IFA 2013: Mit einer neuen App für Apple iOS und Google Android kombiniert TP Vision Philips Ambilight bei TV-Geräten mit dem LED-System Philips hue." /> Sempre Audio

TP Vision verknüpft Philips Ambilight mit Philips hue

IFA 2013: Mit Philips Ambilight verfügen viele TV-Geräte aus dem Hause TP Vision über eine LED-Effektbeleuchtung, die für eine optimale Atmosphäre beim Fernsehen sorgen kann. Mit Philips hue steht ein netzwerkfähiges, und mit Smartphones und Tablets steuerbares LED-Beleuchtungssystem zur Verfügung. Die neue App Ambilight+hue für Apple iOS und Android verbindet nun diese beiden.

Kurz gesagt...

Mit einer neuen App für Apple iOS und Google Android kombiniert TP Vision Philips Ambilight bei TV-Geräten mit dem LED-System Philips hue.

Wir meinen...

Es ist ja eigentlich naheliegend, dass man Lichtsysteme wie Philips Ambilight und Philips hue sowie Philips Living Colors zu einem Ganzen verbindet. Nur, nicht immer wird gemacht, was eigentlich offensichtlich wäre. Hier aber schon: Philips kombiniert nun allmählich all diese einzelnen Produkte zu einem gesamten System und somit zu einer für den Kunden einfach zu handhabenden Lösung. Hoffentlich kommt da noch mehr...
Hersteller:TP Vision
Vertrieb:TP Vision

Von Michael Holzinger (mh)
24.07.2013

Share this article


Seit Jahren verfolgt der niederländische Unterhaltungselektronik-Konzern Philips das Ziel, das Fernsehen zum Erlebnis zu machen, und setzt dabei auf eine Technologie, die man Philips Ambilight taufte. Philips Ambilight ist im Prinzip nichts anderes, als eine in den Rahmen der Fernseher integrierte Beleuchtung für den umgebenden Raum, wobei das Unternehmen selbstverständlich auf LEDs setzt. Man könnte diesen Effekt fast als eine Art Aura beschreiben, die sich dadurch rund um den Bildschirm entwickelt, die vor allem dann perfekt zur Geltung kommt, wenn das TV-Gerät nahe an der Wand steht, oder gar an diese montiert ist, und entsprechend Freiraum hat.

Der Clou an der Sache ist, dass mit Philips Ambilight natürlich nicht irgendeine Beleuchtung den Raum erhellen soll, sondern eine farblich stets auf das Fernsehbild abgestimmte Beleuchtung, sodass der Eindruck entsteht, der Bildschirm würde über seine Grenzen hinweg erweitert.

Dieses System verfeinerten die Ingenieure von Philips über die Jahre hinweg derart, dass aktuelle TV-Geräte ein überaus effektives, mit vielen Elementen versehenes und somit sehr genaues LED-System rund um den äußeren Rand des Gehäuses aufweisen, das tatsächlich perfekt auf den Bildinhalt reagiert und akkurat die vorherrschende Farbe in den jeweiligen Bereichen auf die Wand hinter dem TV-Gerät "überträgt".

Die neueste Generation an TV-Geräten, nach der Übernahme nunmehr aus dem Hause TP Vision, die im Rahmen der IFA 2013 in Berlin präsentiert wird, verfügt über das neue Philips Ambilight 4-sided XL, das im Top-Gerät, dem Philips Elevation TV mit einer Bilddiagonale von 60 Zoll beachtliche 94 LEDs aufweist und somit ein besonders beeindruckendes Erlebnis liefert.

LED stellt bei Philips überhaupt ein sehr wesentliches Marktsegment dar, wobei man in allen Bereichen tätig ist. Angefangen von Beleuchtungslösungen für den öffentlichen Raum bis hin zu Lichtsystemen für den Garten und Wohnungen hat man alles im Angebot und legte fest, dass dieser Bereich künftig mit zu den Kernbereichen des Unternehmens zählen wird. Entsprechend hoch ist das Engagement.

Eine Lösung, die im Zuge dieser Fokussierung entstand, war das System Philips hue. Dabei handelt es sich um ein LED-System, das im Basis-Set aus drei „Glühbirnen“, natürlich handelt es sich auch hier um LED-Leuchtmittel, einer Wireless Bridge zur Integration ins Netzwerk, sowie einer zugehörigen App für Apple iOS als auch Google Android besteht. Damit ist es möglich, die Beleuchtung einer Wohnung je nach Stimmungslage oder Anlass, direkt mit dem Smartphone oder Tablet zu steuern, und zwar in der Intensität, als auch der Farbe. Das Basis-Paket kann jederzeit mit weiteren Philips hue Bumps, also Leuchtmittel, erweitert werden.

Im Rahmen unseres ausführlichen Tests stellten wir zudem fest, dass sich dieses Philips hue problemlos mit den Systemen der Philips Living Colors-Reihe kombinieren lässt. Die Basis dafür stellt ein so genanntes ZigBee-Netzwerk dar, das alle Living Colors ab der 2. Generation aufbauen, und das ebenso beim Philips hue zum Einsatz kommt.

Bei den Philips Living Colors bietet das Unternehmen derzeit die Lichtsysteme LivingColors Iris, Philips Living Colors Aura sowie Philips LivingColors Bloom an, die nahtlos in ein Gesamt-System integriert werden können.

Ebenso ist mit der neuesten Version der Philips hue App als auch Firmware der Philips hue Bridge die Integration der Philips Living Whites sowie des Philips Living Whites Leuchten-Adapter möglich, wobei diese natürlich nur für weisses Licht sorgen, bzw. als Zwischen-Adapter für Lampen dienen.

Nun geht Philips in Kooperation mit TP Vision noch einen Schritt weiter, und kombiniert Philips Ambilight mit Philips hue. Die Basis dafür stellt eine App dar, die bereits für Smartphones mit Google Android sowie Apple iOS erhältlich ist.

Diese App nennt sich Philips Ambilight+hue und wird kostenlos im Apple iTunes App Store sowie Google PLAY Store angeboten. Sie erlaubt es, auf sehr einfache Art und Weise ein TV-System aus dem Hause Philips bzw. TP Vision, ausgestattet mit Philips Ambilight, direkt mit Philips hue, und somit in Folge auch mit etwaigen Philips Living Colors zu verbinden. Damit ist es möglich, den Effekt von Philips Ambilight tatsächlich auf den ganzen Raum zu übertragen. Mit lediglich einer sehr kurzen Verzögerung folgen die Leuchtmittel des Philips hue bzw. Philips Living Color dem Farbenspiel des Fernsehers mit Philips Ambilight. Die Steuerung übernimmt dabei die App fürs Smartphone.

Keine Angst, wer dies ausprobieren will, der benötigt nicht zwingend ein neues TV-Gerät. Erfreulicherweise entschied sich der Konzern dazu, alle Philips TV-Geräte, ausgestattet mit Philips Ambilight, ab dem Jahr 2011 bei dieser neuen Funktion zu unterstützen.

Share this article

Photo highlights

Related posts