Foto © Onkyo USA Corp.

„Works with Sonos“ - Onkyo USA Corp. setzt auf direkte Integration in Sonos

Der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Onkyo setzt nun, zumindest in den USA, bei ausgewählten AV-Receivern auf eine direkte Integration in das Sonos Wireless Home Sound System. Dies soll bei den entsprechenden Modellen durch das Logo „Works with Sonos“ verdeutlicht werden. Voraussetzung dafür aber ist ein separater Sonos Connect, der die Verbindung herstellt.

Kurz gesagt...

Mit Hilfe eines Sonos Connect können ausgewählte AV-Receiver von Onkyo Teil des Sonos Wireless Home Sound System werden, zumindest bewirbt dies das Unternehmen in den USA.

Wir meinen...

Mit "Works with Sonos" soll eine direkte Verbindung vom Sonos Wireless Home Sound System zu den Modellen der neuesten Generation der Onkyo RZ-Series Netzwerk AV-Receiver hergestellt werden. Interessant ist, dass „Works with Sonos“ allein in den USA und damit Onkyo USA Corp. promoted wird, vorerst aber nicht in Europa. In der entsprechenden Presseaussendung von Pioneer & Onkyo Europe GmbH zu den neuen Modellen der nunmehr aktuellen Onkyo RZ-Series fehlt jedenfalls jeglicher Hinweis darauf…
Hersteller:Onkyo USA Corp.
Vertrieb:Onkyo USA Corp.

Von Michael Holzinger (mh)
01.06.2018

Share this article


Die aktuelle Strategie von Onkyo ist es, Netzwerk AV-Receiver so auszustatten, dass diese mit einer Vielzahl an unterschiedlichsten Streaming-Lösungen eingesetzt werden können. Während also Mitbewerber in diesem Segment allen voran auf eigene Streaming-Plattformen setzen, vertraut Onkyo auf verschiedenste Standards, überlässt es also allen voran dem Kunden, für welche Lösung er sich letztlich entscheidet.

Dazu passt auch eine Ankündigung, die Onkyo US Corp. dieser Tage lancierte, nämlich, dass die neueste Generation der Onkyo RZ-Series nun das Logo „Works with Sonos“ trägt.

Nun, man kann nun anmerken, dass das Sonos Wireless Home Sound System ohnedies aus technischer Sicht veraltet ist, somit nahezu jede Streaming-Lösung, die die aktuellen Netzwerk AV-Receiver bereits an Bord haben, dieser klar überlegen ist, sei es nun Apple AirPlay, Google Chromecast, DTS Play-Fi oder gar FlareConnect, man darf dabei aber nicht außer Acht lassen, dass Sonos Inc. über lange Jahre als klarer Marktführer galt und somit deren Lösungen weit verbreitet sind, nach wie vor. Es ist also durchaus im Interesse vieler Kunden, einen nahtlosen Übergang zwischen einem bestehenden Multiroom Audio-Streaming-System von Sonos Inc. und einem neuen Netzwerk AV-Receiver zu ermöglichen.

Einziges Problem, so gut dieses „Works with Sonos“ zunächst klingen mag, und auch wenn Onkyo USA Corp. eine nahtlose Integration verspricht, so einfach geht die Sache dann doch nicht. Zumindest nicht, wenn man bislang keinen Sonos Connect sein Eigen nennt. Ein Sonos Connect ist nämlich die Voraussetzung für die Anbindung des Sonos Wireless Home Sound Systems an die Netzwerk AV-Receiver von Onkyo.

Über diesen wird die Verbindung hergestellt, sodass der Netzwerk AV-Receiver der aktuellen Onkyo RZ-Series Teil des Multiroom Audio-Streaming-Systems wird. Damit soll es dann möglich sein, dass der Onkyo Netzwerk AV-Receiver direkt über die Sonos Control App gesteuert wird, zumindest insofern, dass dieser automatisch aus dem Standby erwacht, und der richtige Eingang aktiviert wird, sobald man die entsprechende Zone in der Sonos App auswählt.

Interessant ist zudem, dass dieses „Works with Sonos“ allein in den USA promoted wird, vorerst aber scheinbar nicht in Europa. In der entsprechenden Presseaussendung von Pioneer & Onkyo Europe GmbH zu den neuen Modellen der nunmehr aktuellen Onkyo RZ-Series fehlt jedenfalls jeglicher Hinweis darauf…

Neben der neuen Onkyo RZ-Series sollen aber auch noch einige weitere Lösungen das "Works with Sonos" Logo tragen, sodass letztlich die Modelle Onkyo TX-NR686, Onkyo TXRS730TX, Onkyo TX-RZ830, Onkyo TX-8270, Onkyo TX-8250, Onkyo TX-RZ1100, Onkyo TX-RZ3100 sowie Onkyo PR-RZ5100 mit dieser Funktionalität aufwarten können.

Share this article

Related posts