Responsive image Audio

Yamaha MusicCast Skill für Amazon Alexa verfügbar

Foto © Yamaha Music Europe GmbH

Sprachsteuerung ist inzwischen essentieller Bestandteil vieler Lösungen, und dies soll auch für die überaus vielseitige Streaming-Plattform aus dem Hause Yamaha gelten, das so genannte Yamaha MusicCast System. Hierfür steht nunmehr ein passendes Skill, zur Verfügung, und zwar für Amazon Alexa, das Yamaha MusicCast Skill.

Kurz gesagt...

Intuitive Sprachsteuerung mittels Amazon Alexa, dies soll mit dem neuen Yamaha MusicCast Skill für Amazon Alexa erzielt werden.

Wir meinen...

Nun steht, wie bereits zur IFA 2017 angekündigt, das so genannte Yamaha MusicCast Skill für Amazon Alexa zur Verfügung. Damit ist eine direkte Verbindung zwischen dem Multiroom Audio-Streaming-Systeme Yamaha MusicCast und der Sprachsteuerung basierend auf Amazon Alexa möglich, wobei dafür allein ein Amazon Echo-Devices erforderlich ist, und alle seit der Markteinführung von Yamaha MusicCast im Jahre 2015 präsentierten Lösungen aus dem Hause Yamaha unterstützt werden.
Hersteller:Yamaha Music Europe GmbH
Vertrieb:Yamaha Music Europe GmbH
Preis:kostenloser Download

Von Michael Holzinger (mh)
26.06.2018

Share this article


Sprachsteuerung ist ein Thema, das derzeit wie kein anderes die Welt der vernetzten Technologien bestimmt. Konzernen wie allen voran Amazon und Google, aber natürlich auch Apple haben dieses Thema in den letzten Monaten federführend voran getrieben und dieses in die Wahrnehmung einer breiten Öffentlichkeit gerückt.

Sprachsteuerung soll, geht es nach den Vorstellungen besagter IT-Konzerne, zu unser aller täglicher Begleiter werden und damit integraler Bestandteil jedes so genannten Smart Home. Dass dies nicht allein auf den Abruf von Informationen sowie etwaigen Haussteuerungslösungen beschränkt bleiben soll, ist somit klar, auch die Welt der Consumer Electronic muss dafür zumindest in weiten Teilen Teil dieses neuen Ökosystems werden, das Amazon, Google und Apple gerade aufbauen.

Allen voran Multiroom Audio-Streaming-Systeme bieten sich hier geradezu an, Teil dieser Lösungen zu sein, wie etwa die entsprechende Plattform des japanischen Unterhaltungselektronik-Konzerns Yamaha, das so genannte Yamaha MusicCast System.

Den Japanern gelang mit Yamaha MusicCast eine Lösung, die sich allen voran durch ihre enorme Flexibilität auszeichnet, den Zugriff auf verschiedenste Inhalte ermöglicht, und sich längst über nahezu das gesamte Produktsortiment von Yamaha hinweg erstreckt. Dass Yamaha also recht rasch auch an einer Implementierung von Sprachsteuerung arbeitete, ist also naheliegend, schließlich deckt man allein mit der Integration dieser Bedienmöglichkeit in Yamaha MusicCast mit einem Schlag eben das nahezu komplette Produktsortiment ab. Ebenso ist naheliegend, dass Yamaha sich zunächst allen voran auf die Technologie von Amazon konzentrierte, schließlich stellte Amazon Alexa den bislang klar dominierenden Ansatz dar.

Gegenüber den ursprünglichen Plänen rund um die erste Präsentation der Amazon Alexa Integration in Yamaha MusicCast im Rahmen der IFA 2017  hat sich die Implementierung allerdings ein wenig verzögert, jetzt aber steht erstmals das so genannte Yamaha MusicCast Skill für Amazon Alexa zur Verfügung.

Mit der Veröffentlichung des neuen Yamaha MusicCast Skill für Amazon Alexa soll es möglich sein, das Yamaha MusicCast System und damit jedwedes kompatible Produkt, sei es nun ein AV-Receiver, ein Streaming-Client, ein All-in-One Speaker oder eine Soundbar, allein mit Spracheingabe zu steuern. Voraussetzung dafür ist aber, dass der Kunde auf eine mit Amazon Alexa ausgestattete Lösung setzt, sprich, allen voran ein Amazon Echo Gerät sein Eigen nennt. Yamaha selbst bietet diesbezüglich bislang bekanntlich keinerlei Produkte an, die ab Werk über Amazon Alexa Integration bietet, wie dies etwa so genannte Smart Speaker anderer Hersteller tun.

Eins sei aber ausdrücklich erwähnt, das nunmehr zur Verfügung stehende Yamaha MusicCast Skill für Amazon Alexa ist lediglich eine allererste Variante, bietet noch nicht all die Funktionen, die die Japaner ursprünglich ankündigten. Das derzeit zur Verfügung stehende Yamaha MusicCast Skill für Amazon Alexa erlaubt somit die Steuerung der Basis-Funktionen eines Yamaha MusicCast-enabled Systems.

Es ist also möglich, Yamaha MusicCast-enabled Systeme ein- und auszuschalten, über Play und Pause die Wiedergabe zu steuern, sowie die Lautstärke zu kontrollieren.

Das Yamaha MusicCast Skill für Amazon Alexa steht im Amazon Alexa Skill Store zur Verfügung, natürlich kostenlos. Dies gilt es also zunächst in der Amazon Alexa App zu laden, und danach in der Yamaha MusicCast App die entsprechende Aktivierung und Verbindung vorzunehmen.

Danach kann man in bewährter Art und Weise Gruppen und Räume konfigurieren, sodass auch mehrere Yamaha MusicCast-Lösungen im Haushalt individuell „auf Zuruf“ gesteuert werden können.

Wie bereits beschrieben, ist dafür natürlich ein Amazon Alexa-fähiges Gerät erforderlich, sei es nun ein Amazon Echo, Amazon Echo Dot oder Amazon Echo Show. Die entsprechenden Apps zur Konfiguration stehen allesamt für Apple iOS und Google Android zur Verfügung. Bei den Yamaha MusicCast-Systemen selbst werden alle Lösungen unterstützt, die seit der Markteinführung von Yamaha MusicCast im Jahre 2015 zur Verfügung stehen.

Share this article