Responsive image Mobil

TEST - quadral Breeze One Wireless Speaker

Foto © Michael Holzinger - sempre-audio.at

quadral GmbH & Co. KG liefert mit der quadral Breeze Familie eine eigene Produktreihe so genannter Wireless Speaker, die Flexibilität mit hoher Klangqualität als portable Lösung vereinen sollen. Besonders sticht hierbei der quadral Breeze One hervor, der klein genug für den mobilen Einsatz erscheint, aber mit ausreichend Volumen für beste Klangqualität versehen ist.

Kurz gesagt...

Musik aus verschiedensten Quellen ist ja mit dem Smartphone kein Problem, in Verbindung mit einem portablen Speaker macht es dann auch so richtig Spass, etwa wenn es sich um eine besonders spannende Lösung wie den quadral Breeze One handelt.

Wir meinen...

Ausdrücklich wollen wir festhalten, dass der quadral Breeze One erfreulicherweise kein weiterer typischer „Bluetooth Speaker“ ist, der mit angeblich brachialem Bass und mächtigem „Rundumklang“ wirbt. quadral GmbH & Co. KG weiß eben sehr genau, was Kunden erwarten, wenn sie sich für eine Lösung der Spezialisten aus Hannover entscheiden, sodass man den quadral Breeze One als portablen „HiFi-Speaker“ im weitesten Sinne auslegte. Darf man das bei einem portablen Speaker überhaupt so beschreiben? Nun, lesen Sie selbst, warum wir glauben, dass dies sehr wohl zulässig, gar angebracht ist...
Hersteller:quadral GmbH & Co. KG
Vertrieb:quadral GmbH & Co. KG
Preis:€ 299,-

Von Michael Holzinger (mh)
18.06.2018

Share this article


Seit Jahr und Tag floriert im Bereich Consumer Electronics ein Produktsegment wie kaum ein anderes, und zwar jenes der so genannten portable Speaker. Es sind vor allem Smartphones und Tablets, die diesen Markt befeuern, denn Konsumenten sehen in ihren mobilen Begleitern unter anderem eine überaus flexible Möglichkeit, auf Musik aus verschiedensten Quellen immer und überall zugreifen zu können. Dies führt etwa dazu, dass heutzutage soviel Musik konsumiert wird, wie niemals zuvor…

Lange Zeit wurde dieser Markt von etablierten Lautsprecher-Produzenten nur halbherzig bedient oder gar zur Gänze ignoriert. Ein Fehler, wie wir meinen, denn soll man dieses Marktsegment tatsächlich jenen überlassen, die kaum oder überhaupt keine Ahnung davon haben, was guter Klang ist?

Da mag so manch ausgewiesener High-ender angesichts kompakter Aktiv-Speaker mit etablierten Namen der HiFi-Szene die Nase rümpfen, aber letztlich stellt es heutzutage eine immense Chance dar, mit feinen portablen Lösungen vom Spezialisten echte Alternativen anzubieten, um gänzlich neue Kundenschichten anzusprechen, die man mit klassischen HiFi-Lösungen allein zunächst wohl gar nicht erreicht, somit den Konsumenten da abholt, wo er ist. Dies gilt ganz speziell dann, wenn es sich um eine jugendliche Kundenschicht handelt…

Genau dies haben erfreulicherweise längst zahlreiche renommierte Hersteller erkannt, und bieten eine Vielzahl unterschiedlichster Lösungen an, die sich problemlos und auf vielfältige Art und Weise in den Alltag der Konsumenten integrieren lassen, wie etwa auch das deutsche Unternehmen quadral GmbH & Co. KG.

Eins muss man klar festhalten, quadral GmbH & Co. KG ist mit Sicherheit kein Unternehmen, das leichtfertig seinen über Jahre hinweg erarbeiteten tadellosen Ruf riskiert, um nur möglichst schnell irgendwie im Bereich portabler Lautsprecher-Systeme mitspielen zu können. Man hat sich mit Bedacht diesem Bereich angenähert, hat sich ausreichend Zeit gegönnt, um die Situation am Markt genau zu analysieren, und mit dem richtigen Produktportfolio auf die Entwicklung reagieren zu können. Das Ergebnis präsentiert sich nunmehr in der so genannten quadral Breeze Series.

