Responsive image Audio

Vincent SV-200 Hybrid Stereo Vollverstärker - Midi-Format in der Vincent tubeLine

Foto © Sintron Vertriebs GmbH

Es ist der neueste Spross der Vincent tubeLine, wobei sich diese Lösung in besonders kompakter Form präsentiert, und zwar im so genannten Midi-Format. Die kompakte Form darf aber laut Hersteller nicht dazu verleiten, diesen neuen Stereo Vollverstärker zu unterschätzen, denn kompakte Abmessungen sollen beim neuen Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker dennoch gewohnt ansprechenden Klang liefern.

Kurz gesagt...

Kompakt im Formfaktor, groß im Klang, so in etwa sollen sich die Eigenschaften des neuen Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker in aller Kürze zusammenfassen lassen.

Wir meinen...

Der neue Vincent SV-200 Hybrid Stereo Vollverstärker sei eine Lösung, die sich in kompakter Bauform präsentiere, bei der man aber nicht befürchten müsse, dass sich dieses „kompakt“ auf den damit erzielbaren Klang auswirke. Es sei vielmehr gelungen, trotz der Bauweise im so genannten Midi-Format nur wenige Abstriche bei der Technik hinnehmen zu müssen und damit in bewährter Art und Weise einen fein aufspielenden Stereo Vollverstärker zu realisieren.
Hersteller:Sintron Vertriebs GmbH
Vertrieb:Sintron Vertriebs GmbH
Preis:€ 799,-

Von Michael Holzinger (mh)
10.04.2018

Share this article


Kompakte HiFi-Lösungen mit Qualitätsanspruch stehen hoch im Kurs bei so manchem HiFi-Liebhaber und Musik-Enthusiasten. Dies hat auch das Unternehmen Sintron Vertriebs GmbH erkannt und erweitert die Produktlinie der Marke Vincent nunmehr in der so genannte Vincent tubeLine um den neuen Vincent SV-200 Hybrid Stereo Vollverstärker.

Es sei eine Lösung, die sich in kompakter Bauform präsentiere, bei der man aber nicht befürchten müsse, dass sich dieses „kompakt“ auf den damit erzielbaren Klang auswirke. Es sei vielmehr gelungen, trotz der Bauweise im so genannten Midi-Format nur wenige Abstriche bei der Technik hinnehmen zu müssen und damit in bewährter Art und Weise einen fein aufspielenden Stereo Vollverstärker zu realisieren.

So wird der neue Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker vom Hersteller als kleiner Bruder des Vincent SV-237MK sowie Vincent SV-700 bezeichnet, was durchaus Rückschlüsse auf den Charakter des neuen Modells zulässt.

So weist der neue Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker etwa den vom Vincent SV-700 bekannten Aufbau nach dem SRPP-Prinzip, also Shunt Regulated Push-Pull auf, der nach Angaben des Herstellers eine hohe Dynamik und gleichzeitig einen niedrigen Rauschpegel ermöglicht. Für den Aufbau der Eingangsstufe vertrauen die Entwickler auf hochwertige FET-Transistoren aus dem Hause Toshiba für die Vorverstärkung des Signals, und zwar in Kombination mit zwei Röhren des Typs 6N1. Diese sind es allen voran, die laut Herstellerangaben das Signal klanglich aufbereiten.

Die finale Verstärkung in der Ausgangsstufe übernehmen beim neuen Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker abermals Transistoren von Toshiba, und zwar vier Stück an der Zahl, die im so genannten Class AB Betrieb zum Einsatz kommen.


Ganz entscheidend ist natürlich auch im Midi-Format eine optimale Stromversorgung, wobei diese im Fall des neuen Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker auf einen Ringkern-Transformator setzt, der ausreichend Leistung bereit stellen kann. Eine wesentliche Rolle spielen hierbei auch die Pufferung-Elkos, die laut Sintron Vertriebs GmbH eine Gesamtkapazität von 13.600 µF aufweisen und damit Sorge tragen, dass Signal konstant zu halten, gleichgültig, welche Leistung gerade abgerufen wird.

Der neue Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker ist naturgemäß kein Leistungsprotz, dies muss man ganz klar festhalten. Immerhin stehen hier aber zweimal 25 Watt zur Verfügung, und zwar an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 8 Ohm. Im Verbund mit Wirkungsgrad-starken Lautsprecher-Systemen ist dies aber mehr als ausreichend, um einen typischen Wohnraum mit sattem Klang zu füllen.

Trotz der bereits mehrfach angeführten kompakten Abmessungen einer Midi-Format HiFi-Komponente stehen beim neuen Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker alle relevanten Anschlüsse in ausreichender Anzahl zur Verfügung. So findet man an der Rückseite des Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker zunächst zwei analoge Eingänge, ausgeführt als Cinchbuchsen-Pärchen. Zudem ist hier auch ein DAC integriert, sodass neben einer optischen auch eine koaxiale S/PDIF-Schnittstelle geboten wird. Um einen Subwoofer mit ins Spiel zu bringen verfügt der neue Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker über einen entsprechenden Pre Out, zudem steht auch ein zusätzlicher Record Out zur Verfügung, beide ausgeführt als Cinchbuchsen-Paar.

Lautsprecher werden in bewährter Form mittels solider, gekapselter Schraubklemmen angeschlossen, sei es nun mit Bananas oder blanken Kabelenden. Über zwei so genannte Power Control Anschlüsse in Form von 3,5 mm Mini-Klinkenbuchsen lässt sich die Steuerung mehrerer Komponenten realisieren.

Die Front des neuen Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker ziert allen voran ein „Guckloch“, das zentral angeordnet den Blick auf die zuvor erwähnten Röhren der Vorstufe frei gibt. Die Beleuchtung kann in mehreren Stufen über einen Wahlschalter an der Rückseite gedimmt werden. Links davon findet man einen Drehregler samt LED-Kranz für die Wahl des aktiven Eingangs und den Standby-Taster, rechts davon einen weiteren Drehgeber für die Kontrolle der Lautstärke sowie einen Loudness-Taster. Eine Status LED gibt Auskunft über den Betriebszustand (Warm Up).

Der neue Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker misst nicht mehr als 210 mm in der Breite, 95 mm in der Höhe, und 320 mm in der Tiefe. Damit bringt das in einem soliden Metall-Chassis verpackte System immerhin 5 kg auf die Waage.

Der Kunde kann sich beim neuen Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker zwischen einer Ausführung in Schwarz oder Silber entscheiden.

Natürlich ist im Lieferumfang des neuen Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker eine passende Infrarot-Fernbedienung enthalten. Hierbei soll es sich um eine hochwertige Ausführung handeln, die das edle Erscheinungsbild des neuen Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker abrundet, so der Hersteller.

Wer sich für den neuen Vincent SV-200 Hybrid Vollverstärker begeistert, der muss dafür nach Angaben des Herstellers € 799,- investieren.

Share this article