High End 2013: Der neue V-Moda Vamp Verza vereint viele Aufgaben in sich, und trägt somit durchaus zurecht die Bezeichnung Universal Headphone Amplifier/ DAC/ Battery Pack." /> Sempre Audio

V-Moda Vamp Verza - Universeller, mobiler Kopfhörer-Verstärker, DAC und Battery Pack

High End 2013: Als weltweit erster Universal Docking Headphone Amplifier/ Digital-to-Analog Converter/ Battery Pack bezeichnet V-Moda den neuen V-Moda Vamp Verza, der sich nicht nur im Zusammenspiel mit nahezu allen aktuellen Smartphones einsetzen lässt, sondern ebenso mit Apples iPod, aber auch mit Tablets, PCs und Notebooks.

Von Michael Holzinger (mh)
14.03.2013

Share this article


Smartphones sind für immer mehr Anwender die Musikquelle erster Wahl. Nahezu immer und überall kann man damit auf jedwede Musik zugreifen, sei es nun die eigene Mediathek, oder aber über On-demand- sowie Streaming-Angebote. Während sich so mancher dabei jedoch allein mit dem begnügt, was die Hersteller der Smartphones hinlänglich als Kopfhörer bezeichnen, gibt es glücklicherweise immer mehr Anwender, die den Musikkonsum durch das richtige Zubehör tatsächlich zum Musikgenuss machen, und sei es nur, dass sie entsprechend hochwertige Kopfhörer einsetzen.

Manche aber wollen noch einen Schritt weiter gehen, und die wohl größte Schwachstelle aller Smartphones ausmerzen, die teils miserable Ausgangsstufe und den nicht minder lausigen Kopfhörer-Verstärker.

Denn selbst wenn nahezu alle Hersteller in diesem Segment davon überzeugt sind, dass natürlich ihre Geräte hier eine Ausnahme bilden und mit einer tadellosen Qualität glänzen, derartige Behauptungen halten einem Praxistest bislang nicht stand. Irgendwelche Ferkeleien mit Equalizer zu vollführen, wie es so manch Unternehmen praktiziert, klingt eben auch dann nicht wirklich besser, wenn man sich dafür etwa Logos eines umtriebigen Kopfhörer-Herstellers mit starker Ausrichtung auf exzessives Marketing aufs Handy klebt.

Eine echte Alternative für all jene, die tatsächlich ihrem mobilen Begleiter bestmöglichen Klang entlocken wollen, stellt somit einzig und allein die Kombination aus hochwertigen Kopfhörern, sowie einer zusätzlichen Ausgangsstufe und einem Kopfhörer-Verstärker dar. Und davon gibt es nun ja bereits etliche am Markt, in den unterschiedlichsten Preis-, und in diesem Fall muss man wohl auch sagen Gewichtsklassen.

In Kürze wird eine weitere Lösung den Markt bereichern, und zwar der V-Moda Vamp Verza, der gleich mehrere Aufgaben in sich vereint und völlig zurecht von dessen Anbieter als wirklich universelle Lösung angepriesen wird.

So vereint der V-Moda Vamp Verza nicht nur einen Kopfhörer-Verstärker, er ist zudem auch ein D/A-Wandler und gleichzeitig ein so genanntes Battery Pack, sorgt also unterwegs dafür, dass die Akku-Laufzeit des Smartphones ein paar Stündchen länger ausfällt.

Eine weitere Besonderheit dieser Lösung besteht darin, dass sie nicht allein für ein einziges Modell eines Herstellers konzipiert wurde, sondern mit möglichst vielen Produkten unterschiedlicher Hersteller eingesetzt werden kann. So gibt das Unternehmen an, dass der V-Moda Vamp Verza für viele aktuelle Smartphones mit Google Android, das Apple iPhone, das Apple iPad, zahlreiche Apple iPod-Modelle, und ebenso für Notebooks und gar Desktop PCs konzipiert wurde.

Diese Lösung präsentiert sich als sehr kompaktes Gerät mit Metallgehäuse und einem Gewicht von lediglich 190 Gramm. Dies ist umso erstaunlicher, da ja, wie bereits erwähnt, auch ein 2.200 mAh LiIo-Akku in diesem Device steckt, der eine Spieldauer von bis zu sieben Stunden bieten soll, und zudem auch den Akku des Smartphones speisen kann.

Das Gerät selbst präsentiert sich mit einem Gehäuse aus Aluminium in Weiss mit eloxierten Seitenteilen in Orange, kann aber auch komplett in Schwarz oder Schwarz und Rot geordert werden. Zudem hat sich der Hersteller eine weitere Besonderheit einfallen lassen: Als optionales Zubehör werden so genannte METALLO Case mit integriertem VERZADOCK angeboten. Damit lässt sich etwa das Samsung Galaxy S3 oder das Apple iPhone 5 mit einem Metall-Case versehen, das perfekt zum V-Moda Vamp Verza passt, und die direkte Kopplung erlaubt.

Der V-Moda Vamp Verza wird mit Hilfe eines kurzen USB-Kabels mit dem eigentlichen Quellgerät verbunden. Dazu findet man am V-Moda Vamp Verza sowohl eine USB- als auch Micro USB-Schnittstelle. Passende Kabel etwa für Apple 30 Pin Connector, Micro USB als auch USB sind im Lieferumfang enthalten. Die USB-Schnittstelle dient zudem auch dazu, den Akku des V-Moda Vamp Verza selbst zu laden.

Im Inneren des Geräts setzt das Unternehmen auf eine ausgeklügelte Schaltung mit so genanntem 6-Layer Anti-Interference PCB, um eine möglichst geringe Beeinflussung der verschiedenen Komponenten selbst auf diesem engen Raum zu erzielen. Hier kommen zwei DACs zum Einsatz, einer für USB Audio über Computer bzw. Android, ein zweiter für Apple iOS-Devices, um die Ausgangsstufe mobiler Devices komplett zu umgehen. V-Moda setzt auf Baussteine von Burr Brown sowie einen AKM DAC, die sich durch eine besonders klare, detailreiche Wiedergabe auszeichnen sollen. Die Ausgangsstufe liefert eine Leistung von immerhin zweimal 80 mW, 130 mW oder gar 150 mW, was über einen Hi/Lo Gain Switch festgelegt werden kann, und somit mehr als ausreichend ist, um mühelos Kopfhörer mit einer Impedanz größer als 32 OIhm anzutreiben. Selbst herkömmliche HiFi-Kopfhörer sollten damit problemlos genutzt werden können. Der Pegel wird durch einen Drehregler bestimmt, der gleichzeitig auch als Hauptschalter fungiert. Über einen weiteren Schalter kann man für etwas mehr Bass sorgen, oder einen so genannte 3D Virtual Sound aktivieren. Wer gänzlich auf die Signalverarbeitung des V-Moda Vamp Verza verzichten will, der findet übrigens auch einen optischen Digitalausgang, sodass dieses Gerät allein als hochwertiges Interface zwischen mobilen Device und einem AV- oder HiFi-System fungiert.

Designed in Italy, made in Japan, so bewirbt das Unternehmen den V-Moda Vamp Verza, der nach Ansicht von Val Kolton, CEO von V-Moda, den analogen Geist bei mobilen HiFi-Lösungen erwecken soll.

Demnächst soll der V-Moda Vamp Verza auch hierzulande im Fachhandel zu finden sein. Bislang ist aber nicht bekannt, wann genau, und vor allem zu welchem Preis. In den USA wird der V-Moda Vamp Verza bereits angeboten, wobei auf der Webseite des Herstellers US$ 598,- als Preisangabe zu finden ist.

Share this article

Related posts