Responsive image Audio

Teac TN-420 - Farbenpracht… Summer of love

Foto © Teac Corporation

Flower Power, farbenfrohe Kleidung, das Erwachen einer Jugendkultur, die Blütezeit der Schallplatte, und Musik, die bis heute Bestand hat, das waren die späten 1960er Jahre. 50 Jahre Summer of love, dies nimmt Teac Audio zum Anlass, einen wirklich farbenfrohen Schallplatten-Spieler zu präsentieren, den Teac TN-420.

Kurz gesagt...

Man könnte sagen, dass der neue Teac TN-420 Turntable für all jene konzipiert wurde, die sich einfach nicht für eine Farbe entscheiden können…

Wir meinen...

To everything… turn, turn turn… Beim neuen Teac TN-420 stellt sich die Frage nach der richtigen Farbe nicht. Hier bekommt der Vinyl-Liebhaber nicht eine, sondern nahezu alle Farben des Farbspektrums, denn dieses Laufwerk aus dem Hause Teac Audio zelebriert ein längst historisches Ereignis der letzten Jahrhunderts, das insbesondere für die jüngere Musik-Geschichte sehr prägend war und bis heute Auswirkungen zeigt. Die Rede ist von den späten 1960ern, als eine neue Jugendkultur letztlich gar für einen gesellschaftlichen Umbruch sorgte. Es war die Zeit der Hippies, mit seinem Höhepunkt im Jahre 1967, dem Summer of love!
Hersteller:Teac Corporation
Vertrieb:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Preis:€ 399,-

Von Michael Holzinger (mh)
13.11.2017

Share this article


Es soll ja so manchen Vinyl-Liebhaber geben, der durchaus mit etwas Farbe beim Schallplatten-Spieler liebäugelt, denn immer nur die Standard-Varianten allein mag so manchen zu langweilig erscheinen. Allerdings steht man dann zumeist vor der Frage, welch Farbe es denn sein sollte…

Nun, beim neuen Teac TN-420 stellt sich diese Frage nicht. Hier bekommt der Vinyl-Liebhaber nicht eine, sondern nahezu alle Farben des Farbspektrums, denn dieses Laufwerk aus dem Hause Teac Audio zelebriert ein längst historisches Ereignis des letzten Jahrhunderts, das insbesondere für die jüngere Musik-Geschichte sehr prägend war und bis heute Auswirkungen zeigt. Die Rede ist von den späten 1960ern, als eine neue Jugendkultur letztlich gar für einen gesellschaftlichen Umbruch sorgte. Es war die Zeit der Hippies, mit seinem Höhepunkt im Jahre 1967, dem Summer of love!

Es waren jene Jahre, die legendäre Bands und Musiker hervorbrachten, jene Jahre, in denen die Blütezeit der Schallplatte war, die HiFi wie wir sie heute kennen, noch in den „Kinderschuhen“ steckte, eine Zeit, die vielfach aber auch recht verklärt und mitunter allein durch die sprichwörtliche rosa Brille wahrgenommen wird.

Wie auch immer, es gibt wohl kein passenderes Sujet um an dieses Jahr zu erinnern, als jenes, das Teac Audio für das Laufwerk wählte, das genau diese Retrospektive zum Summer of Love bilden soll, den Teac TN-420.

Dieser präsentiert sich im wahrsten Sinne des Wortes knallbunt, anders kann man es wohl kaum beschreiben.

Abgesehen davon erscheint vieles vertraut, schließlich setzt das Unternehmen auf bewährte Merkmale, die bereits bei den zahlreichen anderen Schallplatten-Spielern der Japaner zum Einsatz kommen.

So präsentiert sich der Teac TN-420 mit einem Chassis aus MDF, das eben im konkreten Fall „bunt“, sehr „bunt“ konzipiert wurde. Es handelt sich beim Teac TN-420 um ein manuelles Laufwerk, wobei aber die Drehzahl mittels entsprechendem Schalter direkt an der Oberseite rechts vom Tonarm zwischen 33 und 45 Umdrehungen umgeschalten werden kann. Der zweite hier zu findende Drehschalter dient als Hauptschalter.

Angetrieben wird der aus Aluminium-Druckguss gefertigte Plattenteller des Teac TN-420 über einen innen laufenden Riemen, sodass man diesen, ebenso wie den Motor, nur zu Gesicht bekommt, wenn man die im Lieferumfang enthaltene Filzmatte noch nicht aufgelegt hat.

Der S-förmige Tonarm des neuen Teac TN-420 ist aus Edelstahl gefertigt und setzt auf ein wechselbares Headshell. Dieses ist ab Werk mit einem MM Tonabnehmer-System aus dem Hause Audio Technica bestückt, und zwar einem Audio Technica AT95E.

Der Teac TN-420 verfügt über eine integrierte Phono-Vorstufe, die passend zum vormontierten Modell allein für MM Tonabnehmer ausgelegt ist. Das entsprechende Cinchbuchsen-Pärchen an der Rückseite dient somit in erster Linie als Line Out, sodass der Teac TN-420 an jeden Verstärker ohne zusätzliche Phono-Vorstufe angeschlossen werden kann. Allerdings kann man die integrierte Phono-Vorstufe aber auch ausschalten, sodass der Ausgang als herkömmlicher Phono Out fungiert. Ebenso verfügt dieses Laufwerk über einen integrierten A/D-Wandler, sodass über einen USB-Port ein PC oder Mac angeschlossen, und Schallplatten direkt mit 16 Bit und 48 kHz digitalisiert werden können.

Im Lieferumfang ist eine passende Staubschutz-Haube mit dabei, die sich mit einem einzigen Handgriff für die Wiedergabe abnehmen lässt.

Der neue Teac TN-420 soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein.

Share this article

Related posts