Responsive image Audio

Wharfedale Diamond Active A1 und Wharfedale Diamond Active A2

Foto © Wharfedale

„True Wireless“ als moderne Digital Lifestyle-Lösung, so beschreibt das englische Unternehmen Wharfedale seine neuesten Lösungen, das Wharfedale Diamond Active A1 und Wharfedale Diamond Active A2, zwei aktive Lautsprecher-Systeme, eins ausgeführt als Regal-, eins als Stand-Lautsprecher-System, die mittels des passenden Wharfedale H1 Hub „drahtlos“ angesteuert werden.

Kurz gesagt...

Basierend auf der Wharfedale Diamond 200 Series präsentiert der englische Lautsprecher-Spezialist nunmehr die aktiven Lösungen Wharfedale Diamond Active A1 und Wharfedale Diamond Active A2.

Wir meinen...

Mit den beiden neuen Lösungen der Wharfedale Diamond 200 Series stehen nunmehr nicht nur aktive Lautsprecher-Systeme zur Verfügung, die Wharfedale Diamond Active A1 und Wharfedale Diamond Active A2 lassen sich zudem „kabellos“ ansteuern, und zwar über den Wharfedale H1 Hub, der einerseits ausreichend analoge als auch digitale Schnittstellen aufweist, gar mit Bluetooth inklusive apt-X aufwartet, zudem bis zu sechs Speaker über Funk im 5,8 GHz Band bedienen kann.
Hersteller:Wharfedale
Vertrieb:IAD GmbH
Preis:Wharfedale Diamond Active A1 € 799,-
Wharfedale Diamond Active A2 € 1.299,-

Von Michael Holzinger (mh)
28.11.2016

Share this article


Tunlichst keine Kabel, besser gesagt, so wenig Kabel wie möglich, dies scheint derzeit der vorherrschende Trend zu sein, insbesondere auch im Bereich der Lautsprecher-Systeme, die deren Hersteller einer möglichst breiten Kundenschicht schmackhaft machen wollen, und diese somit dem Bereich Lifestyle-Lösungen zuordnen. So wie etwa die englische Traditionsmarke Wharfedale, die nunmehr die Wharfedale Diamond 200 Series um zwei Aktiv-Lautsprecher-Systeme erweitert, die Wharfedale Diamond Active A1 und Wharfedale Diamond Active A2.

In beiden Fällen soll es sich, so der Hersteller, um moderne Digital Lifestyle-Lösungen handeln, die ansprechendes Design, tunlichst kompakte Abmessungen, Flexibilität in der Aufstellung aber auch Anwendung, mit Qualität auf gewohnt hohem Niveau verbinden sollen.

So handelt es sich bei der Wharfedale Diamond Active A1 um ein kompaktes Regal-Lautsprecher-System, die neue Wharfedale Diamond Active A2 hingegen präsentiert sich als ebenfalls kompaktes Stand-Lautsprecher-System. Wie bereits erwähnt, entstammen beide Lösungen der Wharfedale Diamond 200 Series, eine gewisse Ähnlichkeit beim Aufbau, der Ausstattung, sowie der Klangcharakteristik ist also naheliegend.

So setzen sowohl die Wharfedale Diamond Active A1 und Wharfedale Diamond Active A2 auf eigens für die Wharfedale Diamond 200 Series entwickelte so genannten Woven Keflar-Chassis, wobei beim kleineren Modell eine Ausführung mit einem Durchmesser von 130 mm als Bass/ Mitten-Chassis, und bei der großen Schwester zwei 165 mm Chassis zum Einsatz kommen. Kombiniert werden diese in beiden Fällen mit einem Hochtöner in Form eines 25 mm Fabric Dome Tweeters mit Waveguide für eine optimale Abstrahlung, sodass es sich bei der Wharfedale Diamond Active A1 um ein Zweiwege-, und bei der Wharfedale Diamond Active A2 um ein 2,5-Wege-System handelt. In beiden Fällen vertrauen die Entwickler zudem auf ein Bassreflex-System, um die Wiedergabe im untersten Frequenzbereich stets souverän zu gestalten. Kann die Wharfedale Diamond Active A1 einen Frequenzbereich zwischen 55 Hz und 20 kHz abdecken, so reicht dieser bei der Wharfedale Diamond Active A2 bis hinab zu 40 Hz, und natürlich hinauf bis zu 20 kHz. Das besagte Bassreflex-System sei bei der Wharfedale Diamond Active A1 auf 50 Hz, und bei der Wharfedale Diamond Active A2 auf 35 Hz abgestimmt. Die Wharfedale Diamond Active A1 weist mit Abmessungen von 315 x 186 x 220 mm ein effektives Volumen von 7,6 l auf. Die Wharfedale Diamond Active A2 misst 912 x 210 x 300 mm und bringt es damit auf ein effektives Volumen von immerhin 38 l.

