TV Browser 3.0 - Immer wissen, was läuft...

Einen sehr flexibel konfigurierbaren, mit Information über 1.000 Sendern sehr umfassenden und noch dazu völlig kostenlos verfügbaren elektronischen Program Guide für Microsoft Windows, Apple MacOS X und sogar Linux bietet das Projekt-Team rund um Bodo Tasche mit dem TV Browser 3.0 an.

Von Michael Holzinger (mh)
23.04.2011

Share this article


So manche TV-Zeitschrift mag ihre Berechtigung vor allem für all jene haben, die weniger an tatsächlichen kompakten Informationen rund ums eigentlichen Fernseh-Programm interessiert sind, sondern sich vielmehr an den mehr oder weniger rührenden Celebrity-Gschichtln erfreuen. Wer mit wem, warum oder warum nicht mehr, darum geht‘s in den Hochglanz-Heften in erster Linie, das eigentliche TV-Programm ist dann nur noch ein tabellarischer Anhang.

Für all jene, die dafür keinen Cent ausgeben möchten, bieten sich längst flexible elektronische Programm-Führer an, so genannte EPG bzw. Electronic Program Guides wie etwa die völlig kostenlose Lösung TV Browser, die nunmehr in der neuesten Version TV Browser 3.0 bzw. 3.0.1 zur Verfügung steht.

Im Gegensatz zu so manch anderer derartiger Lösung handelt es sich bei dieser Lösung nicht um ein reines Web-Angebot, vielmehr setzt dieses als Open Source betriebene Projekt auf eine Applikation auf der Basis der Java-Laufzeitumgebung. Dies bietet gleich zwei große Vorteile: erstens benötigt TV Browser 3.0 somit nur dann eine Online-Verbindung, wenn neue Inhalte abgerufen werden sollen. Darüber hinaus kann diese Lösung komplett plattformunabhängig eingesetzt werden. Einzige Voraussetzung ist Java in der Version 6. Somit kann diese Lösung sowohl unter Microsoft Windows, Apple MacOS X und selbst Linux verwendet werden.

Die Software stellt das Programm zunächst in sehr kompakter tabellarischer Form dar, wobei nach Herstellerangaben über 1.000 Sender erfasst sind. Über so genannte Tool-Tips können stets Zusatzinformationen eingeblendet werden. Der Anwender kann dabei festlegen, welche Informationen unmittelbar angezeigt werden, sodass eine sehr übersichtliche, kompakte Darstellung ermöglicht wird. Es geht sogar soweit, dass auch das komplette „Abtauchen“ der Applikation als kleines Icon in der Systemleiste unterstützt wird, wobei auch hier die gerade laufenden Sendungen sofort dargestellt werden können.

Selbstverständlich stehen diverse Suchfunktionen, Personalisierungs-Optionen und eine umfangreiche Erinnerungs-Funktion zur Verfügung. Über eine Plug In-Schnittstelle soll auch eine direkte Anbindung an TV-Karten geboten werden, sodass die Aufnahme-Funktion direkt über TV Browser genutzt werden kann.


Das Entwickler-Team hebt explizit hervor, dass es sich um ein nicht kommerziell orientiertes Projekt handelt. Daher wird diese Applikation nicht nur kostenlos angeboten, es finden sich auch keinerlei Werbe-Banner und selbstverständlich werden keinerlei Informationen über die Programm-Vorlieben der Anwender gesammelt und an den Anbieter zurück gesendet. Nachdem die Lösung als Open Source-Projekt geführt wird, ist der komplette Quell-Code offen gelegt, sodass man sich derartige böse Kniffe auch nicht erlauben darf.


Michael Holzinger

Share this article