IFA 2015: Mit den Modellen Pioneer SX-20 und Pioneer SX-20DAB stehen zwei Stereo Receiver, mit den Modellen Pioneer SX-N30 sowie SX-N30DAB neue Stereo Netzwerk-Receiver mit umfangreichen Streaming-Funktionen zur Verfügung." /> Sempre Audio
Foto © Pioneer & Onkyo Europe GmbH

Vier neue Stereo Receiver von Pioneer für vielseitigen HiFi-Genuss

IFA 2015: Mit der neuesten Generation seiner so genannten Stereo Receiver will der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Pioneer vielseitigen HiFi-Genuss bieten. Die Geräte Pioneer SX-N30 sowie SX-N30DAB sind als so genannte Stereo Netzwerk Receiver ausgelegt, die Modelle Pioneer SX-20 und Pioneer SX-20DAB sollen als kostengünstiges Herzstück hochwertiger HiFi-Ketten dienen.

Kurz gesagt...

Mit den Modellen Pioneer SX-20 und Pioneer SX-20DAB stehen zwei Stereo Receiver, mit den Modellen Pioneer SX-N30 sowie SX-N30DAB neue Stereo Netzwerk-Receiver mit umfangreichen Streaming-Funktionen zur Verfügung.

Wir meinen...

Eine besonders schlanke, dennoch hochwertige HiFi-Kette lässt sich mit den neuen Stereo Receivern aus dem Hause Pioneer & Onkyo Europe GmbH realisieren. Insbesondere dann, wenn man sich für das netzwerkfähige Modell Pioneer SX-N30 entscheidet. Dieses beherrscht sogar Musik-Streaming in Hi-Res, bis hin zu DSD. Wer DAB bzw. DAB+ wünscht, der findet bereits bei den kleinen Modellen das Pioneer SX-20DAB, aber auch das Pioneer SX-N30DAB. Interessant: alle Modelle sind mit einer Phono-Vorstufe ausgestattet, wenngleich nur für MM-Tonabnehmer-Systeme.
Hersteller:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Vertrieb:Hans Lurf GmbH
Deutschand:Pioneer & Onkyo Europe GmbH
Preis:Pioneer SX-20 € 229,-
Pioneer SX-20DAB € 279,-
Pioneer SX-N30 € 549,-
Pioneer SX-N30DAB € 599,-

Von Michael Holzinger (mh)
28.08.2015

Share this article


So genannte Stereo Receiver sind ein durchaus eleganter Weg, eine klassische HiFi-Kette zu realisieren, ohne dafür einen umfangreichen Gerätepark sein Eigen nennen zu müssen, da viele Funktionen bereits hier ab Werk integriert sind. Dies beweisen die neuesten Produkte des japanischen Unterhaltungselektronik-Konzerns Pioneer & Onkyo Europe GmbH, der diese im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin erstmals präsentieren wird.

Die Modelle sollen sich allesamt durch integrierte RDS-fähige UKW-Tuner, teils gar DAB bzw- DAB+ Tuner, sowie zahlreiche Eingänge auszeichnen. Zudem bieten zwei Modelle integrierte Streaming-Clients, sodass auf Inhalte im eigenen Netzwerk, aber auch auf Online-Angebote zugegriffen werden kann. Diese Modelle erlauben zudem die direkte Einbindung mobiler Devices über Bluetooth, sodass auch von diesen, Modell- und Hersteller-unabhängig Musik unmittelbar wiedergegeben werden kann.

So bieten bereits die Modelle Pioneer SX-20 sowie Pioneer SX-20DAB mehr als ausreichend Anschlüsse, um verschiedenste Quellgeräte einbinden zu können. Um genau zu sein, hier stehen vier analoge Eingänge zur Verfügung, sodass man etwa TV-Geräte, eine Settop-Box eines Kabel TV-Anbieters, einen SAT-Receiver oder einen Streaming-Client anschließen kann. Selbst an Vinyl-Liebhaber haben die Entwickler von Pioneer & Onkyo Europe GmbH gedacht, denn einer der Eingänge ist als Phono-Vorstufe ausgelegt, selbst wenn diese allein Systemen mit MM-Tonabnehmer vorbehalten bleibt. Wie bereits erwähnt, steht hier zumindest ein RDS-fähiger UKW-Tuner zur Verfügung, der über 30 Sendespeicher verfügt. Das Modell Pioneer SX-20DAB bietet zusätzlich digitalen Radio-Empfang über DAB bzw. DAB+.

Der Verstärker dieser beiden Stereo Receiver aus dem Hause Pioneer & Onkyo Europe GmbH liefert eine Leistung von 100 Watt pro Kanal, wobei der Hersteller dessen hohe Qualität hervorhebt. Die Entwickler setzten hierfür auf das Pioneer Direct-Energy-Konzept mit kurzen Signalwegen und optimierten Schaltkreisen. Die beiden Stereo Receiver verfügen über jeweils zwei Anschluss-Terminals, sodass zwei Boxen-Paare betrieben werden können (A und B) sowie Bi-Wiring möglich ist.