Beide Lautsprecher-Systeme weisen eine Frequenzweiche auf, die speziell für deren Einsatz als Aktiv-Lautsprecher-Systeme optimiert wurde. Dazu gehört auch an ihrer Rückseite ein Schalter, mit dessen Hilfe die Abbildung im Bassbereich um +/- 6 dB justiert werden kann, je nachdem, wie der Raum in dem sie genutzt werden, bzw. deren Aufstellung es erfordert.

Der integrierte Verstärker der Wharfedale Diamond Active A1 und Wharfedale Diamond Active A2 weist eine Leistung von jeweils 50 Watt auf, die Gesamtleistung der Lautsprecher-Paare beträgt somit 100 Watt.

Explizit betont der Hersteller, dass man bei den neuen Modellen Wharfedale Diamond Active A1 und Wharfedale Diamond Active A2 ganz besonders darauf achtete, dass diese ein elegantes Erscheinungsbild vermitteln, um sich nahtlos in jedes Wohnumfeld integrieren zu lassen. So präsentieren sich die Systeme mit elegant abgerundeten Kanten, die natürlich auch aus akustischer Sicht Vorteile mit sich bringen. Das Gehäuse ist mit Kunstleder überzogen, und die Chassis nahtlos in die Schallwand eingelassen, wobei ein silberfarbener Ring die Treiber jeweils umrahmt. Dies bildet einen sehr eleganten Kontrast zu der wahlweise in Hochglanz Weiss oder Hochglanz Schwarz gehaltenen Schallwand.

Der ganz besondere Clou der Wharfedale Diamond Active A1 und Wharfedale Diamond Active A2 aber ist, dass es sich nicht nur um aktive Lautsprecher-Systeme handelt, sondern um „kabellos“ angesteuerte Lösungen. Für die Speaker selbst bedarf es somit allein einer Steckdose in unmittelbarer Nähe.

Bei beiden Lösungen findet man daher den so genannten Wharfedale H1 Hub im Lieferumfang, der sich in Form eines kompakten Gehäuses in dezentem Schwarz mit Abmessungen von 28,8 x 150 x 156 mm präsentiert.

Zu diesem nehmen die Wharfedale Diamond Active A1 und Wharfedale Diamond Active A2 über Funk Kontakt auf, wobei die Entwickler bewusst das Frequenzband mit 2,6 GHz aussparten, und stattdessen auf 5,8 GHz setzten, um einen stets reibungslosen Betrieb selbst im Zusammenspiel mit WiFi oder Bluetooth zu gewährleisten. Die Reichweite gibt der Hersteller mit rund 20 m an.

Der Wharfedale H1 Hub weist zunächst zwei analoge Eingänge auf, ausgeführt als Cinchbuchsen-Pärchen, ebenso findet man hier aber digitale Eingänge, und zwar in Form einer optischen sowie koaxialen S/PDIF-Schnittstelle. Zusätzlich können etwa mobile Devices wie Smartphones und Tablets über das integrierte Bluetooth Modul direkt als Quelle eingebunden werden, wobei die Unterstützung des Codec apt-X dafür Sorge trägt, dass bei entsprechend ausgestatteten Devices eine Signalübertragung ohne verlustbehaftete Kompression und damit „CD-Qualität“ erzielt wird.

Ein Wharfedale H1 Hub kann bis zu sechs Speaker ansteuern, wobei Wahlschalter an der Rückseite die Zuordnung als Stereo-Paar oder in Mono-Konfiguration erlauben.

Die neuen Wharfedale Diamond Active A1 und Wharfedale Diamond Active A2 sollen bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der Vertrieb IAD GmbH gibt an, dass man für die Wharfedale Diamond Active A1 einen empfohlenen Verkaufspreis von € 799,- pro Paar, und für die Wharfedale Diamond Active A2 € 1.299,-, ebenfalls pro Paar, einkalkulieren muss. Diese Angabe versteht sich natürlich jeweils inklusive einem Wharfedale H1 Hub. Wie bereits beschrieben, sind die Wharfedale Diamond Active A1 und Wharfedale Diamond Active A2 wahlweise in Hochglanz Weiss oder Hochglanz Schwarz erhältlich.

Share this article