Foto © Vervent Audio Group

Wechsel des Mehrheitseigners bei Focal und Naim

Die britische High-end HiFi-Schmiede Naim Audio Ltd. sowie der französische Lautsprecher-Spezialist Focal JMlab sind bekanntlich seit 2014 Teil der so genannten Vervent Audio Group. Bislang war die Investment-Gruppe Naxicap Partners Mehrheitseigentümer der Vervent Audio Group, nun aber sollen diese Anteile an die Alpha Private Equity übertragen werden.

Kurz gesagt...

Die im Jahre 2014 im Zuge des Zusammenschluss von Naim Audio Ltd. und Focal JMlab begründete Vervent Audio Group hat mit Alpha Private Equity einen neuen Mehrheitseigentümer.

Wir meinen...

Mit dem neuen Finanzinvestor Alpha Private Equity als neuem Hauptaktionär im Rücken soll die Vervent Audio Group und damit die Marken Naim Audio Ltd. sowie Focal JMlab bestens gerüstet sein, um das Wachstumspotential sowohl im lokalen auch auch globalen Markt beschleunigt zu erschließen. Eine ganz wesentliche Rolle nehmen hierbei die in diesem Jahr erstmals präsentierten Focal powered by Naim Concept Stores ein, sodass den bisher drei Stores in Seoul, Lyon und Scottsdale alsbald weitere folgen werden.

Von Michael Holzinger (mh)
04.11.2019

Share this article


Es war ein Schritt, der in der Branche durchaus für Aufsehen sorgte, als die englische High-end HiFi-Schmiede Naim Audio Ltd. sowie der französische High-end Lautsprecher-Spezialist Focal JMlab im Jahre 2014 fusionierten, und zwar zur so genannten Vervent Audio Group. Allerdings zeigte sich rasch, dass dieser Zusammenschluss für beide Unternehmen tatsächlich von großem Vorteil war, denn man verstand es, die sich daraus ergebenden Synergien optimal zu nutzen.

Auch ein durchaus potentes Unternehmen war dadurch mit an Bord, und zwar der Finanzinvestor Naxicap Partners, der als Hauptaktionär auftrat. Nun aber ändern sich die Eigentümerverhältnisse rund um die Vervent Audio Group, denn wie diese als Eigentümer der Marken Focal und Naim Audio nun mitteilt, führe der Hauptaktionär Naxicap Partners exklusive Verhandlungen mit der Alpha Private Equity mit dem Ziel der Übertragung der Mehrheitsanteile an der Vervent Audio Group.

Dieser Schritt stehe in enger Kooperation mit dem Vervent Management unter der Leitung von Christophe Sicaud und diene dazu, die Vervent Audio Group in die nächste Entwicklungsphase zu führen. Ziel sei es, das Wachstumspotential sowohl im lokalen auch auch globalen Markt beschleunigt zu erschließen. Die Übernahme soll, so das Unternehmen in einer Aussendung, noch in diesem Jahr abgeschlossen werden, wobei dies auch in enger Abstimmung mit den Arbeitnehmervertretern und nicht zuletzt den zuständigen Wettbewerbsbehörden erfolgen soll.

"Nach der sehr erfolgreichen Zusammenarbeit mit Naxicap Partners freuen wir uns außerordentlich auf die Kooperation mit Alpha Private Equity, die unsere weitere Geschäftsentwicklung enorm beschleunigen wird. Mit seinen ausgezeichneten Kenntnissen der B2C-Branche und der breiten europäische Präsenz ist der Fonds für uns der ideale Partner.“ - Christophe Sicaud, Vorstandsvorsitzender der Vervent Audio Group

"Alpha freut sich, die Vervent Audio Group und ihr Management in der nächsten Phase der Geschäftsentwicklung zu begleiten. Wir sind beeindruckt von der Arbeit, die Christophe Sicaud und sein Team in den letzten Jahren geleistet hat. Alpha wird die Mittel bereitstellen, um ihre ehrgeizigen Wachstumspläne in die Tat umzusetzen.“ - Patrick Herman, Präsident der Alpha Associés Conseil Frankreich

"Unter der Leitung von Christophe Sicaud und seinem Managementteam ist die Vervent Audio Group bemerkenswert gewachsen. Das Wachstum basiert auf einem soliden Fundament, wie den einzigartigen F&E- Resourcen, der europäischen Fertigung und dem globalen Vertriebsnetz. Wir sind überzeugt, dass das französische Unternehmen alle Voraussetzungen besitzt, um die orga- nischen Wachstumschancen in den angestammten Märkten zu nutzen und eine führende Rolle bei der Konsolidierung der Branche zu spielen.“ - Amélie Finaz, Direktorin bei Alpha Associés Conseil France

Die Vervent Audio Group beschäftigt mit Focal und Naim Audio rund 430 Mitarbeiter an mehreren Standorten in Frankreich und England. Beide Unternehmen gelten weltweit als ausgewiesene Spezialisten im Bereich High-end HiFi und gemeinsam erwirtschaftet man im Jahr 2019 einen Umsatz von rund 110 Millionen Euro, wobei drei Viertel davon außerhalb der jeweiligen Heimatländer erzielt werde. Man vertreibe die Lösungen der beiden Unternehmen weltweit in 160 Ländern, wobei man gerade hier unter dem neuen Mehrheitseigentümer Alpha Private Equity allen voran hier eine neue Strategie verfolgen will. So liege der Fokus auf dem Angebot einzigartiger Einkaufserlebnisse, gibt man zu Protokoll, sodass man bereits in diesem Jahr gemeinsam mit ausgewählten Fachhandelspartnern die ersten so genannten Focal Powered by Naim Concept Stores eröffnete - sempre-audio.at berichtete.

Drei Focal Powered by Naim Concept Stores sind es bislang schon, und zwar in Seoul, Lyon und Scottsdale, weitere sollen folgen, so die Vervent Audio Group.

Share this article

Related posts