High End 2014: Wenn der Platz wirklich sehr knapp bemessen ist, dann sollen die Totem Acoustic Kin Mini dennoch erstklassigen Musik-Genuss bieten, und zwar allein, aber auch im Verbund mit dem Kin Sub." /> Sempre Audio
Foto © Totem Acoustic

Totem Acoustic Kin Mini und Kin Sub - Small is beautiful…

High End 2014: Bereits vor 27 Jahren präsentierte die kanadische Lautsprecher-Manufaktur Totem Acoustic mit dem Model 1 ein besonders kompaktes Lautsprecher-System, das sich nach wie vor im Angebot des Unternehmens findet, nunmehr aber wohl harte Konkurrenz erhält, und zwar durch das neue Lautsprecher-System Totem Acoustic Kin Mini, das optional durch den passenden Subwoofer Totem Acoustic Kin Sub erweitert werden kann.

Kurz gesagt...

Kurz gesagt: Wenn der Platz wirklich sehr knapp bemessen ist, dann sollen die Totem Acoustic Kin Mini dennoch erstklassigen Musik-Genuss bieten, und zwar allein, aber auch im Verbund mit dem Kin Sub.

Wir meinen...

Dass man sich in Kanada bei Totem Acoustic unter anderem auch auf die Entwicklung besonders kompakter Lautsprecher-Systeme versteht, die ihren großen Geschwistern bei Qualität und Überzeugungskraft kaum nachstehen, bewies man schon mehrfach. Mit der neuen Kombination Totem Acoustic Kin Mini sowie Kin Sub will man mehr, und zwar nicht weniger, als die Messlatte in dieser Kompakt-Klasse neu definieren.
Hersteller:Totem Acoustic
Vertrieb:High-End Company AG
Preis:Totem Acoustic Kin Mini und Kin Sub € 1580,-
Totem Acoustic Kin Mini € 680,-
Totem Acoustic Kin Sub € 940,-

Von Michael Holzinger (mh)
10.05.2014

Share this article


Es gibt gewisse Dinge, die mögen nicht so recht zusammen passen. Dies gilt etwa für vollen, dynamischen Klang, und Lautsprecher-Systeme mit sehr kompakten, vergleichsweise geradezu winzigen Abmessungen. Voller Klang bedarf entsprechendem Volumen, oder einem Entwickler, der auch aus wenig das Maximum herauskitzeln kann.

Und ein solcher Entwickler ist mit Sicherheit Vince Bruzzese, CEO und Chefentwickler der kanadischen Lautsprecher-Schmiede Totem Acoustic. Dies hat er schon vielfach unter Beweis gestellt, zumeist gar überaus eindrucksvoll. Und er versucht es erneut, und schickt dafür die Totem Acoustic Kin Mini ins Rennen um die Gunst der HiFi-Liebhaber.

Das bemerkenswerte an diesen Lautsprecher-Systemen ist allen voran das Versprechen der kanadischen Manufaktur, dass diese Totem Acoustic Kin Mini sehr flexibel eingesetzt werden können. Gut, die Abmessungen von lediglich 126 mm in der Breite, einer Höhe von 226 mm und einer Tiefe von 146 mm unterstützen dies natürlich, aber auch die Konstruktion soll so ausgelegt sein, dass man die Bezeichnung der Speaker als Regal-Lautsprecher tatsächlich wörtlich nehmen darf, die Totem Acoustic Kin Mini also wirklich in ein Bücherregal verfrachten kann, und dennoch ansprechende Ergebnisse erzielt. Demzufolge ist natürlich auch eine freie Aufstellung im Raum, aber ebenso auf einem Sideboard oder ähnlichem möglich. Deren Gewicht von lediglich 2,15 kg steht dabei sicher nicht im Weg. Lediglich 8 cm soll man dem Lautsprecher-System nach Ansicht des Herstellers als Abstand hinter den Speakern gönnen. Totem Acoustic bringt es folgendermaßen auf den Punkt: Place the speaker anywhere, in any position, at any hight or location…

Um unter all diesen Umständen ansprechende Qualität zu liefern, brachte Vince Bruzzese all seine Erfahrung auf und hat sich ein sehr ambitioniertes Ziel gesetzt. Die Totem Acoustic Kin Mini soll alles aufbieten, um für eine „kleine“ Revolution in ihrer Klasse zu sorgen, und die Messlatte im Bereich der Kompakt-Lautsprecher neu zu definieren. Interessant ist vor allem, dass Bruzese nicht nur an die reine Musik-Wiedergabe dachte, sondern durchaus auch den guten Ton beim Fernsehen bieten will, sodass er ganz explizit hervorhebt, dass die Totem Acoustic Kin Mini jedweder Soundbar-Lösung überlegen sei, aber kaum mehr Platz in Anspruch nehme. Selbst wenn diese mit dem zugehörigen Subwoofer, dem Totem Acoustic Kin Sub betrieben werden.

Das Geheimnis einer erstklassigen Wiedergabequalität liegt für Vince Bruzzese allen voran bei höchster Präzision und er verspricht ein Lautsprecher-System, das, so der Entwickler „musically in-phase“ sei. Es handelt sich um ein Zweiwege-System, das einen 19 mm Soft Dome Hochton-Treiber sowie einen 105 mm Tief-/ Mittenton-Treiber in aufwendiger Sandwich-Konstruktion und mit beschichteter Membran aufweist, wobei die Frequenzweiche bei 3,2 kHz eingreift. Diese Frequenzweiche ist besonders spartanisch ausgelegt, soll sie doch aus lediglich 2, in Worten zwei, Bauteilen bestehen.

Das Totem Acoustik Kin Mini sei für Verstärker mit einer Leistung zwischen 20 und 110 Watt konzipiert. Mit einer Impedanz von 8 Ohm weist das Lautsprecher-System eine Empfindlichkeit von 88 dB auf und deckt einen Frequenzbereich zwischen 90 Hz und 40 kHz ab.

Da ist also durchaus Spielraum nach unten, und den will Totem Acoustic mit dem passenden Subwoofer Totem Acoustic Kin Sub füllen. Dieser misst 240 mm x 285 mm x 292 mm und weist selbstverständlich ein zu den Kin Mini identisches Design auf. Auch hier ist die Front leicht nach hinten geneigt, was aber schon die einzige Besonderheit des ansonst wohl durchaus bewusst absolut schlicht gehaltenen Designs darstellt. Der Totem Acoustic Kin Sub liefert eine Leistung von 150 Watt und befeuert damit ein Chassis mit 8 Zoll Carbon Fiber Cone. Dieses verrichtet seinen Dienst in einem geschlossenen Gehäuse. Eine besonders exakte Wiedergabe soll damit garantiert sein. Sein Spektrum reicht von 29 Hz bis 200 Hz.

Sowohl die Totem Acoustic Kin Mini als auch der zugehörige, aber optionale aktive Subwoofer Totem Acoustic Kin Sub sind in einer schwarzen als auch weißen Ausführung erhältlich.

Share this article

Related posts