Velodyne präsentiert Designer Skins für Velodyne vFree

Bereits im Rahmen der Produktankündigung des Kopfhörers Velodyne vFree kündigte das Unternehmen die Möglichkeit an, dieses Modell durch so genannte Skins den eigenen Vorstellungen entsprechend gestalten zu können. Nun präsentiert Velodyne die ersten Designer Skins für den Velodyne vFree.

Von Michael Holzinger (mh)
25.03.2013

Share this article


Mit dem Velodyne vFree präsentierte das Unternehmen Velodyne Inc. ein überaus interessantes Kopfhörer-Modell, das sich in erster Linie an eine sehr designbewusste Kundenschicht richtet, die dennoch viel Wert auf eine bestmögliche Wiedergabequalität legt. Dieses Modell ist als kabellose Lösung ausgeführt, und setzt dementsprechend auf Bluetooth zur Signalübertragung, wobei Bluetooth 2.1 zum Einsatz kommt und neben den bekannten Codec A2DP auch die Unterstützung des Codec apt-X bietet, sodass auch die drahtlose Signalübertragung einer ansprechenden Qualität nicht im Wege steht.

Selbstverständlich ist der Velodyne vFree somit als Headset konzipiert, verfügt also über eine direkt über die Aussenschale zugängliche Steuerung sowie ein integriertes Mikrofon.

Beim Design glänzt das gute Stück schon in der „Standard-Ausführung“, wobei man sich zwischen den Varianten Gloss Black, Gloss White sowie Gloss Silver entscheiden kann. Gleichgültig, welche Wahl man auch immer direkt beim Kauf trifft, eine Besonderheit dieses Kopfhörers besteht darin, dass man dessen Aussehen jederzeit und nahezu nach Belieben variieren kann, und zwar mit Hilfe so genannter Skins.


Offen gibt Velodyne Inc. zu, dass man sich hierbei durchaus von den Möglichkeiten der individuellen Anpassung bei Smartphones inspirieren ließ, wo ja eine derartige Option seit Jahr und Tag üblich ist, und einen immens florierenden Zubehör-Markt erschuf. Eifrig machen Kunden davon gebrauch, und gestalten ihr Smartphone ganz nach eigenen Vorlieben, teils sogar je nach Stimmung, denn ein Cover oder Skin ist ja blitzschnell ausgetauscht.

Ebenso wie Cover für Smartphones sollen auch die Skins für den Velodyne vFree dafür sorgen, dass der Kunde seinen Kopfhörer nach Belieben gestalten kann, wobei man verschiedenste Skins in verschiedenen Materialien anbieten will. So wird es etwa Lösungen aus hartem Kunststoff, aus diversen Geweben, aber auch aus Silikon geben, so der Hersteller als kleinen Ausblick.

Bereits jetzt, unmittelbar zum Start des Velodyne vFree, präsentiert Velodyne Inc. eine Reihe von Skins, die verschiedenste Designer, aber ebenso Marta Hall, Präsidentin von Velodyne Inc., gestaltet haben. Diese Cover sollen aber nicht mehr als ein erster Vorgeschmack auf das sein, was da noch kommt, so der Hersteller vielversprechend. So ist etwa bereits eine so genannte Limited Edition Artist Series in Planung. Zudem führt man aus, dass diese Skins nicht nur für den Velodyne vFree geeignet sein sollen, sondern ebenso für Kopfhörer, die bislang noch nicht präsentiert wurden.

Velodyne, der Spezialist für Subwoofer, meint es also tatsächlich sehr, sehr ernst mit seinem Engagement im Bereich der Kopfhörer.

Share this article

Related posts