Foto © Ultrasone AG

Ultrasone PRO 900i - Next Generation…

Mit dem neuen Ultrasone PRO 900i richtet sich das bayerische Unternehmen Ultrasone AG sowohl an professionelle Anwender als auch an besonders anspruchsvolle Musik-Liebhaber.

Kurz gesagt...

Mit dem neuen Ultrasone PRO 900i richtet sich das bayerische Unternehmen Ultrasone AG sowohl an professionelle Anwender als auch an besonders anspruchsvolle Musik-Liebhaber.

Wir meinen...

Erstaunlich eigentlich, dass sich der Pro Audio-Markt und der HiFi-Sektor nicht öfter „verbinden“ lassen, schließlich gelten doch vielfach gleiche Voraussetzungen und Anforderungen. Ein Produktsegment, in dem dies recht oft passiert, ist der Bereich Kopfhörer, wie etwa der neue Ultrasone PRO 900i einmal mehr unter Beweis stellt. Damit richtet sich das bayerische Unternehmen Ultrasone AG nämlich sowohl an professionelle Anwender als auch an besonders anspruchsvolle Musik-Liebhaber.
Hersteller:Ultrasone AG
Vertrieb:Synthax GmbH
Preis:€ 469,-

Von Michael Holzinger (mh)
09.12.2015

Share this article


Die Bereiche professionelle Musik-Produktion und gehobene HiFi-Lösungen sind eigentlich recht nahe beisammen, gelten doch in beiden Bereichen annähernd die gleichen Anforderungen, nämlich Musik in bester Qualität, so natürlich und akkurat wie nur irgendwie möglich wiederzugeben. Dennoch, Produkte, die für beide Segmente ausgelegt sind, sind doch vergleichsweise selten. Ein Produktsegment, wo es allerdings sehr häufig zu Überschneidungen kommt, ist ganz klar jenes der Kopfhörer.

So verhält es sich auch beim neuen Ultrasone PRO 900i, der neuesten Generation des Top-Modells der so genannten PRO-Serie des bayerischen Kopfhörer-Spezialisten Ultrasone AG.

Ausdrücklich will sich der renommierte Hersteller aus Wielenbach mit dieser Lösung gleichermaßen an Profis wie etwa Tontechniker, Produzenten und Musiker, sowie ausgewiesene Musik-Liebhaber mit audiophilem Anspruch auf Konsumentenseite richten. Zwei Zielgruppen, die wie bereits erwähnt die gleich hohen Anforderungen an einen Kopfhörer verbindet, nämlich eine möglichst akkurate, präzise, somit lineare, dennoch natürliche und dynamische Wiedergabe, aber ebenso ein hoher Tragekomfort. Schließlich gilt es, mit einem Kopfhörer über Stunden hinweg entspannt Musik zu hören. Eine tadellose Verarbeitung mit robuster Konstruktion für eine hohe Langlebigkeit ist ebenfalls in beiden „Lagern“ Pflicht.

Ziel der Entwickler war es somit, einen geschlossenen Kopfhörer der Spitzenklasse zu entwickeln, der sich durch Wohlklang für anspruchsvolle Musikliebhaber und Profis auszeichnet, wie es das Unternehmen selbst zu Protokoll gibt. Daher setzte man auf eine Abstimmung, die für alle Musik-Genres gleichermaßen geeignet ist, und damit einem dynamischen, Over-ear Kopfhörer mit maximaler Präzision zu realisieren.

Im Mittelpunkt des neuen Ultrasone PRO 900i steht einmal mehr ein 40 mm Mylar-Schallwandler, der mit Titan gehärtet wird und so eine maximale Impulstreue bieten kann. Der Frequenzgang, der sich damit abbilden lässt, beträgt beeindruckende 6 Hz bis hinauf zu 42 kHz. Eine besonders exakte Bass-Abbildung wird hier durch eine geschlossene Konstruktion erzielt. Außerdem bietet dies den Vorteil, dass dadurch Umgebungsgeräusche sehr effektiv ohne aktive Geräuschunterdrückung gar nicht ans Ohr gelangen, ebensowenig stört man mit einem derart konzipierten Kopfhörer die Umgebung nicht, wenn man für sich allein Musik genießen will.

Es versteht sich geradezu als Selbstverständlichkeit, dass Ultrasone AG bei einem Kopfhörer dieser Klasse natürlich auf die Ultrasone S-Logic Plus Technologie setzt. Diese patentierte Technologie sorgt dafür, dass eine besonders breite Stereo-Bühne realisiert werden kann, ebenso eine detaillierte Tiefenstallung, sodass insgesamt eine deutlich bessere, differenziertere Abbildung erzielt wird. Grundlage dafür ist die dezentrale Anordnung der Schallwandler, die das Herzstück besagter Ultrasone S-Logic Plus Technologie darstellt, und die die Ohrmuschel-Anatomie und Innenohr-Reflexionen einbezieht.

Wie bereits erwähnt, vor allem im professionellen Umfeld, aber ebenso im HiFi-Bereich ist natürlich ein besonders hoher Tragekomfort ein immens wichtiger Faktor. Daher setzten die Entwickler beim neuen Ultrasone PRO 900i auf neue, deutlich breitere Polsterungen des Bügels sowie besonders weiche, fast schon anschmiegsame Polster der Ohrmuscheln. Während bei der Polsterung des Bügels besonders robustes Kunstleder zum Einsatz kommt, sind die Polster an den Ohrmuscheln mit Samt überzogen.

Ein weiterer wesentlicher Punkt ist natürlich die Robustheit, vor allem dann, wenn ein derartiger Kopfhörer als alltägliches Arbeitswerkzeug dienen soll. So setzten die Entwickler beim Ultrasone PRO 900i eigenen Angaben zufolge auf ein ultrasolides Design mit langlebigem, elastischen Kunststoff in den Kapseln und eine Bügelkonstruktion mit Metallband. Ganz wichtig: nahezu jedes Einzelteil des Kopfhörers kann ausgetauscht und somit jederzeit ersetzt werden. Dies gilt etwa auch für die bereits erwähnten Ohrpolster, die mittels Ultrasone Speed-Switch System basierend auf einem Bajonett-Verschluss besonders einfach zu tauschen sind.

Für den Einsatz im Studio nicht unerheblich, aber ebenso im Consumer-Bereich interessant: Ultrasone AG liefert den neuen Ultrasone PRO 900i in einer soliden PRO Box, einem besonders hochwertig ausgeführten Hardcase, das nicht nur Platz für den Kopfhörer selbst, sondern auch für das gesamte Zubehör bereit hält.

Somit findet hier auch das im Lieferumfang enthaltene so genannte Ultra-Soft-Cabke mit 3,5 mm Klinkenstecker und einer Länge von 1,5 m Platz, auch das ebenso im Lieferumfang enthaltene Spiral-Kabel mit 6,3 mm Neutrik-Klinkenstecker und einer Länge von 3 m. Auch Ersatz-Ohrpolster sind bereits im Lieferumfang enthalten und können in besagter PRO Box verstaut werden.

Der neue Ultrasone PRO 900i soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 469,- angegeben. Das Unternehmen gewährt auf den Ultrasone PRO 900i eine Garantie von immerhin fünf Jahren.

Share this article

Related posts