Foto © Teac Audio

Teac Reference NT-503 und Teac Reference NT-503DAB - High-end DAC und Netzwerk-Player…

Mit dem Teac Reference NT-503 sowie dem Teac Reference NT-503DAB stehen zwei wahre High-end D/A-Wandler zur Verfügung, die zudem als Netzwerk-Player fungieren, als Vorstufe genutzt werden können, und ebenso über einen integrierten Kopfhörer-Verstärker verfügen.

Kurz gesagt...

Als würdige Vertreter der neuen Teac Audio Reference 503 Serie präsentieren sich die Systeme Teac Reference NT-503 sowie Teac Reference NT-503DAB, die D/A-Wandler, Netzwerk-Player, Vorstufe und Kopfhörer-Verstärker in einem kompakten Gerät vereinen.

Wir meinen...

Basierend auf dem Teac Reference UD-503 D/A-Wandler mit integriertem Kopfhörer-Verstärker bietet Teac Audio mit den beiden Systemen Teac Reference NT-503 und Teac Reference NT-503DAB zwei weitere Lösungen der neuen Teac 503 Reference Serie an, die neben dem Leistungsmerkmalen des DACs zudem als Netzwerk-Player eingesetzt werden können. Zudem verfügen sie über ein integriertes Bluetooth Modul inklusive apt-X, können Hi-Res Audio-Daten direkt von USB-Speichermedien abspielen, und der Teac Reference NT-503DAB weist gar einen DAB+ Tuner auf.
Hersteller:Teac Audio
Vertrieb:Onkyo Europe Electronics GmbH
Preis:Teac Reference NT-503 € 1.199,-
Teac Reference NT-503DAB € 1.299,-

Von Michael Holzinger (mh)
26.10.2015

Share this article


Teac Audio versteht sich als Spezialist für besonders kompakte HiFi-Lösungen der Referenz-Klasse, und dies durchaus zu Recht, denn die renommierte japanische HiFi-Schmiede kann auf ein überaus breites Angebot in diesem Segment verweisen, beginnend mit der Teac H01 Reference Serie, der Teac 101 Reference Serie, der Teac 301 Reference Serie, bis hin zur Teac 501 Reference Serie. All diese Lösungen finden sich bei Teac Audio in der Kategorie Mini-Audio-Systeme, sind also als so genannte Desktop Audio-Lösungen konzipiert.

Und folgt eine weitere Produktreihe, und zwar die Teac Reference 503 Serie, die als Nachfolger der Teac Reference 501 Serie konzipiert ist. Diese besteht aus drei Komponenten, die sich bei genauerer Betrachtung aber recht ähnlich sind. So basiert etwa der Teac Reference UD-503 USB DAC/ Kopfhörer-Verstärker auf dem Vorgänger der bereits erwähnten Teac 501 Reference Serie, dem Teac Reference UD-501. Und dieser High-end USB D/A-Wandler mit integriertem Kopfhörer-Verstärker bildet wiederum die Basis für die beiden anderen Lösungen der neuen Teac 503 Reference Serie, dem Teac Reference NT-503 und Teac Reference NT-503DAB.

Dass sich die beiden Systeme Teac Reference NT-503 und Teac Reference NT-503DAB letztlich nur marginal unterscheiden, dies zeigt sich bereits in deren Namensgebung, denn der einzige Unterschied ist das letzte Buchstabenkürzel: der Teac Reference NT-503DAB verfügt also über einen zusätzlichen DAB-Tuner.

An dieser Stelle wollen wir uns daher nicht weiter mit den ausführlichen Erläuterungen des Basis-Geräts der neuen Teac 503 Reference Serie befassen, sondern erlauben uns, auf unsere ausführliche Beschreibung des Teac Reference UD-503 zu verweisen.

