Foto © Pro-Ject Audio Systems

Update für Pro-Ject Stream Box-Serie - Pro-Ject Audio Systems setzt auf TIDAL

Mit dem neuesten Update verstehen sich die Produkte der Pro-Ject Stream Box-Serie auf die direkte Integration des Musik-Dienstes TIDAL und somit das Streaming in Lossless-Qualität von Millionen an Musik-Titel, inklusive gapless Playback und einer direkten Einbindung in die App Pro-Ject Box Control.

Kurz gesagt...

Ab sofort steht die neueste Firmware für die Pro-Ject Stream Box-Serie zur Verfügung. Damit wird der Lossless Streaming-Dienst TIDAL voll unterstützt, inklusive gapless Playback.

Wir meinen...

Spotify ist zwar nach wie vor der Branchen-Primus bei Musik Streaming-Diensten, TIDAL liefert aber optional auch "CD-Qualität", bietet für Musik-Liebhaber also nicht nur MP3-Daten, sondern auch Lossless FLAC. Pro-Ject Audio Systems stattet die Pro-Ject Stream Box-Serie nun mit einer neuen Firmware aus, die eine direkte Einbindung von TIDAL inklusive TIDAL HiFi erlaubt, und somit den Zugriff auf Abermillionen Musik-Titel in tadelloser Qualität, sogar mit gapless Playback!

Von Michael Holzinger (mh)
24.10.2015

Share this article


Musik Streaming-Dienste gibt es ja etliche, angefangen vom Branchen-Primus Spotify, über Deezer, Napser bis hin zu Apple Music. Ein Angebot gilt aber insbesondere bei HiFi-Enthusiasten als klarer Favorit, und zwar der Dienst TIDAL.

TIDAL bietet nämlich nicht nur Daten in verlustbehafteter Form an, wie alle anderen, sondern ebenso ein spezielles Abo, das sich ganz gezielt an etwas anspruchsvolle Musik-Liebhaber richtet, die für eine bessere Wiedergabequalität auch ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Dieses Angebot nennt sich TIDAL HiFi und erlaubt es, Musik in verlustfreier Qualität zu Streamen, genauer gesagt im so genannten FLAC-Format, und eben nicht etwa in MP3, sodass jederzeit Abermillionen an Musik-Titel tatsächlich in „CD-Qualität“ zur Verfügung stehen.

Über TIDAL HiFi werden Audio-Daten in FLAC angeboten, und zwar mit einer Datenrate von 1.411 kbit/s, sodass bei entsprechender Leistungsfähigkeit des Netzwerks, aber insbesondere der Online-Anbindung über den Internet Provider, ein „Archiv“ von - laut TIDAL - über 30 Millionen Musik-Titel in sehr guter Qualität zur Verfügung steht - jederzeit!

Für Hersteller ist es also nicht unerheblich, neben dem bereits erwähnten Dienst Spotify, der sich insbesondere auf Grund der Verbreitung auf mobilen Devices nach wie vor als Branchenprimus hält, auch TIDAL zu unterstützen, insbesondere dann, wenn man Lösungen offeriert, die sich an ausgewiesen audiophile Musik-Liebhaber richten.

Daher war es Pro-Ject Audio Systems ein großes Anliegen, für die so genannte Pro-Ject Stream Box-Serie ein entsprechendes Angebot offerieren zu können, was nunmehr mit dem neuesten Update erfolgte.

Ab sofort können somit alle Pro-Ject Stream Box-Devices nicht nur auf Spotify, sondern ebenso direkt auf den Dienst TIDAL zugreifen, und zwar im vollen Umfang.

Ist die neueste Firmware eingespielt, so steht der Dienst TIDAL für Abonnenten des Angebots TIDAL HiFi direkt über die App Pro-Ject Box Control zur Verfügung, und zwar in direkter Verbindung mit der eigenen Mediathek.

TIDAL ist somit ein weiterer Menüpunkt in der App für Smartphones mit Apple iOS und Google Android, wobei auch hier nach Herzenslust im Angebot gestöbert werden kann und somit alle Funktionen wie etwa Suche zur Verfügung stehen.

Die Einrichtung des Dienstes erfolgt ebenfalls direkt über die App, wobei man lediglich die Account-Informationen eintragen muss, also den Benutzernamen samt Passwort, schon kann man auf TIDAL zugreifen. Wer etwa ein normales TIDAL Abonnement nutzt, der kann ebenfalls auf das Angebot zugreifen, allerdings nicht in voller „CD-Qualität“. Sollte die Internet-Anbindung nicht die erforderliche Leistungsfähigkeit bieten, so kann man auf Wunsch die Qualität ebenfalls beschränken, und zwar in den Ausprägungen „Low“ und „High“, die neben „Lossless“ zur Verfügung stehen.

Direkt über die App kann man, wie bereits angeführt, das komplette Angebot von TIDAL nutzen, neben dem kompletten Katalog also etwa auch Neuvorstellungen, kann also auch auf die von TIDAL angebotenen Playlists zugreifen, ebenso kann man auch eigene Playlisten direkt nutzen und direkt erstellen.

Als herausragende Besonderheit bietet die Pro-Ject Stream Box-Serie in Verbindung mit der Pro-Ject Box Control App die Möglichkeit des so genannten gapless Playback, also der unterbrechungsfreien Wiedergabe über TIDAL. Live-Alben, Konzert-Mitschnitte und Konzept-Alben werden also, so wie es sich gehört, ohne Unterbrechung zwischen den einzelnen Tracks wiedergegeben. Ein Novum, wie Pro-Ject Audio Systems betont.

Einmal mehr ist beeindruckend, das Pro-Ject Audio Systems diese neue Funktion bestehenden Kunden völlig kostenlos anbietet, selbst wenn eine derartige Implementierung für das Unternehmen selbst mit erheblichem finanziellen Aufwand verbunden ist.

Alles, was es dazu braucht, ist die aktuellste Firmware für die Streaming-Clients, die über den entsprechenden Menü-Eintrag abgerufen, und binnen weniger Augenblicke installiert ist. Ebenso ist natürlich die neueste Version der Pro-Ject Box Control App erforderlich, die kostenlos im Apple iTunes App Store bzw. Google PLAY Store zur Verfügung steht.

Share this article