Responsive image Audio

Ultrasone Volcano - Edler Röhrenverstärker für Kopfhörer

Foto © Ultrasone AG

Es sei ein Kopfhörer-Verstärker, der für alles stehe, was Ultrasone AG auszeichne. Er biete Röhrenklang auf höchstem Niveau, sei auf das Notwendige reduziert, und weise eine tadellose Verarbeitung auf und präsentiere sich mit einem eleganten, zeitlosen Design. Allen voran wurde er für den Ultasone Edition 15 Kopfhörer entwickelt, mit dem er ein Gespann der Referenz-Klasse ergibt.

Kurz gesagt...

Der Ultrasone Volcano sei ein Röhrenverstärker, der mit seinem eleganten, zeitlosen Design Bescheidenheit zum Statement werden lässt.

Wir meinen...

Auch wenn Ultrasone AG sich ganz klar als Technologie-getriebenes, innovatives Unternehmen sieht, bei der Entwicklung der neuesten Lösung aus dem Hause Ultrasone AG ging man aber etwas „konservativer“ vor, wenn man dies so ausdrücken darf, denn mit dem neuen Ultrasone Volcano präsentiert man einen Kopfhörer-Verstärker, der auf traditioneller Röhrentechnik basiert. Dennoch, auch hier soll eine Lösung angeboten werden, die für alles steht, was das Unternehmen Ultrasone AG seit dessen Gründung im Jahr 1991 auszeichnet.
Hersteller:Ultrasone AG
Vertrieb:Ultrasone AG
Preis:ab € 19.000,-

Von Michael Holzinger (mh)
10.09.2020

Share this article


Das Unternehmen Ultrasone AG gilt seit Jahr und Tag als einer der führenden Entwickler und Hersteller im Bereich Kopfhörer. Immer wieder sticht das Unternehmen vom Starnberger See mit überaus innovativen Lösungen hervor, versteht man sich doch als Technologie-getriebener Hersteller, der mehr als 60 Patente hält.

Bei der neuesten Lösung aus dem Hause Ultrasone AG ging man die Entwicklung aber etwas „konservativer“ an, wenn man dies so ausdrücken darf, denn mit dem neuen Ultrasone Volcano präsentiert man einen Kopfhörer-Verstärker, der auf traditioneller Röhrentechnik basiert. Dennoch, auch hier soll eine Lösung angeboten werden, die für alles steht, was das Unternehmen Ultrasone AG seit dessen Gründung im Jahr 1991 auszeichnet.

Der Präsentation des neuen Ultrasone Volcano sei eine jahrelange Entwicklung voran gegangen, nun aber könne man einen Kopfhörer-Verstärker präsentieren, der auf Röhrentechnologie basierend ein diskretes Design allein mit streng selektierte Bauteile aufweist, auf edelste Materialien vertraue, und der ein herausragender Spielpartner für eine Vielzahl an High-end Kopfhörer darstellt, von Ultrasonse AG aber in erster Linie für den Ultrasone Edition 15 entwickelt wurde.

Man habe beim neuen Ultrasone Volcano auf alle Tugenden gesetzt, die mit einem High-end Verstärker im Zusammenhang stehen. Detailreichtum, Räumlichkeit, Tiefe und eine stoische Gelassenheit selbst bei gewaltigen Dynamiksprüngen, dies sind die Merkmale, die Ultrasone AG diesbezüglich auflistet. Hinzu soll aber, und dies betont man ausdrücklich, eine überbordende Musikalität für ein völlig ermüdungsfreies Hörerlebnis kommen, und dies, so das bayerische Unternehmen, könne die Röhrentechnik am besten leisten.

Wie bereits beschrieben, entschied man sich beim neuen Ultrasone Volcano für einen vollständig diskreten Aufbau, wobei man allein auf strengst selektierte, hochwertige Bauteile setzte. Wirklich jedes Bauteil wurde auf herausragenden Klang optimiert, dies reicht bis zum Stromkabel, das dem neuen Ultrasone Volcano beiliegt, denn auch hierbei soll es sich um eine besonders hochwertige Ausführung handeln.

Dass man bei derart hohem Aufwand bei der Schaltung natürlich auch bei der Ausstattung der Schnittstellen auf das Feinste setzt, ist selbstverständlich. Zumal, in dieser Klasse darf man sich neben einem unsymmetrischen Cinchbuchsen-Pärchen als Eingang natürlich auch einen symmetrischen Eingang in Form von XLR-Buchsen erwarten.

Die Front ziert zunächst ein durchaus massiv ausgeführter Drehgeber zur Kontrolle der Lautstärke, der zentral angeordnet ist. Links davon steht der Hauptschalter, rechts davon die Anschlüsse für Kopfhörer zur Verfügung. Hier hat der Kunde die Wahl zwischen einer herkömmlichen 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse als unsymmetrischer Ausgang, und einem so genannten Pentaconn als auch XLR für eine symmetrische Verbindung. Alle Ausgänge stehen für einen parallelen Betrieb gleichzeitig zur Verfügung,

Die Leistungsdaten des neuen Ultrasone Volcano sind durchaus bemerkenswert. So gibt der Hersteller an, dass der Ultrasone Volcano einen Frequenzbereich zwischen 3 Hz und 100 kHz abbilden kann. Die Ausgangsimpedanz betrage 32 bis 600 Ohm und es stünden 600 mW Leistung zur Verfügung. Damit kann wirklich jedweder Kopfhörer problemlos betrieben werden.

Ein derart anspruchsvolles System verdient auch eine entsprechende „Verpackung“, wobei man, wie einleitend bereits beschrieben, allein auf hochwertige Materialien und eine tadellose Verarbeitung setzte. Das solide Gehäuse aus Metall mit einer feinst gebürsteten Metall-Front wird von Echtholz-Seitenteilen flankiert. Dies ergibt tatsächlich das zeitlos elegante Design, das der Hersteller für den neuen Ultrasone Volcano verspricht. Übrigens, die besagten Seitenteile können auf Wunsch des Kunden in verschiedenen Hölzern gefertigt werden.

Allen voran beim Gehäuse habe man übrigens auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung gesetzt und bezieht die Materialien bzw. Komponenten tunlichst von Zulieferern aus unmittelbarer Umgebung des Stammwerks in Gut Raucherberg.

„Dieser Verstärker steht für alles, was ULTRASONE in den letzten 30 Jahren ausgezeichnet hat.“ - Michael Willberg, CEO der Ultrasone AG

Ausgeliefert wird der neue Ultrasone Volcano übrigens in einer ebenso edlen Holz-Schatulle. Eine weitere Besonderheit stellt zudem der Umstand dar, dass Ultrasone AG für den neuen Kopfhörer-Verstärker eine lebenslange Garantie gewährt.

Dass der neue Ultrasone Volcano tatsächlich in jedweder Beziehung eine exklusive Lösung darstellt, ist auch anhand eines Hinweises auf der eigens für die Bestellungen dieses Produkts eingerichteten Webseite des Herstellers zu ersehen. Da, wo sonst der schlichte „Bestellen“-Button zu finden wäre, findet man hier den Hinweis, dass nun „….Bewerbungen um eine Ultrasone Volcano Vorbestellung“ möglich seien. Gemeint ist damit natürlich, dass Kunden, die sich für diese Lösung entscheiden, wie bereits beschrieben, ihre Lösung individuell gestalten können. Allerdings sollte man sich dann schon bewusst sein, dass diese Exklusivität auch ihren Preis hat. Ab € 19.000,- soll der Verkaufspreis für den neuen Ultrasone Volcano betragen.

Share this article

Related posts