UPC ohne MediaBox - Aus analogem Telekabel TV wird Telekabel TV Digital

Mit 31. Januar 2013 hat die oft kritisierte Settop-Box zumindest für das Basis-Paket auch UPC-Kunden ausgedient. Dann nämlich werden 47 Sender inklusive ORF 1 HD und ORF 2 HD unverschlüsselt digital angeboten und können mit jedem DVB-C Tuner empfangen werden.

Von Michael Holzinger (mh)
31.10.2012

Share this article


Der nach eigenen Angaben größte Kabel-Provider Österreichs, UPC Austria GmbH, wird mit Ende Januar 2013 eine doch bemerkenswerte Änderung in seinem TV-Angebot vornehmen. Wer bislang TV-Inhalte in digitaler Form über diesen Provider konsumieren wollte, der musste unweigerlich eine separate, vom Anbieter zur Verfügung gestellte Settop-Box in Kauf nehmen. Und diese ist unter Kunden seit Jahr und Tag an sich schon nicht unumstritten, da sie in den unterschiedlichen angebotenen Varianten weder technischen Standards entspricht, teils kein digitaler Mehrkanal-Ton über HDMI etwa, sehr häufig abstürzt, und rein prinzipiell ein wahrer Stromfresser ist, der selbst im Standby-Modus mitunter bedenklich warm wird.

Diese Settop-Box, bei UPC als MediaBox bezeichnet, war aber, wie bereits erwähnt, bislang unverzichtbar, da UPC auf eine eigene Verschlüsselung der Inhalte setzte. Doch damit soll nun ab Ende Januar 2013 Schluss sein. Wie der Provider in einer Aussendung verkündet, wird man künftig ganz auf digitale Inhalte setzen, und somit soll aus dem bislang analogem Telekabel TV Telekabel TV Digital werden. Damit trägt man, so UPC, der Entwicklung der letzten Jahre Rechnung. Immerhin setzen laut UPC zwei Drittel, der vom Provider versorgten österreichischen Haushalte bereits auf Digital TV. Man sieht sich gar als Anbieter, der mit diesem neuen Angebot einen wesentlichen Schritt in Richtung Fernsehzukunft setze...

Fakt ist, ab dem 31. Januar 2013 wird es möglich sein, immerhin 47 TV-Kanäle in digitaler Qualität unverschlüsselt, und somit ohne besagte MediaBox, sondern mit jedwedem DVB-C Tuner zu empfangen. Dies bedeutet, dass man etwa für ein Zweit- oder gar Drittgerät im Haushalt ebenfalls keine zusätzliche MediaBox mehr benötigt.

Das Programm-Paket beinhaltet übrigens auch ORF 1 HD sowie ORF 2 HD, die der Provider hervorhebt. Für alle weiteren frei empfangbaren HD-Sender wie etwa Servus TV HD, 3Sat HD, aber auch ARD HD, ZDF HD, und allen übrigen deutschen öffentlich rechtlichen HD-Angeboten verrät die aktuelle Presseaussendung allerdings in diesem Zusammenhang nichts. Diese wird man denn auch weiterhin allein über das natürlich auch weiterhin angebotene erweiterte UPC Digital TV-Angebot empfangen können, für das aber auch künftig die UPC MediaBox Pflicht ist. Damit soll man, so UPC, in den Genuss von bis zu 214 TV-Programmen inklusive 35 HD-Sender, die optionalen Sky-Pakete sowie das UPC On-demand Angebot mit über 4.000 Titel sowie den UPC TV-Guide kommen.

Wie bereits erwähnt, wird das Angebot ab 31. Januar 2013 zur Verfügung stehen, und zwar auf allen aktiven Leitungen in, von UPC versorgten Haushalten. Es ist also keine separate Anmeldung oder Freischaltung nötig.

Share this article

Related posts