Die Familienbande der quadral Breeze Series

Interessant ist, dass das Unternehmen aus Hannover bereits im Jahr 2016 erste Konzepte dieser quadral Breeze Series präsentierte, dies aber aber ganz klar als erste Konzepte verstand, und die High End 2016 somit dazu nutzte, Feedback von Fachhandelspartnern und auch Konsumenten zu erhalten. Dies wiederum diente als Basis dafür, wie sich die quadral Breeze Series nun final präsentiert, und zwar in Form des quadral Breeze One, quadral Breeze Two, quadral Breeze M sowie quadral Breeze S.

Wir haben uns für diesen Test den quadral Breeze One auserkoren, und zwar aus einem einfachen Grund: der Quadral Breeze ist, und da greifen wir unserem Fazit ein wenig vor, mit Sicherheit jene Lösung der quadral Breeze Series insgesamt, der genau die richtige Mischung aus Mobilität und Flexibilität darstellt und mit allen Tugenden aufwartet, die man bei einer derartigen Lösung von einem Spezialisten wie quadral GmbH & Co. KG erwarten darf.

Kompakt und überaus chic…

Beginnen wir also mit Eckdaten, die angesichts der speziellen Produktgruppe von besonderer Relevanz sind, und zwar den Abmessungen des quadral Breeze One. Dieser misst in der Höhe exakt 22 cm, weist eine Breite von 15,5 cm, und eine Tiefe von 12 cm auf. Allerdings bringt er rund 2,3 kg auf die Waage, dies sei nicht verschwiegen, kann aber als klares Indiz für die solide Gehäuse-Konstruktion gewertet werden.

Seine prinzipielle Konzeption erinnert zumindest ein wenig an portable Lösungen aus den 50er und 60er Jahren, ein wenig Retro Chic ist wohl durchaus gewollt. Allerdings weisen die klaren Linien diese Lösung als eine mit modernem, reduzierten Industrie-Design auf, ebenso die nahezu nahtlos in die Front integrierten Speaker, die mit einem soliden Metall-Gitter geschützt sind. Auch das rückseitige Panel aus Metall wirkt sehr hochwertig, das Bedienfeld an der Oberseite mit Aluminium-Tastern verleiht den quadral Breeze One den letzten Feinschliff für ein edles Erscheinungsbild. Das sprichwörtliche Tüpfelchen auf dem i aber ist der an der Rückseite montierte Tragegriff in Form einer Lederschlaufe, die natürlich in erster Linie überaus praktisch für den Transport, aber zudem auch ein effektives Design-Element ist.

Es sei an dieser Stelle erwähnt, dass man beim quadral Breeze One die Wahl zwischen Weiss und Schwarz hat, wobei der Hersteller von seidenmattem Schleiflack spricht.

Drinnen oder draußen? Sowohl als auch…

Der quadral Breeze One fühlt sich zunächst überall im Hause wohl, wo es gilt auf einfachste Art und Weise Musik zu genießen. Auf Grund der erwähnten überaus kompakten Abmessungen muss man auch gar nicht lange überlegen, ob der „Kleine“ hinpasst, oder nicht, er passt hin… Die Unterseite weist einen Silikon-Rahmen auf, sodass man keinerlei Bedenken selbst bei empfindlichen Oberflächen haben muss.

Man muss sich nicht einmal Gedanken über eine Steckdose in unmittelbarer Nähe machen, denn auf Grund eines integrierten Akkus spielt der quadral Breeze One auch ohne Versorgung übers Stromnetz.

Dies erlaubt es auch, den quadral Breeze One etwa auf der Terrasse einzusetzen, am Balkon oder Garten, wobei auch dies noch nicht die finale Grenze für ihn darstellen muss. Nicht zuletzt durch die elegante und eben auch praktische Schlaufe ist der quadral Breeze One auch bei einem Ausflug ein idealer Begleiter. Der integrierte Akku wird vom Hersteller als Hochleistungs-Akku beschrieben und soll bis zu 20 Stunden Laufzeit garantieren, eine Angabe, die wir aus eigener Erfahrung durchwegs bestätigen können. Das Netzteil ist übrigens direkt in das Gerät integriert.

