Teufel präsentiert aktives Lautsprecher-System Raumfeld Speaker L in neuer Version

Schon seit geraumer Zeit ist der aktive Standlautsprecher, der so genannte Raumfeld L fixer Bestandteil des Multiroom-Systems aus dem Hause Lautsprecher Teufel GmbH unter der Marke Raumfeld. Nun präsentiert das Berliner Unternehmen die gründlich überarbeitete neue Version des Raumfeld L.

Kurz gesagt...

Der deutsche Direkt-Versender Lautsprecher Teufel GmbH präsentiert das aktive Lautsprecher-System Raumfeld Speaker L des Raumfeld Multiroom-Systems in einer gründlich überarbeiten Version.

Wir meinen...

Mit der neuesten Generation des Raumfeld Speaker L präsentiert Lautsprecher Teufel GmbH ein aktives Stand-Lautsprecher-System als Teil des Multiroom-Streaming-Systems Raumfeld, das in wesentlichen Bereichen gegenüber dem Vorgängermodell verbessert wurde. So bietet es mehr Leistung und erlaubt die Integration in ein AV-System als passives Lautsprecher-System.

Von Michael Holzinger (mh)
23.01.2014

Share this article


Das so genannte Raumfeld Multiroom-System besteht aus zahlreichen Komponenten, die für verschiedenste Aufgaben konzipiert sind. Hier stehen dem Kunden etwa verschiedene kompakte All-in-One Lautsprecher-Systeme zur Verfügung, ebenso der so genannte Raumfeld Connector zur Integration bestehender HiFi-Systeme, sowie kompakte aktive Lautsprecher-Systeme wie Raumfeld Speaker S und Raumfeld Speaker M, und ein aktives Standlautsprecher-System, das Raumfeld L.

Im Inneren des Raumfeld Speaker L werkt selbstverständlich ebenfalls der bereits erwähnte Raumfeld Connector, hier wurde er jedoch mit einer Leistungsendstufe kombiniert, und in ein Standlautsprecher-System „verpackt“.

Auch wenn der Raumfeld Speaker L damit natürlich in erster Linie als Client für das Raumfeld Multiroom-System entwickelt wurde, bietet er dennoch einen analogen Eingang. So lassen sich etwa Quellen wie ein CD-Player, Schallplatten-Spieler über entsprechende Phono-Vorstufen und ähnliches über einen Line-In anschließen. Diese Quellen lassen sich auch auf weitere Clients im Netzwerk übertragen, also in das Multiroom-Streaming-System einbinden. Digitale Schnittstellen weist das Lautsprecher-System leider nicht auf, dafür gibt es einen USB-Anschluss, an den entsprechende Speicher-Sticks oder externe Festplatten angeschlossen werden, und als Quelle dienen können.

Die Integration ins Netzwerk erfolgt wahlweise über eine Ethernet-Schnittstelle oder über ein WiFi Modul nach IEEE 802.11n, wobei die dafür nötige Antenne direkt ins Gehäuse integriert wurde. Als Streaming-Client setzt der Raumfeld L auf UPnP und ist dlna-zertifiziert, wobei die Steuerung über die so genannte Raumfeld App für Smartphones und Tablets erfolgt. Damit hat man nicht nur Zugriff auf eigene Inhalte im Netzwerk, sondern ebenso die Inhalte auf dem Smartphone oder Tablet selbst. Desweiteren erlaubt die App den Zugriff auf abertausende Internet Radio-Stationen, wobei für diese Option TuneIn verwendet wird, um die Übersicht zu bewahren. Auch der Dienst Last.fm und Streaming-Anbieter wie Napster und simfy lassen sich damit sehr einfach nutzen, wobei der Hersteller die Liste unterstützter Dienste ständig erweitert.

Eine weitere Option zur Steuerung des Raumfeld Multiroom-Systems und somit auch dem Raumfeld L stellt der separat erhältliche Raumfeld Controller dar. Dieser bietet den Vorteil, dass man hier etwa tatsächlich dedizierte Tasten für die wichtigsten Funktionen zur Verfügung hat und nicht zuvor erst das Smartphone bzw. Tablet aus dem Standby-Modus erwecken, und die entsprechende App aufrufen muss.

