Responsive image Audio

Yamaha R-N402D Netzwerk Stereo Receiver - Die zweite Generation mit Yamaha MusicCast…

Foto © Yamaha Music Europe GmbH

Als Stereo Receiver mit UKW sowie DAB+ Tuner präsentiert sich der neue Yamaha R-N402D, der aber darüber hinaus mit einem immens vielseitigen Funktionsumfang aufwarten kann, sobald man diesen ins Netzwerk einbindet. Dann nämlich steht die volle Leistungsvielfalt von Yamaha MusicCast zur Verfügung.

Kurz gesagt...

Der neue Yamaha R-N402D kombiniert einen Stereo Receiver mit UKW und DAB+ Tuner mit einem Netzwerk Audio-Player, wobei, wie könnte es anders sein, Yamaha MusicCast im Mittelpunkt steht.

Wir meinen...

Abgesehen davon, dass Yamaha das bislang als Yamaha Restio ISX-80 bekannte All-in-One Design System nunmehr als Yamaha MusicCast ISX80 offeriert, der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern stellt diesem nunmehr das neue Yamaha MusicCast ISX-18D zur Seite. Dieses vereint die Funktion eines überaus schicken „Radio“ mit UKW, DAB und DAB+ Tuner mit der Vielfalt und Flexibilität einer Lösung für das Yamaha MusicCast Multiroom Audio-Streaming-System.
Hersteller:Yamaha Music Europe GmbH
Vertrieb:Yamaha Music Europe GmbH
Preis:k.A.

Von Michael Holzinger (mh)
06.07.2016

Share this article


Bereits zur Präsentation von Yamaha MusicCast im letzten Jahr setzte der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Yamaha Music Europe GmbH unter anderem auf einen Stereo Receiver, in diesem Fall also auf einen Netzwerk Stereo Receiver, um ein besonders hoch integriertes System als vielseitige Lösung für ein möglichst simples HiFi-System anzubieten. Der Yamaha R-N602 Netzwerk Stereo Receiver bot somit eigentlich alles, um ein überaus flexibles HiFi-System aufzubauen, alles, was es dazu noch bedurfte, war ein Paar Lautsprecher.

Es erstaunt somit keineswegs, dass Yamaha nun, nahezu exakt ein Jahr später, eine weitere derartige Lösung präsentiert, und zwar in Form des neuen Yamaha R-N402D Netzwerk Stereo Receiver.

Diese Lösung wird vom Hersteller als zweite Generation dieser Klasse bezeichnet, denn natürlich steht auch hier allen voran Yamaha MusicCast im Mittelpunkt.

Der neue Yamaha R-N402D Stereo Receiver präsentiert sich als vollwertige HiFi-Komponente mit den üblichen Abmessungen. Das Gerät misst somit 453 x 141 x 340 mm und bringt es damit auf 7,3 kg. Es wäre nicht Yamaha, würde man sich nicht auch hier an der seit Jahr und Tag bewährten Design-Sprache orientieren, die gekonnt mit klassischen Elementen der „guten alten HiFi-Zeit“ spielt. Diese spezielle Design-Sprache kann fast schon als typisch für die Lösungen von Yamaha bezeichnet werden, und trägt wohl einen Gutteil zum Erfolg des Unternehmens in diesem Bereich bei. Denn auch beim neuen Yamaha R-N402D Stereo Receiver können die solide ausgeführten „klassisch“ ausgelegten Bedienelemente überzeugen, wobei man tunlichst darauf achtete, dass alle wesentlichen Funktionen direkt über entsprechende Regler oder Taster an der Front des Yamaha R-N402D Stereo Receiver zugänglich sind. Eine einfache Bedienung ist also schon allein damit gesichert, zumal natürlich eine passende Infrarot-Fernbedienung fester Bestandteil des Lieferumfangs ist.

Betrachten wir den neuen Yamaha R-N402D Stereo Receiver zunächst als „reinen“ Stereo Receiver, so gilt es festzuhalten, dass hier ausreichend analoge Eingänge vorhanden sind, um diesen als zentrale Schnittstelle in einer HiFi-Kette zu nutzen. Immerhin, nicht weniger als vier Cinchbuchsen-Pärchen finden sich an der Rückseite, und auch auf einen analogen Ausgang, ebenfalls in Form eines Cinchbuchsen-Paares, hat man nicht verzichtet. Zudem findet man aber auch Anschlüsse für digitale Quellen, und zwar in Form einer koaxialen als auch optischen S/PDIF-Schnittstelle. Somit können etwa auch ein SAT-Receiver, eine Settop-Box oder das TV-Gerät, ebenso Spielkonsolen als digitale Quellen genutzt werden. Direkt an der Front steht zudem ein USB-Port zur Verfügung, über den sich entsprechende Speichermedien, aber auch portable Devices wie Smartphones und Tablets sowie portable Audio-Player als Quelle einbinden lassen.

