Foto © Teac Corporation

Teac TN-100 - Der Preisgünstigste…

Es ist nun der Dritte im Bunde, der neue Teac TN-100, ein besonders günstiger Schallplatten-Spieler aus dem Hause Teac Corporation. der das Angebot des japanischen Unternehmens in diesem Bereich nach unten hin erweitern soll.

Kurz gesagt...

Als besonders günstiges Modell soll sich der neue Teac TN-100 präsentieren, der nunmehr bereits dritte Schallplatten-Spieler von Teac Corporation.

Wir meinen...

Als besonders günstiger Schallplatten-Spieler soll sich der neue Teac TN-100 präsentieren, das nunmehr neben Teac TN-300 und Teac TN-200 bereits dritte Modell des Herstellers. Das Laufwerk ist mit allem ausgestattet, um sofort loslegen zu können, sogar eine integrierte Phono-Vorstufe ist hier mit dabei, die über einen A/D-Wandler mit USB-Port verfügt. Dennoch sei dezent angemerkt, dass hier wirklich eine absolute Grenze nach unten hin erreicht ist…
Hersteller:Teac Corporation
Vertrieb:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Preis:€ 199,-

Von Michael Holzinger (mh)
16.12.2015

Share this article


Im letzten Jahr feierte das japanische Unternehmen Teac Corporation den Wiedereinstieg in die Welt der Musik-Wiedergabe mittels Schallplatten-Spieler mit dem Teac TN-300, der für viel Aufsehen sorgte, da damit ein durchaus schickes, aber ganz klar für sehr preissensible Kunden konzipiertes Laufwerk zur Verfügung stand. Dazu wurde es als Lösung konzipiert, die tatsächlich binnen weniger Augenblicke spielbereit ist, da der Kunde hier alles fix und fertig „out-of-the-box“ erhält. Einerseits wird der Teac TN-300 mit einem vormontierten Tonabnehmer-System aus dem Hause Audio Technica ausgeliefert, andererseits ist hier eine Phono-Vorstufe direkt in das Gerät integriert, die sogar über einen USB-Port verfügt, um den Teac TN-300 mit einem PC oder Mac zu verbinden, und Schallplatten somit digitalisieren zu können.

Im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin Anfang September präsentierte Teac Corporation in diesem Jahr erstmals den Teac TN-500, ein Modell, das ganz klar über besagtem Teac TN-300 angesiedelt ist, zumindest optisch einen nochmals edleren Touch vermitteln soll, wenngleich die Ausstattung recht ähnlich dem kleinen Bruder ausgefallen ist.

Gleichzeitig präsentierte Teac Corporation zudem den Teac TN-200, eine günstigere Version des Teac TN-300 wobei bereits zu diesem Zeitpunkt erste Gerüchte kursierten, dass dieser neue Teac TN-200 nicht das letztlich preisgünstigste Modell bleiben dürfte.

Und genauso ist es nun, denn dieser Tage stellt Teac Corporation mit dem neuen Teac TN-100 ein weiteres Modell vor, und nun wohl das tatsächlich günstigste Produkt im Sortiment, das nun insgesamt drei Modelle umfasst. Drei deshalb, da der zuvor erwähnte Teac TN-500 bislang noch nicht offiziell angekündigt wurde. Schließlich stand in Berlin nur ein erster Prototyp des Laufwerks.

Doch zurück zum Teac TN-100, mit diesem Laufwerk dürfte nun wirklich das günstigste Modell im Produktsortiment der Teac Corporation zur Verfügung stehen, denn mehr „abspecken“ kann man wohl kaum. Zwar präsentiert sich auch das Teac TN-100 zumindest nach der Papierform gleichen Ausstattung, wie der Teac TN-300 und Teac TN-200, das Laufwerk vermittelt nun auch optisch, ganz offen gesagt, den bewusst sehr, sehr günstigen Preis.

So präsentiert sich das Teac TN-100 mit einem Chassis aus MDF, das sowohl in mattem Schwarz sowie einer Kirsch-Ausführung erhältlich sein wird. Auch diese ist in Matt gehalten und weist Abmessungen von 420 x 105 x 356 mm auf. Das Laufwerk bringt laut Datenblatt eine Masse von 4,5 kg auf die Waage. Der Hersteller spricht zwar von einem schweren MDF-Gehäuse, letztlich kann diese Aussage aber anhand der technischen Angaben nicht wirklich bestätigt werden.

Beim Teac TN-100 handelt es sich um einen manuellen Plattenspieler mit so genannter Auto-Return-Funktion. Die Drehzahl wird hier über einen kleinen Schalter, der in die Tonarmbasis integriert wurde, bei 33 1/3, 45 oder 78 Umdrehungen pro Minute festgelegt.

Als Antrieb kommt ein Gleichstrom-Motor zum Einsatz, der nach Angaben des Herstellers ein hohes Drehmoment aufweisen soll. Der Motor verbirgt sich unter dem Plattenteller und treibt diesen mittels Riemen an.

Der Plattenteller ist aus Metall gefertigt, und weist eine Gummi-Matte aus Neoprene auf, die dazu beitragen soll, Vibrationen zu reduzieren. Der Plattenteller rotiert mit Hilfe einer polierten Edelstahl-Spindel in einem Lager aus Bronze.

Es ist vor allem die Tonarm-Basis und der Tonarm selbst, an denen man beim Teac TN-100 klar ausmachen kann, dass dieses Laufwerk auf einen besonders günstigen Preis hin ausgelegt wurde. Hier ist recht viel Kunststoff im Spiel, etwa beim Headshell, in dem der gerade aus einem Metall-Rohr ausgeführte Tonarm mündet.

Auch hier findet man bereits ab Werk ein Tonabnehmer-System vormontiert, allerdings geht der Hersteller nicht näher darauf ein, um welchen Typ es sich hierbei handelt. Teac Corporation verrät nur, dass es sich um ein MM Tonabnehmer-System handelt.

Wie bereits erwähnt, setzten die Entwickler auch hier auf ein sofort spielbereites Laufwerk, statteten den neuen Teac TN-100 somit ebenfalls mit einer integrierten Phono-Vorstufe aus. Diese kann mittels separatem Umschalter an der Rückseite auch deaktiviert werden, sofern man eine externe Lösung nutzen will. Dann fungiert das Cinchbuchsen-Pärchen an der Rückseite nicht als Ausgang mit Line-Pegel, sondern bedarf einer entsprechenden Vorstufe mit Entzerrung und Verstärkung.

Erstaunlich ist, dass auch der Teac TN-100 über einen integrierten A/D-Wandler verfügt, dessen Daten über einen USB-Port direkt von einem PC oder Mac übernommen werden können. Damit lassen sich auch in dieser Preisklasse Schallplatten auf besonders einfache Art und Weise digitalisieren.

Der neue Teac TN-100 wird wohl bereits dieser Tage zu einem unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis auch vereinzelt im Fachhandel zu finden sein, wenngleich man fairerweise anmerken muss, dass dieses Laufwerk kaum für diesen Vertriebskanal konzipiert wurde, sondern eher für Online-Anbieter und Elektro-Flächenmärkte.

Im Lieferumfang ist natürlich auch hier eine passende Abdeckung enthalten, die mittels Gelenken fest mit dem Chassis verbunden ist. Wie bereits erwähnt, steht der Teac TN-100 in einer schwarzen, matten Lackierung, sowie einer Ausführung in Kirsch, ebenfalls mit matter Oberfläche zur Verfügung.

Share this article

Related posts