Responsive image Audio

Teac TN-350 - Die neue Generation…

Foto © Teac Corporation

Einmal mehr erweitert Teac Audio das Produktsortiment im Bereich Schallplatten-Spieler, und zwar um den neuen Teac TN-350, der im Prinzip auf dem Teac TN-300 aufbaut, sich aber doch in einigen durchaus entscheidenden Details von diesem unterscheidet.

Kurz gesagt...

Mit dem neuen Teac TN-350 schickt Teac Audio den Nachfolger des TN-300 ins Rennen, der sich mit einigen durchaus wesentlichen Neuerung von der ersten Generation unterscheidet.

Wir meinen...

Auf den ersten Blick wirkt der neue Teac TN-350 seinem Vorgänger recht ähnlich, zumindest der neue Tonarm, der nun S-förmig ausgelegt ist, sticht aber recht rasch ins Auge. Ebenso fällt auf, dass man nunmehr nicht mehr auf eine Gummi-Matte für den Teller aus Aluminium-Druckguss setzt, sondern vielmehr auf eine Filzmatte. In bewährter Art und Weise steht auch hier ein vormontiertes MM Tonabnehmer-System eine integrierte Phono-Vorstufe, gar ein integrierter A/D-Wandler mit USB-Port zur Verfügung.
Hersteller:Teac Corporation
Vertrieb:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Preis:€ 399,-

Von Michael Holzinger (mh)
14.11.2017

Share this article


Es war im Jahre 2014, als das japanische Unternehmen Teac Audio mit einem Schallplatten-Spieler überraschte. Mit dem Teac TN-300 wollte man allen voran Einsteiger ansprechen und damit vom florierenden Markt der Schallplatten-Spieler profitieren.

Ziel der Entwickler war es, mit dem Teac TN-300 ein direkt spielbereites System zu offerieren, für das keinerlei zusätzlichen Investitionen erforderlich sind. Auspacken, aufstellen, und schon sollte man loslegen und die erste Schallplatte auflegen können. Dafür setzte man auf ein Laufwerk, das ab Werk nicht nur bereits mit einem Tonabnehmer-System bestückt war, sondern ebenso eine integrierte Phono-Vorstufe aufwies, somit direkt an jedwedes Audio-System angeschlossen werden konnte. Mehr noch, durch einen integrierten A/D-Wandler sollten Kunden die Möglichkeit erhalten, ihre Schallplatten auch direkt an einen PC oder Mac zu übertragen, und diese damit zu digitalisieren.

Nach und nach erweiterte Teac Audio das Produktsortiment um weitere Laufwerke, die wie der Teac TN-100 und der Teac TN-200 darunter, sowie teils über dem Teac TN-300 angesiedelt waren, wie etwa der Teac TN-500, der Teac TN-550 und Teac TN-570, bis hin zu Modellen wie etwa dem Teac TN-400BT, der gar über ein integriertes Bluetooth Modul zur „kabellosen“ Anbindung an Audio-Systeme verfügte.

Gleichzeitig mit dem neuen Teac TN-420 präsentiert man nunmehr mit dem neuen Teac TN-350 den Nachfolger des Teac TN-300, wobei man auch hier der prinzipiellen Design-Philosophie treu bleibt, somit ein in weiten Teilen recht vertraut wirkendes Laufwerk ins Rennen um die Gunst der Kunden schickt, das aber in durchaus entscheidenden Details überarbeitet wurde.

So handelt es sich auch beim neuen Teac TN-350 um ein manuelles Laufwerk, bei dem jedoch die Drehzahl elektronisch zwischen 33 1/1 und 45 Umdrehungen umgeschalten wird. Und zwar mittels eines Drehgebers, der sich direkt an der Oberseite des Laufwerks, rechts vom Tonarm befindet. Hier steht ein weiterer Drehgeber zur Verfügung, der als Hauptschalter fungiert.

Das Chassis ist aus MDF gefertigt und nunmehr mit schwarzem Hochglanz-Lack, oder aber einem geölten Walnuss-Furnier veredelt.

Vom Antrieb sieht man im Betrieb nichts, dieser verbirgt sich unter dem Plattenteller, wobei die Entwickler in bewährter Art und Weise auf einen DC Motor mit Neoprene-Riemenantrieb setzen. Dieser Riemen läuft um einen Ring direkt an der Unterseite des im Aluminium-Druckguss gefertigten Plattentellers des Teac TN-350.

Im Gegensatz zur bisherigen Gummi-Matte setzen die Entwickler beim neuen Teac TN-350 auf eine Filzmatte, die natürlich im Lieferumfang enthalten ist.

Neu ist auch, dass der Tonarm des Teac TN-350 nunmehr nicht gerade, sondern S-förmig ausgelegt ist, er wird aber weiterhin aus Aluminium gefertigt und mündet in einem abnehmbarem Headshell, das ebenfalls aus Aluminium gefertigt wurde.

Auf diesem Headshell wird ab Werk ein MM Tonabnehmer-System des Typs Audio-Technica AT95N montiert und ist fix und fertig justiert. Für die Inbetriebnahme gilt es allein das Gegengewicht am Tonarm einzustellen, nachdem man all die Transport-Sicherungen entfernt hat.

In bewährter Art und Weise ist auch der neue Teac TN-350 mit einer integrierten Phono-Vorstufe ausgestattet, sodass an der Rückseite des Laufwerks das Cinchbuchsen-Pärchen bereits mit Line-Pegel aufwartet. Natürlich kann man diese Phono-Vorstufe aber auch umgehen, und somit auf eine externe Lösung setzen. Ein entsprechender Wahlschalter mach dies möglich.

Auch über einen integrierten A/D-Wandler verfügt der neue Teac TN-350, wobei ein ADC aus dem Hause Texas Instruments zum Einsatz kommt, der über einen USB-Port PCs und Macs digitale Signale mit einer Auflösung von 16 Bit und 48 kHz bereit stellt.

Der neue Teac TN-350 misst 420 x 356 x 117 mm und bringt es damit auf 4,9 kg. Im Lieferumfang ist eine passende Staubschutz-Haube enthalten.

Der neue Teac TN-350 soll bereits in Kürze im Fachhandel zu finden sein. Wie bereits beschrieben, hat man bei diesem Laufwerk die Wahl zwischen einer Ausführung in mattem Schwarz, oder aber geöltem Walnuss-Furnier. Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 399,- angegeben.

Share this article

Related posts