IFA 2015: Als vollaktives HiFi-Lautsprecher-System glänzt das neue Yamaha NX-N500 mit herausragendem D/A-Wandler, diskret aufgebautem Verstärker, und Netzwerk-Integration als Teil des neuen Yamaha MusicCast Wireless Music System." /> Sempre Audio
Foto © Yamaha Music Europe GmbH

Yamaha NX-N500 - Vollaktives HiFi Lautsprecher-System mit ESS 32 Bit DAC für Yamaha MusicCast Wireless Music System

IFA 2015: Mehr als ein aktives Lautsprecher-System benötigt man für ein hochwertiges HiFi-System nicht, zeigt sich Yamaha beim neuen Yamaha NX-N500 überzeugt, denn dieses bietet alle relevanten Ausstattungsmerkmale auf sehr hohem Niveau. Es verfügt über hochwertige Treiber, einen diskret aufgebauten Verstärker, einen integrierten Hi-Res D/A-Wandler sowie Netzwerk-Anbindung, durch die das System Teil des neuen Yamaha MusicCast Wireless Music Systems wird.

Kurz gesagt...

Als vollaktives HiFi-Lautsprecher-System glänzt das neue Yamaha NX-N500 mit herausragendem D/A-Wandler, diskret aufgebautem Verstärker, und Netzwerk-Integration als Teil des neuen Yamaha MusicCast Wireless Music System.

Wir meinen...

Wohl zu Recht spricht Yamaha beim neuen Aktiv-Lautsprecher-System Yamaha NX-N500 von einer Neuinterpretation, einem neuen Standard für Aktiv-Lautsprecher-Systeme. Nicht nur, dass hier Verstärker und Treiber zum Einsatz kommen, die es als HiFi-System in kompakter Form prädestinieren, der integrierte USB-DAC erster Güte sowie die umfassenden Funktionen im Netzwerk und über Bluetooth als Teil des neuen Yamaha MusicCast Wireless Music Systems beeindrucken.
Hersteller:Yamaha Music Europe GmbH
Vertrieb:Yamaha Music Europe GmbH
Preis:€ 799,-

Von Michael Holzinger (mh)
31.08.2015

Share this article


Im Prinzip könnte man das neue Yamaha NX-N500 als typisches Desktop Audio-System bezeichnen, handelt es sich doch um ein Paar aktiver Lautsprecher-Systeme, die über den integrierten D/A-Wandler unter anderem direkt mit einem PC oder Mac verbunden werden können. Der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern geht aber weiter, und bezeichnet das Yamaha NX-N500 als neuen Standard für Aktiv-Lautsprecher-Systeme sowie als HiFi-Lösung, die die Musik-Wiedergabe in tadelloser Qualität erlaubt, und zwar nicht nur am Arbeitsplatz, sondern überall da, wo wenig Platz zur Verfügung steht, also etwa auch im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, Kinderzimmer usw.

Dafür ist dieses System tatsächlich mit allen wesentlichen Merkmalen ausgestattet, die man von einer modernen kompakten HiFi-Lösung erwarten darf. Und das in besonders kompakter Form, denn die Speaker des Yamaha NX-N500 weisen Abmessungen von lediglich 170 x 285 x 222 mm auf und bringen es auf 5,9 kg bzw. 6,3 kg pro Speaker.

Die Besonderheit des Yamaha NX-N500 besteht aus Sicht des Herstellers bereits in dessen Verstärker-Konzeption, denn hier kommt ein diskret aufgebauter analoger Verstärker zum Einsatz. Mehr noch, der Hersteller setzt gar auf Bi-Amping, versorgt also jeden Treiber des als Zweiwege-System aufgebauten Yamaha NX-N500 mit einer eigenen Endstufe. Für die Tieftöner stehen 45 Watt, und für die Hochtontreiber 25 Watt zur Verfügung. Dies soll eine stets optimale Ansteuerung und letztlich einen besonders druckvollen Klang mit hervorragendem Signal/ Rauschabstand sicherstellen. Die Verbindung zwischen den Speakern wurde hier symmetrisch ausgelegt, und somit mittels XLR-Kabel realisiert, sodass auch hier keinerlei Störeinflüsse die Qualität beeinträchtigen können.

Als Treiber kommen zunächst zwei 3cm Kalottenhochton-Treiber zum Einsatz, die auf die Wiedergabe hochauflösender Audio-Daten ausgelegt sind, und einen Frequenzbereich bis hin zu 40 kHz abdecken sollen. Eine optimale Abstrahlung soll nach Angaben des Herstellers über einen so genannten Waveguide erzielt werden. Nach unten hin werden diese Treiber durch so genannte A-PMD Tieftöner mit einem Durchmesser von 13 cm unterstützt. Deren Wiedergabe reicht hinab bis zu 54 Hz, wobei die Trennung zwischen den Chassis bei 2 kHz erfolgt. Ein nach hinten heraus geführtes Bassreflex-System sorgt für den entsprechenden Nachdruck, insbesondere im untersten Frequenzbereich.

