Wird das Apple iPhone 5 und iCloud am 4. Oktober präsentiert?

Glaubt man den neuesten Gerüchten, so wird wohl Apples neuer CEO Tim Cook am 4. Oktober 2011 das neueste iPhone, das Apple iPhone 5 im Rahmen eines Special Events präsentieren. Damit dürfte auch der Zeitplan für das dann wohl ebenfalls anstehende Update für iOS in der fünften Version halten und auch der neue Cloud-Dienst von Apple, iCloud on-air gehen.

Von Michael Holzinger (mh)
21.09.2011

Share this article


Als würde ein anstehendes neues iPhone nicht schon allein mehr als genug Anlass für heftigste Spekulationen geben, ist die Diskussion nunmehr natürlich noch mehr durch den inzwischen ja schon global ausgetragenen Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung angeheizt und füllt die einschlägigen Gazetten und Online-Portale.

Das neueste Gerücht besagt nun, dass Apple wohl am 4. Oktober 2011 im Rahmen eines Special Events das neue iPhone 5 präsentieren wird. Und zwar wird diese Aufgabe erstmals nach dem Rücktritt von Steve Jobs der neue CEO von Apple Tim Cook übernehmen und somit seine Feuertaufe erfahren. Schon jetzt können wir uns geradezu bildlich die entsprechenden Kommentare vorstellen, die Cook attestieren, dass die Fussstapfen von Steve Jobs wohl allzugroß sind...

In Anbetracht des derzeit herrschenden Rechtsstreits sollten aber ganz andere Dinge im Mittelpunkt stehen, und seien es nur die Produkte selbst. Denn da wäre bei Apple ja einiges in der Pipeline. Abgesehen vom iPhone 5 wird sicher auch das neueste Betriebssystem iOS 5 an diesem Tag in der finalen Version präsentiert werden. Diese Version wird ja auch Anwendern des aktuellen iPhone 4 als kostenloses Update angeboten und dürfte dementsprechend für überlastete Server sorgen.

Außerdem wird Apple wohl auch gleichzeitig die neuen, bereits angekündigten Cloud-Dienste starten, die als Nachfolger des bislang eher mässig erfolgreichen MobileMe gelten. Auch wenn zunächst viele besonders interessante Funktionen des neuen Dienstes Apple iCloud leider nur auf den US-amerikanischen Markt beschränkt sind, dürfte auch dieser Umstieg die Leitung zu Apples Server-Farmen an ihre Kapazitätsgrenzen bringen.

Und dann stünden ja eigentlich noch neue iPods an. Normalerweise nutzt Apple Anfang September für die Präsentation neuer Geräte, aber in diesem Jahr lies man diesen Zeitpunkt ungenutzt verstreichen. Es ist aber zu erwarten, dass sich Apple wohl nicht mit dem alten Line-up ins so wichtige Weihnachtsgeschäft stürzen will, auch wenn inzwischen der Fokus ganz klar auf dem iPhone sowie iPad liegt.

Stimmen die Gerüchte, so könnte Anfang Oktober also eine sehr spannende Zeit für Apple-Fans werden. Aber auch für jene, die den ja wirklich an Skurilität in nichts zu überbietenden Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung als erstaunte oder faszinierte Beobachter verfolgen.

Share this article