Ein jederzeit leicht ablesbares Display soll alle relevanten Informationen darstellen, und alle wesentlichen Funktionen der Geräte können direkt über entsprechende Bedienelemente an der Front gesteuert und abgerufen werden. Ein Kopfhörer-Anschluss an der Front darf übrigens auch nicht fehlen.

Mit den Modellen Pioneer SX-30 sowie Pioneer SX-30DAB stehen die entsprechenden Modelle mit RDS-fähigem UWK-Tuner bzw. zusätzlichem DAB und DAB+ Tuner eine Leistungsklasse höher zur Verfügung. Diese beiden Modelle sind Netzwerk-fähig, lassen sich also wahlweise über Ethernet Kabel sowie WiFi ins Netzwerk einbinden. Dadurch fungieren sie zunächst als dlna 1.5-zertifizierte UPnP-Streaming-Clients. Bemerkenswert ist, dass hierbei nicht nur Audio-Daten in den üblichen verlustbehafteten Formaten wie MP3, WMA, AAC sowie Daten in „CD-Qualität“ in den Formaten ALAC, WAV und FLAC wiedergegeben werden können, die Geräte sind auch bereits gerüstet für Audio-Daten in Hi-Res, können also Daten mit bis zu 24 Bit und 192 kHz wiedergeben. Die Modelle Pioneer SX-30 bzw. Pioneer SX-30DAB sind sogar in der Lage, Inhalte in DSD mit DSD 2.8 sowie DSD 5.6 übers Netzwerk abzuspielen. Allerdings können Audio-Daten im PCM-Format jenseits von 88,2 kHz sowie DSD nur über Ethernet, nicht aber über WLAN abgespielt werden, so der Hersteller.

Übrigens, Hi-Res Daten lassen sich auch über einen USB-Port wiedergeben, wenn man entsprechende Speichermedien als Quelle nutzt. Hier sei die Wiedergabe aber auch Linear PCM mit bis zu 24 Bit und 96 kHz, sowie DSD 2.8 beschränkt.

Anwender, die in der Apple-Welt zuhause sind, können Audio-Daten an diese beiden Geräte auch mittels Apple AirPlay übertragen. Zudem wird der Dienst Spotify unterstützt, auf Deezer kann auch zugegriffen werden, und Internet Radio steht über vTuner zur Verfügung.

All diese Funktionen legen natürlich die Steuerung mittels App nahe, die Pioneer in Form der kostenlosen Pioneer ControlApp für Apple iOS sowie Google Android anbietet.

Die beiden Stereo Netzwerk-Receiver weisen sieben analoge Schnittstellen auf, um weitere Quellen anschließen zu können. Auch hier ist eine davon als Phono-Vorstufe für MM-Tonabnehmer-Systeme ausgelegt. Darüber hinaus stehen hier aber auch zwei digitale Eingänge zur Verfügung, sodass SAT-Receiver, TV, Settop-Boxen oder Spielkonsolen auch auf diese Art und Weise optimal eingebunden werden können.

Die Modelle Pioneer SX-N30 sowie Pioneer SX-N30DAB sind mit diskret aufgebauten Endstufen ausgestattet, die eine Leistung von 85 Watt pro Kanal liefern. Auch hier setzten die Entwickler auf das so genannte Pioneer Direct-Energy-Konzept mit optimierten Schaltkreisen für eine exzellente Signalübertragung mit hohen Rauschabstand, so der Hersteller, der dadurch einen ansprechenden Klang verspricht. Zwei Lautsprecher-Terminals stehen auch hier für den Betrieb zweier Lautsprecher-Paare sowie für Bi-Wiring zur Verfügung.

„Der neue Stereo-Receiver SX-20DAB überzeugt als Digitalradio mit einfacher Bedienung, die beiden Netzwerk-Receiver SX-N30 und SX-N30DAB folgen dem allgemeinen Trend zum Musik-Streaming und bieten mit RDS- oder DAB-Tuner ein attraktives Gesamtpaket“, so Jürgen Timm, PR- & Product Manager bei Pioneer & Onkyo Europe GmbH.

Die neuen Modelle Pioneer SX-20 sowie Pioneer SX-20DAB stehen nach Angaben des Herstellers bereits dieser Tage im Fachhandel zur Verfügung. Für diese gibt das Unternehmen einen empfohlenen Verkaufspreis von € 229,- ohne, und € 279,- mit DAB bzw. DAB+ Tuner an, wobei diese nur in einer schwarzen Ausführung erhältlich sind.

Die Modelle Pioneer SX-N30 sowie Pioneer SX-N30DAB werden erst im September 2015 verfügbar sein. Hier hat der Kunde die Wahl zwischen einer Ausführung in Silber sowie einer Variante in Schwarz. Das Modell ohne DAB-Tuner wird zum Preis von € 549,-, und das Modell mit DAB-Tuner zum Preis von € 599,- erhältlich sein.

Share this article