Responsive image Audio

Ultrasone PRO 780i - Auf den Spuren des Ultrasone HFI 780

Foto © Ultrasone AG

Das Erbe einer Legende habe er anzutreten, der neue Ultrasone PRO 780i, so der bayerische Kopfhörer-Spezialist Ultrasone AG, der damit den Nachfolger des Ultrasone HFI 780 vorstellt. Ganz in diesem Sinne soll auch dieser einen herausragenden, ausgewogenen Klang mit kräftigen Bässen und klaren Höhen aufweisen, wobei natürlich auch in bewährter Art und Weise Ultrasone S-Logic Plus dazu beitragen soll und ein hoher Tragekomfort geboten wird.

Kurz gesagt...

Er soll das Erbe des Ultrasone HFI 780 antreten, der neue Ultrasone PRO 780i, der mit verbessertem Tragekomfort und hervorragendem Klang durch Ultrasone S-Logic Plus aufwarten soll.

Wir meinen...

Mit dem neuen Ultrasone PRO 780i erweitert das bayerische Unternehmen Ultrasone AG einmal mehr die so genannte Ultrasone PRO Serie. Dieses Modell soll die Nachfolge des Ultrasone HFI 780 antreten und dabei die gleichen Tugenden wie etwa eine sehr natürliche Abbildung über einen weiten Frequenzbereich hinweg beibehalten. Ultrasone S-Logic Technologie soll zudem eine akkurate Abbildung der Stereo-Bühne inklusive Tiefenstaffelung mit sich bringen und ein hoher Tragekomfort selbst bei stundenlangem Gebrauch entspannten Musikgenuss ermöglichen.
Hersteller:Ultrasone AG
Vertrieb:Synthax GmbH
Preis:€ 199,-

Von Michael Holzinger (mh)
05.10.2017

Share this article


Es gelte für den neuen Kopfhörer Ultrasone PRO 780i in durchaus große Fussstapfen zu treten, denn dieser ist vom Kopfhörer-Spezialisten Ultrasone AG auserkoren, die Nachfolge des nach Ansicht des bayerischen Unternehmens längst legendären und überaus beliebten Ultrasone HFI 780 anzutreten.

Daher hatten die Entwickler die Aufgabe, die Tugenden des bisherigen Modells für die Konzeption des Nachfolgers tunlichst beizubehalten, gleichzeitig aber neueste Entwicklungen einfließen zu lassen, sodass der neue Ultrasone PRO 780i nahtlos den Erfolg fortführen könne.

So galt der Ultrasone HFI 780 unter HiFi-Liebhabern als Kopfhörer, der mit einem sehr gleichmäßigen, ausgewogenem Klangbild aufwarten konnte und damit Quellen äußerst originalgetreu abbildete. So gab sich dieser Kopfhörer weder bei den Bässen noch Höhen eine Blöße sondern bildete diese akkurat ab. Genau dies soll auch der neue Ultrasone PRO 780i nun ermöglichen und damit der Charaktereigenschaft seines Vorgängers treu bleiben.

Im Mittelpunkt des Konstruktionsprinzips des neuen Ultrasone PRO 780i stehen Treiber mit einem Durchmesser von 40 mm und Mylar-Membran, wobei diese mit hauchdünn mit Gold in ULE-Technologie bedampft sind und damit nach Ansicht des Herstellers einen präsenten, knackigen Bass liefern, ein natürliches Abbild in den wichtigen mittleren Frequenzlagen, bis hin zu klar ausgeprägten Höhen liefern sollen. Angetrieben werden die Membranen durch leistungsstarke NdFeB-Magnete, die ebenfalls maßgeblich zur akkuraten Abbildung beitragen.

Selbst wenn es sich beim neuen Ultrasone PRO 780i um eine geschlossene Konstruktion handelt, sei mit Hilfe dieser Treiber in der Lage, die Klangqualität eines offenen Kopfhörers zu liefern, und gleichzeitig von der geschlossenen Konstruktion zur optimalen Abschirmung vor Nebengeräuschen zu profitieren.

Aus rein technischer Sicht kann der neue Ultrasone PRO 780i einen Frequenzbereich zwischen 10 Hz und 26 kHz abbilden.

Ein weiteres wesentliches Merkmal auch des neuen Ultrasone PRO 780i ist natürlich die von Ultrasone AG entwickelte und seit Jahr und Tag stets weiter verfeinerte Ultrasone S-Logic Plus Technologie. Diese sieht vor, dass die Membranen eine spezielle dezentrale Anordnung in den Kapseln aufweisen, wodurch sich zunächst eine äußerst plastische, räumlich akkurate Abbildung erzielen lässt. Damit sei nahezu der gleiche Höreindruck mit Kopfhörern realisierbar, den man von herkömmlichen Lautsprecher-Systemen gewohnt sei. Man könne also eine besonders feine Darstellung der Stereobühne inklusive Tiefenstaffelung erzielen, sodass einzelne Signale klar ortbar sind und sich insgesamt ein sehr natürlicher Klangeindruck ergibt. Mit Ultrasone S-Logic Plus werde zudem erreicht, dass man bei gleichem Lautstärke-Eindruck deutlich geringere Pegel nutzen kann, als im Vergleich zu herkömmlichen Konstruktionen. Dies sei vor allem dann entscheidend, wenn man den Ultrasone PRO 780i für längere Hörsessions einsetzt, denn so werde das Gehör des Anwenders geschont.

Für lange Hörsessions ist natürlich auch ein hoher Tragekomfort entscheidend, und auch hier soll der neue Ultrasone PRO 780i so ausgelegt sein, dass er selbst den Anforderungen im professionellen Umfeld gerecht werden kann. Allen voran austauschbare Ohrpolster führt der Hersteller hierbei als wesentliche Merkmale auf, so kann man mit wenigen Handgriffen zwischen einem Kunstlederbezug und einem Polster mit Velours als Obermaterial wechseln und damit genau jenes Tragegefühl erzielen, das den persönlichen Vorlieben entspricht. Natürlich sind die Polster allesamt weich und erlauben somit bei entsprechendem Druck einen perfekten Halt.

Leider verzichtet Ultrasone AG beim neuen Ultrasone PRO 780i auf abnehmbare Kabel, das Kabel ist hier fix mit dem Kopfhörer verbunden und weist eine Länge von 2,5 m auf. Es mündet in einem 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker, wobei sich ein Adapter für 6,3 mm Stereo Klinke im Lieferumfang befindet.

Ebenso ist eine Transport-Tasche im Lieferumfang enthalten.

Der neue Ultrasone PRO 780i soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für diesen neuen Kopfhörer einen empfohlenen Verkaufspreis von € 199,- an.

Share this article

Related posts