Responsive image Audio

Teac PD-301 und Teac PD-301DAB - Zuwachs in der Teac 301 Reference Serie

Als klein, aber überaus vielseitig bezeichnet Teac Audio den neuesten Spross der so genannten Teac Reference Serie, den Teac PD-301. Dieser vereint einen Audio CD-Player mit einem UKW-Tuner und kann zudem auch Daten von USB-Sticks wiedergeben. Als Teac PD-301DAB steht zudem eine Version mit integriertem DAB-Tuner zur Verfügung.

Kurz gesagt...

Als CD-Player mit integriertem UKW- bzw. DAB-Tuner präsentiert sich der neueste Spross der Teac 301 Reference Serie, der Teac PD-301 bzw. Teac PD-301DAB.

Wir meinen...

Der neue Teac PD-301 bzw. Teac PD-301DAB sei der ideale Partner für den Stereo Vollverstärker Teac AI-301DA. Als solcher kombiniert er einen Audio CD-Player mit einem RDS-fähigen UKW- bzw. DAB-Tuner, und soll als neuesten Mitglied der Teac 301 Reference Serie allen voran durch seine besonders kompakten Abmessungen, aber ebenso mit einer ansprechenden Wiedergabe-Qualität überzeugen.
Hersteller:Teac Corporation
Vertrieb:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Preis:Teac PD-301 € 399,-
Teac PD-301DAC € 499,-

Von Michael Holzinger (mh)
06.06.2016

Share this article


Teac Audio ist eines jener Unternehmen, die seit Jahr und Tag auf kleine, aber durchaus sehr feine HiFi-Lösungen setzen. Damit wird man einer stetig wachsenden Nachfrage von Kunden gerecht, die ein besonders kompaktes, dennoch durchaus hochwertigen Audio-System wünschen, das zudem möglichst viele Funktionen in sich vereint.

Vor allem letzteres soll der neueste Zuwachs in der Teac 301 Reference Serie vollends erfüllen, denn dieser vereint einen Audio CD-Player mit einem UKW-Tuner, der Teac PD-301. Wünscht man einen DAB-Tuner, so ist der Teac PD-301DAB die richtige Wahl.

Wie alle übrigen Lösungen der Micro-HiFi-Serien von Teac Audio soll sich auch der neueste Spross allen voran durch seine kompakten Abmessungen auszeichnen, der Hersteller spricht in diesem Zusammenhang gar vom kleinsten Audio CD-Player, was allerdings so nicht ganz stimmt. Fakt aber ist, dass der neue Teac PD-301 wirklich geradezu winzig ist, schließlich misst er nicht mehr als 215 mm in der Breite, ist 61 mm hoch, und weist eine Tiefe von lediglich 232 mm auf. Sein Gehäuse ist in bewährter Art und Weise aus Aluminium gefertigt, dessen Oberfläche tadellos gebürstet, und entweder in Silber gehalten, oder schwarz eloxiert ist. Allein die beiden Seitenteile erstrahlen in beiden verfügbaren Versionen im Grau-Metallic-Look und bilden damit einen überaus reizvollen Kontrast.

Die Front wirkt trotz der hier recht geringen Fläche und doch etlicher Bedienelemente sehr aufgeräumt und übersichtlich. Im Mittelpunkt steht ein Display, das alle relevanten Informationen für den Anwender bereit hält. Rechts daneben findet man sechs Taster, die zur Wiedergabesteuerung sowie zur Quellenauswahl dienen. Links vom Display steht der Standby-Taster sowie ein USB-Port zur Verfügung, und zentral darüber ist das Slot In-Laufwerk zu finden.

Dieses Slot In-Laufwerk soll sich mit durch ein hochpräzises Auslesen der Daten sowie ein besonders schnelles Laden der Tonträger auszeichnen. Das Laufwerk verarbeitet neben herkömmlichen Audio CDs auch Datenträger mit MP3 und WMA-Daten. Allerdings dürfte das nunmehr eher von untergeordneter Bedeutung sein, schließlich steht beim neuen Teac PD-301 ja, wie bereits erwähnt, auch ein USB-Port zur Verfügung, der Speicher-Sticks mit MP3, WMA, AAC sowie WAV-Dateien verarbeiten kann. Wozu also derartige Daten noch auf CD brutzeln?

Übrigens, das bereits erwähnte besonders solide ausgeführte Gehäuse des Teac PD-301 kommt natürlich allen voran dem akkuraten Auslesen der Daten von CD zu Gute.

Ungewöhnlich, aber durchaus praktisch ist, dass Teac Audio hier einen Audio CD-Player mit einem UKW-Tuner kombiniert, der natürlich RDS-fähig ist. Beim Teac PD-301DAB steht, wie bereits erwähnt, ein DAB-Tuner zur Verfügung. In beiden Versionen bieten die Geräte 20 Sendespeicher.

Die Signalverarbeitung erfolgt mittels hochwertiger D/A-Wandler, wobei die Entwickler auf einen Texas Instruments PCM5142 Burr-Brown DAC setzten. Analoge Signale werden über ein Cinchbuchsen-Pärchen bereit gestellt. Zudem kann man die Audio-Ausgabe aber auch über eine optische sowie koaxiale S/PDIF-Schnittstelle vornehmen.

Teac Audio versteht den neuen Teac PD-301 bzw. Teac PD-301DAB als optimale Ergänzung zum Stereo Vollverstärker Teac AI-301DA, dementsprechend kann die mit diesem Verstärker der Teac 301 Reference Serie ausgelieferte Fernbedienung auch alle grundlegenden Funktionen des neuen Teac PD-301 und Teac PD-301DAB steuern. Zudem liegt dem Gerät aber natürlich auch eine separate Infrarot-Fernbedienung bei.

Die neuen Teac PD-301 und Teac PD-301DAB sollen bereits dieser Tage bzw. in Kürze im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für den ab sofort verfügbaren Teac PD-301 einen empfohlenen Verkaufspreis von € 399,- an. Für den Teac PD-301DAB muss man sich noch ein paar „Tage“ in Geduld üben, aber im Laufe des Juni 2016 soll auch er verfügbar sein, und zwar zum empfohlenen Verkaufspreis von € 499,-

Share this article

Related posts