Responsive image Mobil

Ultrasone PRO 580i - Der richtige Schub im Bass…

Foto © Ultrasone AG

Darf es ein wenig mehr Bass sein? Dann dürfte der neue Ultrasone PRO 580i die richtige Wahl sein. Für diesen neuen On-ear Kopfhörer verspricht das deutsche Unternehmen mehr Schub im Bass, aber ebenso eine akkurate räumliche Abbildung durch Ultrasone S-Logic Plus Technologie, sowie einen hohen Tragekomfort.

Kurz gesagt...

Allen voran Liebhaber einer ausgeprägten Bass-Abbildung sollen mit dem neuesten Kopfhörer-Modell aus dem Hause Ultrasone AG auf ihre Kosten kommen, dem neuen Ultrasone PRO 580i.

Wir meinen...

Ganz klar betont das bayerische Unternehmen Ultrasone AG, dass man mit dem neuen Ultrasone PRO 580i allen voran Liebhaber ausgeprägter Bassklänge ansprechen will. Dieser neue Over-ear Kopfhörer sei daher besonders für jene interessant, deren Leidenschaft elektronische Musik mit massiven Beats sei, wobei man gleichermaßen Privat-Anwender als auch Profis ansprechen will. Beide Zielgruppen sollen von der Ultrasone S-Logic Plus Technologie, einer hohen Dämpfung von Umgebungslärm und einem hohen Tragekomfort profitieren.
Hersteller:Ultrasone AG
Vertrieb:Synthax GmbH
Preis:€ 159,-

Von Michael Holzinger (mh)
25.09.2017

Share this article


Normalerweise sind Kopfhörer-Spezialisten ja sehr darauf bedacht, eine tunlichst neutrale Wiedergabe ihrer Lösungen hervorzuheben und diese in den Mittelpunkt zu stellen. Fakt aber ist, dass jedwedes Kopfhörer-Modell einer gewissen Klangcharakteristik unterliegt, die eben nicht vollständig neutral und „unbestechlich“ ist, sondern ganz klar der Philosophie ihrer Entwickler folgt, damit stets in die eine oder andere Richtung tendiert - mal stärker ausgeprägt, mal dezenter.

Ultrasone AG ist ein Hersteller, der es seit Jahr Tag versteht, überaus feine Kopfhörer in den unterschiedlichsten Segment zu realisieren, bei denen die Entwickler stets ein gutes Händchen dafür zeigten, welch Klangcharakteristik ihre Kunden bevorzugen, um diese als möglichst neutral einzustufen.

Mit dem neuen Ultrasone PRO 580i präsentiert man aber nunmehr einen Kopfhörer, bei dem man ganz klar den Anspruch erhebt, dass dieser eine ausgeprägte Stärke im untersten Frequenzbereich aufweist, sich also mit einer besonders soliden Bassabbildung hervorhebt. Mehr Schub im Bass, so bezeichnet das bayerische Unternehmen den Ansatz der Entwickler beim neuen Ultrasone PRO 580i, der sich damit allen voran an Anwender richtet, die musikalische Genres wie etwa Club-, Dance- und EDM-Produktionen, sprich, elektronischer Musik verbunden fühlen, bis hin zu Dancehall, Rap und Hip Hop, bei denen allesamt teils massiv ausgeprägte Beats im Mittelpunkt stehen.

Der neue Ultrasone PRO 580i soll damit in die Fussstapfen des Ultrasone HFI 580 treten, der ebenfalls als wahrer Spezialist für Bassabbildung konzipiert war, so Ultrasone AG.

Im Mittelpunkt steht daher beim neuen Ultrasone PRO 580i ein mit 50 mm sehr großzügig bemessener Treiber, der mit einem starken Antrieb aufwartet und somit die Grundlage für die solide Abbildung im untersten Frequenzbereich sorgt. Dieser sei zudem so ausgelegt, dass er selbst mit sehr hoher Eingangsleistung mühelos zurecht kommt, und daher auch im lauten Umfeld eine klare und verzerrungsfreie Wiedergabe erlaubt. Damit soll die beste Voraussetzung geschaffen werden, um den neuen Ultrasone PRO 580i auch im professionellen Umfeld einzusetzen, etwa für DJs.

Dazu passt auch, dass der Hersteller beim neuen Ultrasone PRO 580i eine besonders gute Abschirmung gegenüber Umgebungslärm als wesentliches Merkmal anführt, was durch ein geschlossenes Bauprinzip und gut isolierende, dennoch weiche ohrumschließende Polster garantiert werden soll.


Diese Eigenschaften sollen den neuen Ultrasone PRO 580i somit auch für den Einsatz etwa in lauter Umgebung im privaten Einsatz prädestinieren, und sei es nur im Großraumbüro, um ein paar Minuten mit der „richtigen“ Musik abschalten zu können.

Ein weiteres wesentliches Merkmal soll die so genannte Ultrasone S-Logic Pro Technologie sein, die natürlich auch beim neuen Ultrasone PRO 580i zum Einsatz kommt. Hier setzt man allen voran auf eine asymmetrische Anordnung der Treiber, sodass ein herausragender räumlicher Klang erzielt wird. Instrumente sollen so auf besondere Art und Weise klar und plastisch im Stereobild hervortreten und eine exakte Abbildung der Tiefe garantiert werden. Zudem erlaubt diese Technologie deutlich geringere Pegel als andere Konstruktionsprinzipe, und zwar bei gleich hohem Lautstärke-Empfinden. Dies schone drastisch das Gehör des Anwenders, zeigt sich das bayerische Unternehmen überzeugt.

Damit man den neuen Ultrasone PRO 580i problemlos über Stunden hinweg einsetzen kann, habe man auf einen besonders hohen Tragekomfort geachtet. Austauschbare Ohrpolster, die in zwei unterschiedlichen Materialien zur Verfügung stehen - schwarzes Kunstleder oder samtiges silbernes Velours - sind nicht nur im professionellen Umfeld wesentlich, dadurch lässt sich der Ultrasone PRO 580i auch in gewissem Masse individualisieren.

Im Lieferumfang des neuen Ultrasone PRO 580i findet man ein 2,5 m langes Kabel mit vergoldetem 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker, ebenso einen Adapter auf 6,3 mm Klinkenstecker. Auch ein Paar Kunstleder- und Velours-Ohrpolster ist mit dabei, wobei auch ein robuster Transport-Beutel aus Kunstleder nicht fehlen darf.

Der neue Ultrasone PRO 580i soll bereits in wenigen Tagen, genauer gesagt ab Oktober 2017 im Fachhandel zu finden sein. Das bayerische Unternehmen gibt für diesen neuen Kopfhörer einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 159,- an.

Share this article

Related posts