Foto © Ultrasone AG

Ultrasone iQ Pro - High-end In-ear Kopfhörer mit Dual-Treiber Konzept

Als High-end In-ear Kopfhörer, der sich puristisch und edel präsentiert, bezeichnet Ultrasone AG den neuen Ultrasone iQ Pro, der als Besonderheit ein so genanntes Dual-Treiber Konzept aufweist, also neben einem Balanced Armature-Treiber zudem einen dynamischen Treiber aufweist, und damit eine besonders akkurate Abbildung erzielen soll.

Kurz gesagt...

Als pur, edel und einzigartig bezeichnet der deutsche Spezialist Ultrasone AG den neuen In-ear Kopfhörer Ultrasone iQ Pro.

Wir meinen...

Mit dem neuen Ultrasone iQ Pro steht eine bewusst puristisch gehaltene Version des Ultrasone iQ zur Verfügung, die zwar auf ein abnehmbares Kabel samt integrierter Freisprech-Funktion verzichtet, aber mit Hilfe eines Zweiwege-Hybrid-Treiberkonzepts für besonders natürlichen, audiophilen Klang sorgen soll. Damit empfiehlt sich der Ultrasone iQ Pro natürlich allen voran für hochwertige portable High-res Player.
Hersteller:Ultrasone AG
Vertrieb:Synthax GmbH
Preis:€ 449,-

Von Michael Holzinger (mh)
16.10.2014

Share this article


Auch wenn derzeit immer mehr On-ear oder Over-ear Kopfhörer in Mode kommen, wie man täglich etwa in öffentlichen Verkehrsmittel unschwer erkennen kann, so mancher schwört nach wie vor so genannte In-ear Modelle. Es ist vor allem deren besonders kompakte Form, die viele zu schätzen wissen, vor allem dann, wenn man Musik tagtäglich unterwegs mittels Smartphone genießen will. Selbst im Vergleich zu noch so kompakten Modellen der On-ear und Over-ear Kategorie, mit noch so ausgefeiltem Klapp-Mechanismus lassen sich In-ear Modelle eben wirklich sehr einfach verstauen, sind sehr leicht und nicht zuletzt deutlich dezenter.

Während man aber bei On-ear und vor allem bei Over-ear Modellen schon in den günstigen Preisklassen mit einem sehr vollen Klangbild rechnen kann, sieht dies bei In-ear Modellen ein wenig anders aus. Konstruktionsbedingt ist der Aufwand, auch hier ein sattes, volles und ausgewogenes Klangbild sowie eine stets dynamische Wiedergabe zu erzielen, ungleich größer.

Ein besonders erstklassiges Modell will nun der deutsche Kopfhörer-Spezialist Ultrasone AG in Form der neuen Ultrasone iQ Pro im Angebot haben, der nach Ansicht der Hersteller nicht weniger als eine High-end In-ear Lösung darstellt. Hier habe man alles daran gesetzt, dass der Anwender keinerlei Nachteile bei der Klangqualität auf Grund der besonders geringen Abmessungen und damit dem hohen Komfort in Kauf nehmen muss, sondern vielmehr Musik in bester Qualität mit allen Details genießen kann.

Ultrasone AG setzt dabei auf den bereits seit einiger Zeit erhältlichen Ultrasone iQ, der zahlreiche Auszeichnungen ergattern konnte, und nach Ansicht des deutschen Unternehmens einen neuen Standard bei In-ear Kopfhörern seiner Klasse setzte. Mit dem neuen Ultrasone iQ pro soll diesem nun eine geradezu puristische Variante zur Seite gestellt werden, so das Unternehmen aus Wielenbach.

Ebenso wie der Ultrasone iQ soll auch der Ultrasone iQ Pro als idealer Spielpartner für Smartphones, Tablets und Notebooks fungieren, und sich allen voran an audiophile Musikliebhaber richten, allerdings handelt es sich um eine bewusst puristisch gehaltene Version. So verzichtete man bei diesem auf einige Ausstattungsmerkmale des Ultrasone iQ, etwa das abnehmbare Kabel oder die ins Kabel des Ultrasone iQ integrierte Fernbedienung samt Mikrofon als Freisprecheinrichtung. Keinerlei Abstriche hingegen seien bei der Klangqualität gemacht worden, so Ultrasone AG über den neuen Ultrasone iQ Pro.

Basis des Ultrasone iQ Pro ist ein so genanntes Dual-Treiber Konzept, auch als Zweiwege-Hybrid-Treiberkonzept bezeichnet, das auf separate Lautsprecher für Tief/ Mittelton- und den Hochton-Bereich setzt. So steht hier zunächst ein dynamischer Schallwandler zur Verfügung, der einen Durchmesser von immerhin 8 mm aufweist. Ergänzt wird dieser beim Ultrasone iQ Pro durch einen so genannten Balanced-Armature-Treiber, sodass eine besonders akkurate Abbildung mit dynamischer Wiedergabe im Bass- und Mittenbereich, und eine sehr detaillierte Darstellung im Hochtonbereich erzielt werden soll. Insgesamt sei der Kopfhörer bewusst absolut neutral und linear abgestimmt, um eine detailgetreue Wiedergabe über einen weiten Frequenzbereich zu garantieren. Diesen gibt der Hersteller mit 17 Hz bis 21 kHz an.

Ausdrücklich betont der Hersteller, dass man naturgemäß die besten Resultate dann erzielt, wenn man diesem Kopfhörer etwa einen portablen Kopfhörer-Verstärker gönnt. Allein am Smartphone oder Tablet kann der Ultrasone iQ Pro natürlich ebenfalls überzeugen, so Ultrasone AG, das volle Potential aber wird erst im Zusammenspiel mit einem mobilen Kopfhörer-Verstärker, oder aber einem entsprechend hochwertigen mobilen High-res Player zugänglich.

Viel Wert legte man auch auf einen hohen Tragekomfort und liefert den Ultrasone iQ Pro mit zwei so genannten Comply Foam TX-100 Earpads in den Größen M und L aus. Diese gewährleisten einerseits einen stets optimalen Halt, sorgen für eine sehr gute Abschirmung gegenüber Umgebungslärm, sind aber atmungsaktiv und somit auch nach Stunden sehr komfortabel und angenehm zu tragen.

Auch beim Design machte man keine Abstriche, so Ultrasone AG, und setzt daher auf ein schwarzes Finish mit solidem Metallgehäuse, das kleine Inlays und das Logo des Unternehmens als Lasergravur als optischen Kontrast aufweist.

Das Kabel misst 1,2 m und mündet in einem 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker. Dieses Kabel soll eine besonders widerstandsfähige, flexible Ummantelung aufweisen und fest mit dem Kopfhörer verbunden sein. Im Lieferumfang sind zudem fünf Silikon-Earpads in verschiedenen Größen und unterschiedlichen Längen enthalten, und auch eine hochwertige Transport-Box findet sich in der Packung.

Der neue Ultrasone iQ Pro ist dieser Tage im Fachhandel zu finden. Der Hersteller gibt für diesen Kopfhörer einen empfohlenen Verkaufspreis von € 449,- an.

Share this article