Somit sei hier nur angeführt, dass es sich beim Teac Reference UD-503 um einen ausgezeichneten D/A-Wandler handelt, der zweifelsfrei in die Kategorie High-end eingeordnet werden kann. Ein ausgeklügelter D/A-Wandler mit USB-Port sowie optischer und koaxialer S/PDIF-Schnittstelle erlaubt die Signalverarbeitung von Linear PCM-Daten mit bis zu 32 Bit und 384 kHz sowie DSD bis hin zu DSD 11.2, und zwar nativ. Über einen leistungsstarken FPGA können Daten auf die jeweils höchste Auflösung hochskaliert werden, einerseits 32 Bit und 384 kHz, und sogar DSD 12.2. Bereits beim D/A-Wandler setzten die Entwickler auf einen Doppel-Mono-Aufbau, und vertrauen hier auf zwei DACs des Typs VERITA AK4490 aus der Audio Pro-Reihe von Asahi Kasei Microdevcies mit ihrer so genannten VELVET Sound-Architektur. Flexible Digital-Filter erlauben den diffizilen Eingriff in die Signalverarbeitung. Dieser Doppel-Mono-Aufbau des Teac Reference UD-503 wird konsequent bis zum letzten Detail umgesetzt, also auch in der Ausgangsstufe, die über eine Teac HCDL-Ausgangspufferschaltung sowie eine hochpräzise Teac QVCS-Lautstärkeregelung verfügt und diskret aufgebaut ist. Die hohen Leistungsreserven erlauben über weite Teile einen Betrieb komplett in Class A der Ansich als Class AB arbeitenden Vorstufe. Analoge Signale verlassen das Gerät wahlweise über einen Cinchbuchsen-Eingang oder ein Paar XLR-Buchsen, wobei aber natürlich auch ein diskret aufgebauter Kopfhörer-Verstärker zur Verfügung steht, der Kopfhörer sowohl unsymmetrisch als auch symmetrisch ansteuern kann und zudem über den Betriebsmodus Active Ground verfügt.

Als letztes Detail sei erwähnt, dass selbst die Stromversorgung beim Teac Reference UD-503 im Doppel-Mono-Aufbau ausgelegt ist, also über zwei Ringkern-Transformatoren, jeweils einen pro Kanal, verfügt.

Wie bereits erwähnt, all dies können Sie im Detail bei der Beschreibung des Teac Reference UD-503 nachlesen, denn all dies gilt auch für die Lösungen Teac Reference NT-503 und Teac Reference NT-503DAB.

Doch während der Teac Reference UD-503 „nur“ ein D/A-Wandler, eine Vorstufe und ein Kopfhörer-Verstärker ist, handelt es sich bei den Systemen Teac Reference NT-503 und Teac Reference NT-503DAB zudem um Netzwerk-Player.

Diese lassen sich somit ins Netzwerk einbinden, und fungieren hier als dlna 1.5-zertifizierte UPnP-Streaming-Clients. Damit ist der Zugriff auf die eigene Mediathek möglich, wobei nicht nur Daten im Linear PCM-Format mit bis zu 24 Bit und 192 kHz, sondern ebenso DSD-Daten mit bis zu DSD 5.6 unterstützt werden. Dies gilt auch für Daten, die direkt über Speichermedien am USB-Port des Teac Reference NT-503 und Teac Reference NT-503DAB angeschlossen werden.

Ist der Teac Reference NT-503 oder Teac Reference NT-503DAB ins Netzwerk eingebunden, so kann man auch direkt auf On-demand Musik-Dienste wie Spotify und Deezer zugreifen, ebenso steht Internet Radio zur Verfügung, wobei die Verwaltung über den Dienst vTuner erfolgt.

Als wäre dies noch nicht genug, verfügen sowohl der Teac Reference NT-503 als auch der Teac Reference NT-503DAB über ein integriertes Bluetooth Modul, das sebstverständlich nicht nur A2DP und AAC unterstützt, sondern ebenso den Codec apt-X um eine verlustfreie Signalübertragung mit „CD-Qualität“ erlaubt, sofern das Smartphone, Tablet, oder der portable Audio-Player ebenfalls über diese Ausstattung verfügt.

Apropos mobile Devices, selbstverständlich können die Systeme Teac Reference NT-503 und Teac Reference NT-503DAB über eine passende App gesteuert werden, sobald sie ins Netzwerk eingebunden sind. Für diese Aufgabe stellt Teac Audio entsprechende Apps kostenlos für Apple iOS als auch Google Android zur Verfügung. Zudem ist im Lieferumfang aber natürlich auch eine passende Infrarot-Fernbedienung enthalten.

Die Bedienung direkt am Gerät ist natürlich auch möglich, denn neben dem obligatorischen Pegel-Regler findet man an der Front einen Drehgeber und eine Taste, mit deren Hilfe man durch die Menü-Struktur der Systeme Teac Reference NT-503 und Teac Reference NT-503DAB navigieren kann, die auf einem durchaus ausreichend groß dimensioniertem OLED-Display dargestellt wird.

Abschließend sei nochmals auf den kleinen, aber letztlich doch feinen Unterschied zwischen dem Teac Reference NT-503 und Teac Reference NT-503DAB hingewiesen: letzterer verfügt als Tüpfelchen auf dem i über einen integrierten DAB bzw. DAB+ Tuner.

Sowohl der Teac Reference NT-503 als auch der Teac Reference NT-503DAB werden wahlweise in Schwarz oder Silber angeboten und sollen bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der Teac Reference NT-503 wird zum Preis von € 1.199,-, und der Teac Reference NT-503DAB zum Preis von € 1.299,- angeboten.

Share this article

Related posts