen den Treibern vornehmen. Der Wirkungsgrad des Lautsprecher-Systems wird vom Hersteller mit 89 dB angegeben.

Lassen wir die reinen Kennzahlen nun beiseite und widmen uns dem wirklich wesentlichen, dem Klang der System Audio SA Mantra 60. Wir hatten die Gelegenheit, das System in zwei Konfigurationen zu hören. Einerseits als klassisches Stereo-System im Zusammenspiel mit feiner Elektronik aus dem Hause Musical Fidelity, sowie im Rahmen eines AV-Setups an Elektronik von Yamaha und im Zusammenspiel mit weiteren Lautsprecher-Systemen und einem passenden aktiven Subwoofer von System Audio.

Auch wenn das Lautsprecher-System sehr „pflegeleicht“ ist, wenn es um die korrekte Aufstellung geht, sollte man natürlich dennoch versuchen, die optimalen Voraussetzungen zu schaffen. System Audio empfiehlt, der SA Mantra 60 zumindest 30 cm Freiraum zu gewähren, und dies sollte man auch beachten. Doch selbst dann kann dieses Lautsprecher-System, dies muss man ganz offen sagen, durchaus ein echtes Biest sein. Wobei dies bitte durchaus im positiven Sinn zu verstehen ist. Auch wenn das System, wie vom Hersteller angestrebt, unabhängig vom Raum eine weitestgehend homogene Darbietung liefert, so kann sich das System natürlich dennoch nicht ganz den physikalischen Gesetzen entziehen. So ist das Bestreben, ein zwar sehr schmales, aber dennoch sehr kraftvolles Lautsprecher-System zu konstruieren, derart gut gelungen, dass die System Audio SA Mantra 60 enorme Kräfte im unteren und mittleren Frequenzbereich freisetzen kann, die - bei ungünstigen Raumverhältnissen - für so manchen wohl zu viel des Guten sein können. Dies gilt vor allem für die reine Musikdarbietung, bei Filmton kann dieses etwas Mehr ja durchaus willkommen sein. Allerdings kann man dieser Kraftentfaltung sehr einfach entgegenwirken, denn ein Detail haben wir bislang noch verschwiegen.

Eine der insgesamt acht Kammern ist so konzipiert, dass man an der Unterseite einfach bis zu 3 Liter und somit rund 7 kg Sand einfüllen kann. Allein damit lässt sich die Kraftentfaltung der System Audio SA Mantra 60 bändigen, sodass man sehr gut steuern kann, wie mächtig die schlanke dänische Schönheit tatsächlich zu Werke geht.

Unserem Empfinden nach empfiehlt sich diese Maßnahme in jeden Fall, denn so gerät die Darbietung der System Audio SA Mantra 60 viel defizieler, detaillierter, kurz gesagt deutlich homogener, ohne jedoch auch nur einen Deut an Agilität und Vitalität zu verlieren.

Es ist erstaunlich, wie akkurat dieses Lautsprecher-System jedwede Musik zum Besten gibt. Gleichgültig ob Klassik in kleiner oder großer Besetzung, sanften Blues und quirligen Jazz, allem fühlt sich die System Audio SA Mantra 60 gewachsen und schreckt selbst vor hart am Limit komprimiertem Pop und mächtigen Rock nicht zurück, sondern präsentiert alles exakt „auf den Punkt“ mit einer Gelassenheit, die man dem schlanken System nicht zutrauen würde. Allerdings muss auch klar gesagt werden, dass dieses System für typische Wohnräume konzipiert wurde, also einen Hörraum mit rund 20 bis 30 m2. Bei dieser Raumgröße dürfte vor allem für all jene die Grenze der Möglichkeiten der SA Mantra 60 erreicht sein, die gerne auch mal „etwas“ lauter hören.

Alles in Allem können wir dieses Lautsprecher-System des dänischen Spezialisten also nur empfehlen. Mit dem System Audio SA Mantra 60 steht vor allem all jenen eine besonders attraktive Alternative zu den allzuoft in diesem Fall eingesetzten Kompakt-Systemen zur Verfügung, die viel Wert auf ein reduziertes, elegantes Design legen oder aber nur wenig Platz im Hörraum haben. Gute Lautsprecher wie die System Audio SA Mantra 60 muss man nicht verschämt verstecken, sie fügen sich harmonisch in den Wohnraum ein, und erfreuen Musikliebhaber mit überzeugenden Klang und sind somit der ganze Stolz ihrer Besitzer. Mit einem Paarpreis von € 2.499,- muss man dafür auch nicht all zu lange sparen. Weitere Informationen erhalten Sie im Fachhandel.

Auf den Punkt gebracht

Sehr agiles, spielfreudiges Lautsprecher-System, überaus kompakt und somit auch für jene geeignet, die wenig Platz zur Verfügung haben, aber dennoch auf ein hochwertiges Lautsprecher-System nicht verzichten wollen

7,0 (Sehr Gut)

The Good

  • Äußerst kompaktes reduziertes und exklusives Design
  • überaus agil aufspielend
  • sehr dynamische und detailreiche Wiedergabe

The Bad

  • Muss im unteren Mittenbereich und in den tiefen Frequenzen mitunter ein wenig "gezügelt" werden.
7 Klang
8 Design
7 Preis/Leistung

Share this article