Foto © Oehlbach Kabel GmbH

Test: Oehlbach HS-Repeater - Wenn das HDMI-Kabel zu kurz geraten ist…

Alles ist adrett und schön verkabelt, nichts trübt die perfekte Optik im Heimkino oder Wohnzimmer. Alle Kabel sind so verlegt, dass sie tunlichst nicht zu sehen sind. Doch wie so oft, kaum meint man, alles erledigt zu haben, steht eine dezente Veränderung an, und schon ist das eine entscheidende HDMI-Kabel zu kurz geraten.

Kurz gesagt...

Es sind vielfach die kleinen Dinge, die im Fall der Fälle als wahre Problemlöser fungieren, wie etwa der Oehlbach HS-Repeater für HDMI.

Wir meinen...

Natürlich gibt es bereits diverse Funk-Lösungen, um selbst HDMI-Signale quer durch den Raum zu „schicken“. So mancher setzt aber doch lieber auf Kabel, und wenn dann bei HDMI eins dieser Kabel etwas zu kurz geraten ist, dann helfen kleine praktische Lösungen wie etwa der Oehlbach HS-Repeater, wie unser eigentlich gar nicht geplanter Praxistest zeigt.
Hersteller:Oehlbach Kabel GmbH
Vertrieb:Oehlbach Kabel GmbH
Preis:€ 54,99

Von Michael Holzinger (mh)
21.02.2017

Share this article


Das Ziel des Projekts war klar: das Wohnzimmer sollte wieder ein Wohnzimmer werden, selbst wenn darin ein feines HiFi-System seinen Platz findet, ebenso ein dezentes Home Cinema, bei dem man als Alternative zum Fernseher auch auf einen Projektor zurück greifen kann, um einen Filmabend in bester Qualität in den eigenen vier Wänden zu genießen.

Im Prinzip passte ja alles irgendwie, aber da stand ein Rack fürs AV-System, da eins für das HiFi-System, flankiert von den jeweiligen Lautsprecher-Systemen, und verbunden mit etlichen Kabeln, die doch das Gesamtbild trübten. Vor allem das lange HDMI-Kabel für den Projektor an der Zimmerdecke baumelte über Monate hinweg irgendwie durch den Raum.

Also, alles neu gedacht, und frisch ans Werk. Schnell war klar, die Racks müssen wegrationalisiert werden, ein einziges feines AV-Möbel sollte die gesamte Elektronik aufnehmen, auf der Oberseite ausreichend Platz für die Plattenspieler, und natürlich für all die Kabel ein elegantes System, sodass auch diese komplett aus dem Blickfeld verschwinden. Natürlich auch besagtes HDMI-Kabel für den Projektor, das nun in einem dezenten Kabelkanal verschwand. Man hat ja ohnedies ausreichend Reserven einkalkuliert…

Oder eben doch nicht. Das neue, auf den ersten Blick so kluge Konzept hatte nämlich einen dezenten Haken: nachdem das HDMI-Kabel für den Projektor adrett im neuen Kabelkanal verschwunden war, reichte dessen Länge gerade einmal so, um zum neuen AV-Möbel zu gelangen. Allein, da, wo künftig der AV-Receiver seinen Platz finden sollte, reichte es nicht hin. Ein paar Zentimeter, und mehr waren es nicht, fehlten.

Moment, da flatterte uns doch vor einiger Zeit eine News über ein Produkt ins Haus, das sich genau diesem Problem widmen sollte, nämlich ein so genannter HDMI-Repeater, genauer gesagt der Oehlbach HS-Repeater. Also, auf zum Fachhändler und so ein Teil gekauft.

Geradezu unscheinbar präsentiert sich besagter Oehlbach HS-Repeater, der in einer fast schmucklosen Blister-Verpackung daherkommt. Eine knappe Anleitung ist mit dabei, die wir aber getrost ungelesen beiseite legen. Schließlich soll es sich, so der Hersteller, bei diesem guten Stück um eine simple, einfach zu installierende Lösung handeln. Und - soviel vorweg - genau das ist der Fall.

Man steckt den Oehlbach HS-Repeater einfach an das zu kurz geratene HDMI-Kabel, und nutzt ihn damit als Verlängerung mit einem weiteren HDMI-Kabel. In unserem Fall reichte ein zweites Kabel mit einer Länge von einem Meter. Laut Herstellerangaben darf man hier aber getrost Kabel mit bis zu 20 m nutzen, wobei man auf diese Art und Weise gar mehrere Kabel hintereinander schalten kann, womit sich eine Gesamtlänge von bis zu 60 m ergibt. Zugegeben, dies haben wir nicht ausprobiert.

Ganz essentiell ist, dass es sich beim Oehlbach HS-Repeater um einen passiven HDMI-Repeater handelt, es ist somit keine zusätzliche Stromversorgung erforderlich.

Ebenso essentiell ist, dass der Oehlbach HS-Repeater alle aktuellen Bild-Formate unterstützt, und zwar einschließlich Inhalte in 4K mit Deep Color und xvYCC, und ebenso alle relevanten Tonformate wie Dolby TrueHD, dts-HD Master Audio usw.

Das nur wenige Zentimeter lange, aus Kunststoff gefertigte Teil, überzeugt mit einer soliden Steckverbindung, und es tut auf Anhieb genau das, was es tun soll. Unser Projektor konnte damit problemlos in Betrieb genommen werden, als würde nur ein ausreichend langes Kabel im Einsatz sein. Tatsächlich überbrückt er aber die paar fehlenden Zentimeter und liegt nun irgendwo im Kabelkanal hinter dem AV-Receiver.

Auf den Punkt gebracht

Als Fazit unseres Praxistests können wir dem Oehlbach HS-Repeater somit nur eine tadellose Funktion bescheinigen. Unscheinbar und zuverlässig verrichtet er seinen Dienst. Mit einem empfohlenen Verkaufspreis von lediglich € 54,99 ein wirklich praktisches Hilfsmittel.

7,0 (Sehr gut)

The Good

  • Simple Installation
  • passiver Betrieb
  • unterstützt alle gängigen Formate
  • solide Steckverbindung

The Bad

  • Kein Nachteil ersichtlich
7 Bedienung
7 Preis/Leistung

Share this article