IFA 2013: Mit drei neuen TV Lautsprecher-Systemen will Pioneer nicht nur für guten Fernsehton sorgen, sondern ebenso innovative Streaming-Funktionen bereit stellen." /> Sempre Audio

TV Lautsprecher-Systeme Pioneer SBX-N700, Pioneer SBX-N500 und Pioneer SBX-N300

IFA 2013: Auch Pioneer kann und will sich natürlich nicht dem Trend rund um so genannte Soundbar-Systeme entziehen und bedient dieses Segment nunmehr mit gleich drei neuen Produkten, dem Pioneer SBX-N700, Pioneer SBX-N500 und Pioneer SBX-N300. Allerdings sollen diese nicht nur für guten Ton beim Fernsehen sorgen, sondern ebenso innovative Streaming-Funktionen aufweisen.

Kurz gesagt...

Mit drei neuen TV Lautsprecher-Systemen will Pioneer nicht nur für guten Fernsehton sorgen, sondern ebenso innovative Streaming-Funktionen bereit stellen.

Wir meinen...

Pioneer will mit den neuen Soundbar-Systemen Pioneer SBX-N700, Pioneer SBX-N500 und Pioneer SBX-N300 nicht nur guten Ton fürs Fernsehen liefern, die Produkte Pioneer SBX-N700 und Pioneer SBX-N500 sind zudem echte All-in-One Systeme, denn sie verfügen nicht nur wie das Pioneer SBX-N300 über Bluetooth, sondern einen integrierten dlna-zertifizierten UPnP Streaming-Client für Musik, Foto und Video. Zudem lassen sie sich komfortabel mittels Smartphone und Tablet steuern, die hier mittels WiFi Direct auch als Quelle dienen können.

Von Michael Holzinger (mh)
11.09.2013

Share this article


Eins muss man festhalten, als der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Pioneer noch TV-Systeme produzierte, war adäquater Fernsehton noch kein Thema. Vielmehr war es allen voran Pioneer, deren Fernseher nicht nur mit einem tadellosen Bild, sondern ebenso ansprechendem Ton glänzten. Vor allem bei den Systemen der gehobenen Qualitätsklasse fanden sich passende Lautsprecher-Systeme als fester Bestandteil des Zubehörprogramms, aus dem der Kunde die für ihn passende Lösung auswählen konnte.

Aber leider sind diese Zeiten vorbei. Nicht nur, dass Pioneer sich längst aus der Entwicklung und Produktion von TV-Geräten zurück gezogen hat, was nach wie vor viele Kunden bedauern, auch der gute Ton bleibt leider, trotz so mancher Versprechungen der Produzenten, zumeist auf der Strecke. Es bedarf also entsprechender zusätzlicher Lösungen, um eine Einheit aus exzellentem Bild und ansprechendem Ton zu realisieren.

Bei Pioneer versteht man also erwiesener Maßen einiges von der Materie, sodass es nicht weiter erstaunt, dass sich auch die Japaner verstärkt dieser Thematik annehmen.

Etwa mit gleich drei neuen Soundbar-Systemen, und zwar den Produkten Pioneer SBX-N700, Pioneer SBX-N500 und Pioneer SBX-N300, die das Unternehmen erstmals im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin Anfang September 2013 präsentierte.

Das Unternehmen spricht in diesem Zusammenhang zwar von TV Lautsprecher-Systemen, die für ansprechenden Fernsehton sorgen sollen, gibt aber zudem an, dass diese auch mit innovativen Streaming-Fähigkeiten ausgestattet sind, sodass sie eigentlich als vollwertige All-in-One Audio-Systeme angesehen werden können.

Erklärtes Ziel der Entwickler war es, besonders platzschonende Lösungen zu konzipieren. Damit soll sichergestellt sein, dass kein zusätzlicher Platzbedarf erforderlich ist, um mit Hilfe der Systeme Pioneer SBX-N700, Pioneer SBX-N500 und Pioneer SBX-N300 in den Genuss ansprechendem Klangs zu kommen.

Alle drei Systeme präsentieren sich daher mit einem besonders kompakten Design, wobei der Hersteller von einer eleganten und dezenten Lösung spricht, und erlauben die freie Platzierung auf einem Lowboard, Sideboard oder die direkte Wandmontage.