Die DSP-basierte Signalverarbeitung erfolgt auf der Basis eines schnellen ARM-Prozessors, sodass die Steuerung des Systems besonders rasch und intuitiv vonstatten gehen kann. Dabei unterstützt das System alle gängigen Datenformate, etwa MP3, WMA, AAC, Ogg Vorbis, Apple Lossless, WAV und FLAC. Natürlich ist dabei auch das so genannte gapless playback möglich, also die unterbrechungsfreie Wiedergabe von etwa Klassik-, Live- oder Konzept-Alben. Audio-Daten werden hier mittels eines D/A-Wandlers aus dem Hause Cirrus Logic und mit 24 Bit und 192 kHz.

Die Leistungsendstufe ist in Class D aufgebaut und liefert in der neuesten Version eine Leistung von 165 Watt pro Kanal.

Das Lautsprecher-System Raumfeld Speaker L ist als Dreiwege-Bassreflex-System ausgelegt. Der Hochtöner weist einen Durchmesser von 28 mm auf uns ist als Gewebe-Kalotte ausgeführt. Der Mitteltöner mit einem Durchmesser von 130 mm setzt auf eine beschichtete Zellulose-Membran und als Tieftöner kommen zwei 170 mm Carbon-Treiber zum Einsatz. Das Bassreflex-System strahlt in diesem Fall nach unten hin ab, sodass ein klar definierter Abstand und eine gleichmässige Abstrahlung in den Raum gegeben ist, um stets optimale Ergebnisse zu liefern. Zudem ergibt sich daraus eine hohe Flexibilität bei der Aufstellung der Lautsprecher.

Über einen zusätzlichen Eingang, ausgeführt als vergoldete Schraubklemmen und ebenso für Kabel mit Bananas geeignet, lässt sich der Raumfeld L auch als passives Lautsprecher-System nutzen, wobei hierfür die Impedanz mit 4 bis 8 Ohm angegeben wird. Die Mindestverstärkerleistung sollte nach Angaben des Herstellers 25 Watt betragen. Das System weist eine Empfindlichkeit von 88 dB auf und deckt einen Frequenzbereich zwischen 40 und 20.000 Hz ab. Diese Nutzung als passives System ist etwa dann praktisch, wenn man das Raumfeld L als Teil eines AV-Systems nutzen will.

Beim Gehäuse setzten die Entwickler natürlich auf MDF, das mit einem matten Lack in Weiss versehen wurde. Die Schallwand präsentiert sich in Anthrazit, wobei hier keinerlei Verankerungen für den im Lieferumfang enthaltenen Lautsprecher-Grill in Schwarz die Optik stören. Dieser wird von Magneten in Position gehalten. Unterhalb des Lautsprecher-Grills findet man eine Leiste aus Metall, die den Hauptschalter, Status LEDs sowie einen Lautstärke-Regler bietet. Selbstverständlich verfügt das Raumfeld Speaker L Lautsprecher-System über einen Standby-Modus, indem die Leistungsaufnahme lediglich 0,4 Watt beträgt.

Der Raumfeld Speaker L aus dem Hause Lautsprecher Teufel Gmbh weist eine Höhe von 114,5 cm, eine Tiefe von 32 cm, und eine Breite von 22 cm auf. Das tatsächlich aktive System, der Raumfeld L Master, bringt es auf ein Gewicht von 27,5 kg. Das passive System des Sets, der Raumfeld L Slave ist aber nicht wirklich deutlich leichter. Auch dieser bringt immerhin 24,2 kg auf die Waage.

„Es war eine Herausforderung, den einzigen Multiroom-Standlautsprecher seiner Klasse noch weiter zu verbessern.“, so Produktmanager Maximilian Boit über den neuen Raumfeld Speaker L. „Dasselbe zeitlose Design, gepaart mit neuen, intelligenten Features und noch kraftvollerem Klang – Wir haben die Herausforderung gemeistert“, zeigt sich Boit überzeugt.

Der neue Raumfeld Speaker L aus dem Hause Lautsprecher Teufel GmbH ist ab sofort direkt auf der Webseite des Berliner Unternehmens zu finden. Der Preis für das System beträgt € 1.499,-, wobei im Lieferumfang alle für den Betrieb nötigen Kabel enthalten sind, sodass man sofort nach der Lieferung starten kann.

Share this article