Eins sei aber in diesem Zusammenhang ausdrücklich festgehalten, der quadral Breeze One ist keine „Outdoor-Lösung“, somit ist zu hohe Feuchtigkeit und Staub eher zu vermeiden…

Kleiner „HiFi-Speaker“…

Ausgelegt ist der quadral Breeze One als so genanntes Zweiwege-Bassreflex-System, kann also auf einen 115 mm Tiefton-Treiber in Kombination mit einem 19 mm Hochtöner vertrauen. An der Rückseite, links unten, steht zudem besagtes Bassreflex-System zur Verfügung. Angetrieben werden die Speaker mit einem in Class D arbeitendem Verstärker-Modul, das 25 Watt liefert.

Der quadral Breeze One als Bluetooth Speaker

Zunächst sei erwähnt, dass der quadral Breeze One natürlich über einen analogen Eingang verfügt, und zwar in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse. Dies dürfte allerdings zumeist von eher geringem Interesse sein, schließlich steht allen ja zudem voran Bluetooth zur Verbindung, um auf einfachste Art und Weise ein Smartphone oder ein Tablet als Quelle zu nutzen.

Dafür gilt es zunächst, die Eingangswahl mittels entsprechendem Taster an der Oberseite auf Bluetooth zu wechseln, sodass die Status LED in Blau erstrahlt. Die erstmalige Verbindung klappt übrigens binnen weniger Augenblicke mit Hilfe eines „BT Pair“ Tasters an der Rückseite des quadral Breeze One, schon steht dieser für die Wiedergabe unterschiedlichster Inhalte zur Verfügung. Mit Hilfe von Smartphones und Tablets kann man nicht nur eigene Inhalte wiedergeben, auch der Zugriff auf verschiedenste Online-Angebote ist damit jederzeit und überall möglich.

Über einen USB-Port an der Rückseite können Smartphones und Tablets übrigens während der Musik-Wiedergabe mit Strom versorgt werden. In der Praxis schmälert dies die Akkulaufzeit des quadral Breeze One nur in sehr geringem Ausmaß.

Ab ins Netzwerk…

Der quadral Breeze One ist aber mehr als ein so genannter portabler Bluetooth Speaker, er lässt sich auch ins heimische WLAN integrieren, ist dafür also mit einem WiFi Modul ausgestattet, einen klassischen Netzwerk-Anschluss bietet das System hingegen nicht. Wozu auch…

Die Einbindung ins Netzwerk erfolgt ebenfalls auf einfachste Art und Weise, denn dafür steht einerseits die quadral breeze Player App für Google Android und Apple iOS zur Verfügung, zudem ist der quadral Breeze One mit WPS ausgestattet, sodass bei entsprechenden WLAN Access Points bzw. Routern die ganze Einbindung ins Netzwerk defacto auf Knopfdruck erfolgt.

Mit Hilfe der quadral breeze Player App fungiert der quadral Breeze One zunächst als dlna-zertifizierter UPnP Streaming-Client, kann also auf entsprechende Inhalte im Netzwerk zugreifen, die etwa auf einer zentralen Netzwerk-Speicherlösung, einer so genannten NAS (Network Attached Storage) hinterlegt sind. Die App durchsucht diese Datenquellen, und stellt nach kurzer Zeit alle Inhalte übersichtlich zur Auswahl zur Verfügung.

Darüber hinaus erlaubt die quadral Breeze Player App aber auch den Zugriff auf Dienste wie Spotify natürlich inklusive Spotify Connect, TuneIn und TIDAL, wobei ein entsprechendes Abonnement bzw. ein entsprechender Account allerdings vorausgesetzt wird.

Einer allein mag zu wenig sein…

Besonders spannend wird es dann, wenn man nicht nur einen quadral Breeze One sein Eigen nennt…

Dann nämlich kann man diese mit Hilfe der App etwa zwei quadral Breeze One zu einem Stereo-Pärchen verbinden. Viel relevanter aber wohl ist, dass man mehrere Lösungen der quadral Breeze Series im Multiroom-Verbund einsetzen kann, somit in mehreren Räumen die gleiche Musik-Playlists wiedergibt, zentral gesteuert mit der quadral Breeze Player App. Dazu wird zunächst ein Master ausgewählt, dem die übrigens Speaker „folgen“. Ebenso können verschiedene Speaker mit individueller Musik „bespielt“ werden.

Übrigens, der quadral Breeze One ist auch Apple AirPlay-kompatibel, kann also im Netzwerk über Apple iPhone, Apple iPad oder Apple iTunes direkt angesprochen werden und im Verbund mit weiteren Apple AirPlay-kompatiblen Lösungen eingesetzt werden.

