Responsive image Audio

Unison Research Unico 90 - Stereo Vollverstärker in Hybrid-Konzept

Foto © Unison Research

Als eine Art kleiner Bruder des Unison Research Unico 150 präsentiert sich der neue Stereo Vollverstärker der italienischen HiFi-Schmiede Unison Research, der Unison Research Unico 90. Auch dieser setzt auf das bewährte Hybrid-Konzept, kombiniert also eine Vorstufe basierend auf Röhren mit einer Endstufe in Transistor-Technik, sodass satter, natürlicher Klang mit entsprechend potenter Leistung vereint wird.

Kurz gesagt...

Als so genannter Hybrid Stereo Vollverstärker präsentiert sich der Unison Research Unico 90, der den Feinsinn einer Röhren-Vorstufe mit der Leistung einer Transistor-Endstufe kombinieren soll.

Wir meinen...

Unison Research bezeichnet den neuesten Spross der so genannten Unico-Serie als Dual Mono zero feedback 2-stage Valve-MOSFET Integrated Amplifier, und sagt damit schon alles über das Konzept dieses neuesten Stereo Vollverstärkers aus, der als kleiner Bruder des Unison Research Unico 150 konzipiert ist, und damit gemeinsam mit dem Audio CD-Player mit integriertem DAC Unison Research Unico CD Due die neueste Generation der Serie darstellt.
Hersteller:Unison Research
Vertrieb:TAD Audiovertrieb GmbH
Preis:€ 3.900,-

Von Michael Holzinger (mh)
25.04.2016

Share this article


Die italienische HiFi-Schmiede Unison Research bietet mit der so genannten Unison Research Unico-Serie eine überaus spannende Produktreihe an. Darunter etwa den Audio CD-Player Unison Research Unico CD Due sowie den Stereo Vollverstärker Unison Research Unico 150, die die neueste Generation der insgesamt überaus erfolgreichen Produktreihe darstellen. Mit dem neuen Unison Research Unico 90 erhält besagter Unison Research Unico 150 nun einen „kleinen Bruder“, mit dieser Lösung steht somit ein weiterer Stereo Vollverstärker in bewährter Hybrid-Technologie und allen Ausstattungsmerkmalen, die die neueste Generation dieser Serie auszeichnet, zur Verfügung.

So geben die Italiener etwa zu Protokoll, dass die neueste Generation der Elektronik in allen klangrelevanten Baugruppen signifikante Verbesserungen gegenüber den bisherigen Modellen aufweise, ohne aber die typischen, einer möglichst musikalischen Spielweise verpflichteten Merkmale zu vernachlässigen.

Einmal mehr habe man bei der Entwicklung der neuesten Generation darauf geachtet, die Signalwege nochmals auf ein absolutes Minimum zu reduzieren, um im Ansatz jedwede Risiken von störenden Einflüssen auf die Signalverarbeitung auszuschließen. Ganz wesentlich sei zudem der Verzicht auf eine Über-alles-Gegenkopplung, denn damit sei eine einzigartige Synergie aus Kraft, Kontrolle und überragender Musikalität auch bei komplexen Lautsprecher-Systemen gewährleistet.

Dies betrifft natürlich unmittelbar den neuen Unison Research Unico 90, der einmal mehr als Hybrid-Lösung im so genannten Dual Mono-Aufbau konzipiert ist, und somit in der Vorstufe auf reine Class A basierend auf Röhren des Typs ECC83 setzt. Hier kommt eine so genannte Totem Pole Schaltung zum Einsatz, sowie parallel dazu eine Totem Pole Schaltung mit ECC81, die die Endstufe direkt ansteuern kann. Die Endstufe setzt auf Class AB in Form einer Komplementär-Gegentakt Hexfet-Schaltung, die thermisch stabilisiert aufgebaut, und durch eine spezielle Ansteuerung in zwei Stufen ohne Über-alles-Gegenkopplung realisiert wurde.

Dieses Schaltungskonzept soll, wie bereits zuvor erwähnt, den ganz speziellen „Feinsinn“ der Röhrenvorstufe mit der Kraft der Transistor-Endstufe verbinden, somit die Vorteile beider Konzepte vereinen. Immerhin, die Unison Research Unico 90 entfaltet damit nach Angaben des Herstellers eine Leistung von nicht weniger als zweimal 120 Watt an 8 Ohm, und zweimal 170 Watt an 4 Ohm. Ausdrücklich betont der Hersteller in diesem Zusammenhang, dass die neue Unison Research Unico 90 nahezu jedes Lautsprecher-System in der entsprechenden Klasse problemlos unter Kontrolle habe.

An Anschlüssen stehen bei der neuen Unison Research Unico 90 sechs Hochpegel-Eingänge zur Verfügung, ausgeführt als drei unsymmetrische Cinchbuchsen-Pärchen, zwei symmetrischen Eingängen in Form von XLR-Buchsen, sowie einem Bypass, wiederum ausgeführt als unsymmetrisches Cinchbuchsen-Pärchen. Ein Tape Out sowie ein Lautstärke-geregelter Anschluss für einen Subwoofer stehen ebenso in Form von Cinchbuchsen-Pärchen zur Verfügung. Für den Anschluss der Lautsprecher-Systeme bietet die Unison Research Unico 90 insgesamt vier solide Schraubklemmen, sodass Bi-wiring möglich ist.

Die Front der neuen Unison Research Unico 90 präsentiert sich geradezu spartanisch zurückhaltend, lediglich zwei Drehgeber stehen hier samt Status LEDs zur Verfügung. Während der rechte Drehregler für die Kontrolle der Lautstärke verantwortlich ist, dient der linke Drehgeber für die Eingangswahl.

Das massiv ausgeführte Gehäuse bringt es mit Abmessungen von 43,5 cm in der Breite, 44 cm in der Tiefe, und einer Höhe von 18 cm auf satte 25 kg.

Die neue Unison Research Unico 90 wird in einer weißen als auch schwarzen Ausführung angeboten, wobei der Vertrieb für diesen Hybrid Stereo Vollverstärker einen empfohlenen Verkaufspreis von € 3.900,- angibt.

Share this article