Den Einstieg bildet das Pioneer SBX-N300, das als so genanntes 2.2 Kanal-System ausgeführt ist. Hier werden so genannte Twin-Woofer mit einem Noiseless Port-System und Pioneer Phase-Control-Technologie mit einer Leistung von 130 Watt versorgt, und sollen nach Angaben des Herstellers für ein kohärentes Klangfeld an der Hörposition sorgen. Der Anschluss an das TV-Gerät sowie einen SAT-Receiver bzw. eine Settop-Box erfolgt hier über zwei optische sowie einen koaxialen Digitaleingang. Zudem steht ein analoger Eingang zur Verfügung und das Gerät kann zudem Musik direkt vom Smartphone oder Tabelt über Bluetooth empfangen. Dabei soll der so genannte Pioneer Sound Retriever das eingehende Signal in Echtzeit analysieren und den Frequenzgang als auch Dynamik betreffend verbessern.

Die Systeme Pioneer SBX-N500 sowie Pioneer SBX-N700 gehen noch einen deutlichen Schritt weiter, denn diese weisen schon bei den Anschlüssen einen markanten Unterschied auf. Zwar stehen auch hier die zuvor angeführten digitalen als auch analogen Eingänge zur Verfügung, sie bieten aber zudem HDMI-Anschlüsse und unterstützen hierbei auch einen so genannten ARC, also einen Audio Return Channel, sodass ein einziges Kabel zur Verbindung ausreicht.

Dies ist in diesem Fall relevant, da sowohl das Pioneer SBX-N500 als auch das Pioneer SBX-N700 mehr sind, als eine einfache Soundbar, etwa ein vollwertiger dlna-zertifizierter Streaming-Client, der neben Musik auch Fotos und Videos aus dem Netzwerk wiedergeben kann. Auch auf Inhalte auf YouTube kann mit diesen beiden Produkten zugegriffen werden, wobei hier sogar die überaus praktische Funktion „Send to TV“ von YouTube unterstützt wird. Überhaupt ist die Interaktion mit mobilen Devices auch bei diesen beiden neuen Soundbar-Systemen sehr vielseitig, denn beide Systeme lassen sich mittels WiFi ins Netzwerk einbinden, und unterstützen hierbei auch die Funktion WiFi Direct. Damit lassen sich Inhalte direkt vom Smartphone oder Tablet auf das Pioneer SBX-N500 bzw. Pioneer SBX-N700 übertragen, und zwar Musik, Fotos als auch Videos. Zudem lassen sich beide Systeme mit Hilfe der kostenlos erhältlichen Pioneer Control App für Apple iOS sowie Google Android steuern.

Beide Systeme weisen zudem einen USB-Anschluss auf, sodass auch entsprechende Speichermedien als Quelle genutzt werden können.

Das Pioneer SBX-N700 weist zudem einen separaten aktiven Subwoofer auf, der ebenfalls mittels Funk eingebunden ist, sodass auch hierfür kein Kabel benötigt wird und eine Platzierung überall im Raum erfolgen kann. Dieser ist mit einem 165 mm Tiefton-Treiber ausgestattet, der mit einer Leistung von 150 Watt befeuert wird.

“Unsere neuen TV Lautsprecher-Systeme wurden als ideale Ergänzung zu Flat-TVs und mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets entwickelt. Sie sind sehr einfach anzuschließen und zu bedienen, bieten einen klaren Klang mit satten Bässen, und verfügen über drahtlose Streaming-Fähigkeiten für komfortablen Medienkonsum aus vielfältigen Programmquellen“, so Jürgen Timm, PR- & Product Manager bei Pioneer Electronics Deutschland GmbH.

Die neuen Soundbar-Systeme aus dem Hause Pioneer werden bereits ab Oktober 2013 im Fachhandel zu finden sein. Der österreichische Vertrieb Hans Lurf GmbH gibt für das System Pioneer SBX-N300 einen empfohlenen Verkaufspreis von € 199,- an. Die Systeme mit integrierter Netzwerk-Funktionalität werden zum Preis von € 299,- (Pioneer SBX-N500) bzw. € 429,- angeboten (Pioneer SBX-N700).

Share this article

Related posts