T+A TA Control - Alles im Griff mit neuer App für Apple iOS

Die HiFi-Schmiede T+A stellt nunmehr eine spezielle App für Apple iOS zur Verfügung, die eine besonders komfortable, intuitive Steuerung netzwerkfähiger Lösungen erlauben soll. Die neue TA Control für Apple iPhone, iPod touch und iPad kann neben dem T+A K8, T+A K2 Blu, dem T+A Music Receiver der E-Serie auch zur Steuerung des T+A Music Player balanced und dem kompakten System T+A CALA eingesetzt werden.

Von Michael Holzinger (mh)
25.09.2012

Share this article


Zwar hält das Angebot der deutschen HiFi-Schmiede T+A elektroakustik GmbH & Co. KG seit geraumer Zeit etliche netzwerkfähige Lösungen bereit, eine spezielle, eigens dafür entwickelte App stand aber bislang nicht zur Verfügung. Hier mussten sich Kunden mit Lösungen von Drittanbietern begnügen. Nicht, dass es deren nicht genug gäbe, über mangelndes Angebot kann man sich also keinesfalls beschweren, eine speziell an die individuellen Möglichkeiten der Geräte angepasste App bietet aber selbstverständlich einen deutlich höheren Komfort und Flexibilität.

Man hat sich zwar ein wenig Zeit damit gelassen, nun aber steht auch bei T+A eine gezielt auf die Möglichkeiten der eigenen Lösungen optimierte App für Apple iOS und somit Apple iPhone, iPod touch als auch iPad zur Verfügung.

Diese Fernbedienungslösung für vernetzte HiFi-Systeme aus dem Hause T+A trägt die schlichte Bezeichnung TA Control und ist ab sofort kostenlos im Apple iTunes App Store zu finden. Wie bereits einleitend erwähnt, kann diese neben dem T+A K8, T+A K2 Blu, dem T+A Music Receiver der E-Serie auch zur Steuerung des T+A Music Player balanced und dem kompakten System T+A CALA eingesetzt werden.

Allerdings ist für alle aufgezählten Geräte ein entsprechendes Update erforderlich, die das Unternehmen direkt über die eigene Webseite im entsprechenden Support-Bereich offeriert. Hier steht auch eine ausführliche Beschreibung aller Möglichkeiten der neuen App mit dem jeweiligen Gerät von T+A zur Verfügung.

Wann, und ob überhaupt T+A auch eine entsprechende App für Google Android anbieten wird, also jenem Betriebssystem bei mobilen Devices, das längst das führende am Markt ist, ist derzeit nicht bekannt.

Share this article