Ein weiteres wesentliches Ausstattungsmerkmal der Yamaha NX-N500 ist deren besonders robustes Gehäuse, das nach Angaben des Herstellers speziell entwickelt wurde, um störende Schwingungen zu reduzieren. Gefertigt aus MDF weisen sie dieselbe dreifache Gehrungsverbindung auf, wie die High-end Lautsprecher-Systeme aus dem Hause Yamaha, um störende Vibrationen zu unterbinden und eine stets klare, präzise Wiedergabe sicherzustellen.

Ein herausragendes Merkmal des Yamaha NX-N500 ist, wie bereits erwähnt, dessen hervorragender D/A-Wandler, wobei die Entwickler auf einen ESS 32 Bit DAC setzen. Dieser ESS ES9010K2M kann sein ganzes Potential dann ausspielen, wenn man die Yamaha NX-N500 mit einem PC oder Mac verbindet, was über eine USB 2.0 Schnittstelle möglich ist. Dann fungieren die Yamaha NX-N500 als externes Audio-Interface, wobei die Signalübertragung im asynchronen Modus erfolgt, allein die Yamaha NX-N500 den Takt vorgeben, und zwar mittels eigener, präziser Masterclock, sodass klangschädigender Jitter im Ansatz unterbunden wird.

Der DAC der Yamaha NX-N500 kann Audio-Daten im Linear PCM-Format mit Auflösungen von 24 Bit und 192 kHz verarbeiten, sogar 32 Bit und 384 kHz ist möglich, zudem können auch Daten im DSD-Format wiedergegeben werden, und zwar sowohl DSD 2.8, als auch DSD 5.6. Für Apple OS X wird der so genannte MacOS Integer Mode unterstützt, für Microsoft Windows wird ein passender ASIO-Treiber mitgeliefert.

Neben besagtem USB-Port stehen als weitere digitale Eingänge eine optische als auch koaxiale S/PDIF-Schnittstelle zur Verfügung. Analoge Quellen lassen sich ebenfalls anschließen, wobei hierfür ein so genannter AUX-Eingang in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse an der Rückseite des Master-Speakers zu finden ist.

Die wohl flexibelste Art und Weise, die Yamaha NX-N500 anzusteuern, ist mit Sicherheit übers Netzwerk. In dieses lässt sich das aktive Lautsprecher-Pärchen wahlweise über eine Ethernet-Schnittstelle oder das integrierte WiFi Modul einbinden. Hier fungiert es als dlna-zertifizierter UPnP Streaming-Client, kann also auf Daten etwa einer NAS direkt zugreifen, zudem dienen Smartphones und Tablets als Quelle, ebenso PCs und Macs, sofern sie über die entsprechende Software-Ausstattung verfügen. Apple-Anwender können natürlich auch auf Apple AirPlay setzen, denn auch das unterstützt das Yamaha NX-N500. Zudem kann über vTuner auf Internet Radio-Stationen sowie auf Dienste wie Spotify, Napster und JUKE zugegriffen werden.

Aufmerksame Leser werden erkannt haben, dass dies alles den Leistungsdaten des neuen Yamaha MusicCast Wireless Music Systems entspricht, und tatsächlich ist das neue Yamaha NX-N500 Teil dieses Systems, kann also über MusicCast im Verbund mit weiteren Lösungen aus dem Hause Yamaha als Multiroom Audio-System genutzt werden. Dementsprechend steht zur besonders einfachen und eleganten Steuerung auch die Yamaha MusicCast App für Apple iOS als auch Google Android zur Verfügung.

Zudem verfügt das Yamaha NX-N500 als Yamaha MusicCast-System natürlich auch über ein integriertes Bluetooth Modul, kann also auch über diesen Weg allen voran mobile Devices als Quelle direkt nutzen.

Eine LED-Status-Anzeige an der Vorderseite des Yamaha NX-N500 zeigt jederzeit den Betriebsstatus an. So steht Orange für den Eco Standby-Modus, grün für Netzwerkaktivität, rosa für Apple AirPlay, und hellblau erstrahlt, wenn der integrierte USB-DAC genutzt wird. Abgesehen von der Steuerung über App ist die Kontrolle des Systems natürlich auch über die im Lieferumfang enthaltene Infrarot-Fernbedienung möglich.

Das neue vollaktive HiFi-Lautsprecher-System Yamaha NX-N500 soll nach Angaben des Herstellers bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der Kunde kann sich hierbei zwischen einer Ausführung in Weiss sowie Schwarz entscheiden.

Share this article

Related posts