Was es noch zu sagen gibt…

Wir haben es zwar bereits hie und da erwähnt, es sei abschließend aber noch explizit darauf hingewiesen… Der quadral Breeze One bietet an der Oberseite ein Tastenfeld, mit dem sich alle relevanten Funktionen direkt abrufen lassen. Neben einem Standby-Taster - der eigentliche Hauptschalter ist an der Rückseite zu finden - stehen hier ein Eingangswahlschalter mit verschiedenfarbener LED, Volume-Tasten sowie vier Stationstasten zur Verfügung, denen man über die App verschiedene Aufgaben zuweisen kann. In Summe ergibt dies eine komfortable Steuerung direkt am Gerät.

Und wie klingt’s?

Ausdrücklich wollen wir festhalten, dass der quadral Breeze One erfreulicherweise kein weiterer typischer „Bluetooth Speaker“ ist, der mit angeblich brachialem Bass und mächtigem „Rundumklang“ wirbt. quadral GmbH & Co. KG weiß eben sehr genau, was Kunden erwarten, wenn sie sich für eine Lösung der Spezialisten aus Hannover entscheiden, sodass man den quadral Breeze One als portablen „HiFi-Speaker“ im weitesten Sinne auslegte. Musik wird hier tunlichst unverfälscht wiedergegeben, wobei, und dies ist erstaunlich angesichts der kompakten Abmessungen, ein wirklich rundes, ausgewogenes und damit stimmiges Klangbild über einen weiten Frequenzbereich hinweg geboten und auch die Dynamik betreffend eine natürliche Abbildung erzielt wird. Dass der Hersteller den Frequenzbereich des quadral Breeze One Wireless Speaker also mit 60 Hz bis 25 kHz angibt, ist da nur eine Bestätigung unseres Höreindrucks.

Natürlich ist dieser nicht zu vergleichen mit herkömmlichen stationären HiFi-Systemen, das ist aber auch nicht seine Aufgabe. Hier gilt es, Musik im einfachsten Fall direkt vom Smartphone mittels Bluetooth fein erklingen zu lassen. Und zwar überall da, wo es der Anwender wünscht.

Dem überlässt es quadral GmbH & Co. KG auch, ob er den quadral Breeze One wirklich allein mit Bluetooth nutzt, sei es nun zuhause oder unterwegs, oder aber diesen in sein heimisches Netzwerk einbindet und damit verschiedenste Szenarien ermöglicht.

Auf den Punkt gebracht

Mit dem quadral Breeze One steht ein überaus vielseitiger portabler Speaker zur Verfügung, der einerseits mit hoher Flexibilität eine Nutzung mit verschiedensten Quellen sowohl zuhause, im Freien oder gar unterwegs erlaubt. Besonders beeindruckt hat uns dabei, dass man mit einer sehr ansprechenden Klangqualität verwöhnt wird, die das entspannte genießen von Musik garantiert. Hier punktet quadral GmbH & Co. KG durch die jahrelange Expertise in der Entwicklung von Lautsprecher-Systemen, die man hier in besonders kompakter Art und Weise, zudem in besonders eleganter Form einsetzte. Der quadral Breeze One erhält somit ganz klar eine Empfehlung der Redaktion.

7,0 (Sehr gut)

The Good

  • Sehr elegantes Design
  • Bluetooth und WiFi an Bord
  • kann mit verschiedensten Online-Diensten genutzt werden
  • lange Akku-Laufzeit
  • sehr feiner Klang

The Bad

  • mit etwas über 2 kg sicher nicht der leichteste alltägliche Begleiter auf allen Wegen
7 Klang
7 Bedienung
7 Design
8 Preis/Leistung

Share this article

Testumfeld

sempre-audio.at Empfehlung der Redaktion

Apple iPhone 7
Apple iTunes
QNAP NAS

Photo highlights

Angespielt:

a-ha - MTC Unplugged Summer Solstice
a-ha - MTC Unplugged Summer Solstic

Jeff Lynne's ELO -Wembley or bust
Jeff Lynne's ELO -Wembley or bust

„David
David Gilmour - Live at Pompeii

„Hans
Hans Theessink - Bridges

„John
John Hiatt - The open road

„Leonard
Leonard Cohen - Old ideas

Joan Baez  - 75th Birthday Celebration
Joan Baez - 75th Birthday Celebration

Related posts