CES 2011: In allerhöchsten Frequenz-Regionen bewegt sich Trenner & Friedl mit dem Brillant Tweeter, der erstmals zur CES in Las Vegas Anfang 2011 vorgestellt werden soll." /> Sempre Audio

Trenner & Friedl Brillant Tweeter- In höchsten Regionen...

CES 2011: Die Lautsprecher-Manufaktur Trenner & Friedl gilt völlig zu Recht als eine der ersten Adressen, wenn es um wirklich außergewöhnliche Lautsprecher-Konzepte geht. Die beiden Klangtüftler beweisen dies einmal mehr mit einem Produkt, das nicht nur durch das prinzipielle Konzept, sondern vor allem durch absolute Liebe zum Detail beeindruckt.

Von Michael Holzinger (mh)
24.11.2010

Share this article


Als Peter Trenner und Andreas Friedl im Jahr 1994 beschlossen, ihre ganz speziellen Vorstellungen eines perfekten Lautsprechers in eigenen Produkten umzusetzen, wurde der Beschluss gefasst, mit dem Duke nicht weniger als den besten Schallwandler überhaupt zu bauen. Nach Jahren der Entwicklung ist dieses Werk von Trenner & Friedl in Form einer schon auf Grund ihrer Dimensionen schier beeindruckenden Konstruktion vollendet. Doch dieses im wahrsten Sinne des Wortes Schwergewicht - der Duke bringt es immerhin laut Datenblatt auf stolze 160 kg - soll gar nicht unser Thema sein.

Vielmehr geht es um ein im Vergleich dazu geradezu klitzekleines Produkt, das aber direkt aus der Entwicklung des Duke resultiert. Dabei handelt es sich um den so genannten Brillant Tweeter, der erstmals zur CES in Las Vegas Anfang Januar 2011 präsentiert werden soll. Freundlicherweise ließen uns die Entwickler aber schon ein paar Vorab-Informationen sowie ein erstes Produkt-Foto zukommen.

Laut Andreas Friedl handelt es sich bei dem Brillant Tweeter um eine etwas „abgespeckte“ Version des so genannten 360° Superhochtöners des neuen Duke. Allerdings sollte man mit dem Wörtchen „abgespeckt“ in diesem Fall sehr vorsichtig sein, denn selbst wenn die Entwickler von einer down-sized-Version sprechen, so hat es der Brillant Tweeter offensichtlich dennoch in sich.

Er erweitert nach Herstellerangaben den Superhochton-Bereich auf beachtliche 50 kHz und somit weit über den mit herkömmlichen Lautsprecher-Systemen abdeckbaren Frequenzbereich. Der Tweeter von Trenner & Friedl ist somit als Erweiterung für bestehende Lautsprecher-Systeme konzipiert. Demzufolge beginnt er seine Arbeit natürlich überhaupt erst bei 20 kHz wobei der Arbeitsbereich nach unten hin steilflankig abfallend ist. Der Pegel kann, um eine perfekte Anpassung an das verwendete Lautsprecher-System zu ermöglichen, um eine Stufe justiert werden.

Aber nicht nur auf Grund seiner Arbeitsweise ist dies ein wirklich außergewöhnliches Produkt. Auch beim Design bzw. der Materialwahl zeigen die beiden österreichischen Entwickler ein perfektes Gespür für das Außergewöhnliche. Das edle Gehäuse präsentiert sich schon optisch anhand der ersten Produktfotos perfekt verarbeitet und mit einem geradezu edlen Design. Das geradezu sprichwörtliche Tüpfelchen auf dem i stellt ein Bleikristall von Swarovski dar, der natürlich auch eine praktische Aufgabe übernimmt, nämlich für eine Rundum-Abstrahlung des Superhochton-Treibers sorgt.

Die beiden Entwickler wollen erst gar nicht in den Verdacht geraten, mit diesem neuen Produkt in die HiFi-Voodoo-Ecke abzugleiten. Daher betont Andreas Friedl ausdrücklich, dass es sich eben um kein derartiges Voodoo-Effekt-Tool handle. Es reproduziere ausschließlich effektiv die Oberwellen, die von den Aufnahmen kommen. Dennoch fügt Friedl an: „Es funktioniert interessanter Weise auch sehr gut mit normalen CDs!“

Wer sich selbst von der Leistungsfähigkeit des neuen Brillant Tweeter von Trenner & Friedl überzeugen möchte, der muss sich leider noch ein wenig in Geduld üben. Zwar soll der Brillant Tweeter, wie beschrieben, zur CES 2011 präsentiert werden, erste Geräte werden aber nicht vor Frühjahr 2011 erhältlich sein. Aber wie heisst es so treffend: Vorfreude...

Michael Holzinger

Share this article

Related posts