Der Yamaha R-N402D Stereo Receiver ist mit einem RDS-fähigen UKW-Tuner ausgestattet, versteht sich aber auch auf DAB bzw. DAB+.

Der integrierte Verstärker des Yamaha R-N402D Stereo Receiver liefert eine Leistung von zweimal 100 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 8 Ohm, die maximale Ausgangsleistung gibt der Hersteller mit zweimal 140 Watt an. Für den Anschluss von Lautsprechern stehen hier gleich acht entsprechende Schraubklemmen an der Rückseite zur Verfügung, es können also gleichzeitig zwei Lautsprecher-Paare angeschlossen werden. Die Auswahl trifft man über einen entsprechenden Schalter direkt an der Front. Zudem steht beim Yamaha R-N402D Stereo Receiver ein Kopfhörer-Verstärker zur Verfügung, und zwar in Form einer 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse, ebenfalls direkt an der Front des Geräts zu finden.

Soweit also die allgemeine Erläuterung des Yamaha R-N402D Stereo Receiver, nun aber zu dessen Möglichkeiten im Netzwerk. Die Integration in selbiges erfolgt entweder über Kabel oder über WiFi, wobei der Yamaha R-N402D Stereo Receiver zunächst als dlna-zertifizierter UPnP Streaming-Client eingesetzt werden kann. Dies ist vor allem deswegen sehr spannend, da er sich nicht allein auf Audio-Daten in MP3, WMA oder AAC und somit verlustbehaftete Formate beschränkt und zudem „CD-Qualität“ in WAV, AIFF und FLAC unterstützt, sondern ebenso für Hi-Res Inhalte geeignet ist. Im Linear PCM-Format unterstützt der Yamaha R-N402D Stereo Receiver Daten mit bis zu 24 Bit und 192 kHz, zudem kann er aber auch DSD wiedergeben, und zwar DSD 2.8 als auch DSD 5.6. Die Signalverarbeitung erfolgt mittels eines hochwertigen Wandlers des Typs Burr-Brown aus dem Hause Texas Instruments.

Doch auch dies ist nur ein Teil der Möglichkeiten, die der Yamaha R-N402D Stereo Receiver im Netzwerkumfeld aufweist. Wirklich spannend wird es nämlich über Yamaha MusicCast, denn damit geht eine Vielzahl an unterstützten Diensten, Standards und somit Möglichkeiten einher. Allen voran kann der Yamaha R-N402D Stereo Receiver mit Hilfe der Yamaha MusicCast App sehr komfortabel gesteuert werden, dies gilt auch für das bereits erwähnte Streaming über UPnP, also mit Inhalten im eigenen Netzwerk. Auch Inhalte vom Smartphone oder Tablet können über die Yamaha MusicCast App sehr einfach über den Yamaha R-N402D Stereo Receiver wiedergegeben werden, und zudem kann der Netzwerk Stereo Receiver damit Teil eines Multiroom-Systems sein. Auch hier gilt, dass jede Quelle eines jeden Geräts auf alle anderen übertragen werden kann. Somit steht nicht nur der integrierte UKW- und DAB+ Tuner über den Yamaha R-N402D Stereo Receiver im gesamten Netzwerk auf allen Yamaha MusicCast-fähigen Geräten zur Verfügung, sondern ebenso alle analogen und digitalen Quellen, die man an diesen anschließt.

Mit Yamaha MusicCast stehen zudem verschiedenste Dienste zur Verfügung, etwa Internet Radio über vTuner, Spotify inklusive Spotify Connect, JUKE!, Deezer, Qobuz und Napster.

Zudem kann auf Apple AirPlay gesetzt werden, und natürlich unterstützt der neue Yamaha R-N402D Stereo Receiver Bluetooth. Damit ist es möglich, auch weitere Bluetooth Speaker oder Bluetooth Kopfhörer einzubinden, selbst wenn diese nicht von Yamaha stammen. Über die Yamaha MusicCast App lassen sich diese einfach auswählen, und mit einer entsprechenden Quelle bedienen.

Einmal mehr wird der neue Yamaha R-N402D als Netzwerk Stereo Receiver somit seiner Aufgabe vollends gerecht, mit nur einem einzigen Gerät möglichst viele Dienste besonders einfach und flexibel zugänglich zu machen, sei es nun für Inhalte im eigenen Netzwerk, der Einbeziehung mobiler Devices, sowie Online-Inhalte. Der Yamaha R-N402D Stereo Receiver kombiniert dies alles zudem mit einer Reihe analoger und digitaler Eingänge, die ihn als zentrale Schnittstelle einer HiFi-Kette prädestinieren. Gesteuert wird dies einmal mehr mit Hilfe der intuitiven Yamaha MusicCast App, die für Apple iOS als auch Google Android zur Verfügung steht. Die offizielle Präsentation des neuen Yamaha R-N402D Netzwerk Stereo Receiver wird Yamaha im Rahmen der IFA 2016 vollziehen.

Share this article