Responsive image Audio

Yamaha RX-S602 AV-Receiver im Slimline-Gehäuse

Foto © Yamaha Music Europe GmbH

Es ist das neueste Slimline-Modell der aktuellen Netzwerk AV-Receiver-Generation aus dem Hause Yamaha, der neue Yamaha RX-S602. In besonders kompakter Form wird ihm die Aufgabe zuteil, als moderne Entertainment-Zentrale zu fungieren, wobei ansprechender Surround-Sound für Filme nur eine der Aufgaben ist, überaus flexibel soll er sich etwa beim Thema Streaming präsentieren.

Kurz gesagt...

Als besonders kompakte Entertainment-Zentrale fürs moderne Heimkino präsentiert Yamaha Music Europe GmbH den neuen Yamaha RX-S602 AV-Receiver im Slimline-Gehäuse.

Wir meinen...

Auch beim neuen Yamaha RX-S602 verspricht der Hersteller, dass dieser, wie bereits bei seinen Vorgängern auch, in kompakter Form modernste Technik für erstklassiges Home Entertainment biete, wobei dies natürlich keineswegs allein auf die ursprüngliche Aufgabe eines AV-Receivers beschränkt ist, sondern viel weiter reicht, etwa bis hin zu Musik-Streaming, ja gar Multiroom Audio-Streaming. Ausgelegt ist der neue Yamaha RX-S602 als 5.1-Kanal Netzwerk AV-Receiver, zumeist also völlig ausreichend für einen Einsatz im Wohnzimmer, da man hier vielfach ja nicht auf besonders üppige Lautsprecher-Konfigurationen setzt, zumindest nicht jene Anwender, die die Zielgruppe für diese Lösung darstellen.
Hersteller:Yamaha Music Europe GmbH
Vertrieb:Yamaha Music Europe GmbH
Preis:k. A.

Von Michael Holzinger (mh)
08.06.2018

Share this article


Heimkino findet, dies kann man wohl klar sagen, vielfach im Wohnzimmer statt und nicht in einem speziell dafür ausgelegten Raum des Hauses. Somit ist es durchaus verständlich, dass so mancher für diese Aufgabe einen AV-Receiver sucht, der zwar ebenso flexibel wie seine „großen Brüder“ ist, dies aber mit tunlichst kompakten Formfaktor bietet. Schließlich kann ein Home Cinema-Enthusiast im Wohnzimmer zumeist nicht schalten und walten, wie er will, da setzen entweder die zur Verfügung stehenden Platzverhältnisse, oder aber auch der Lebenspartner „natürliche Grenzen“…

So manch Hersteller ist seit Jahr und Tag stets darauf bedacht, auch diese Zielgruppe optimal zu bedienen, und daher AV-Receiver mit so genannten Slimline-Gehäusen zu offerieren, wie etwa das renommierte japanische Unternehmen Yamaha, hierzulande als Yamaha Music Europe GmbH tätig. Nun präsentiert man das neueste Slimline-Modell der aktuellen Netzwerk AV-Receiver-Generation, und zwar in Form des neuen Yamaha RX-S602.

Auch beim neuen Yamaha RX-S602 verspricht der Hersteller, dass dieser, wie bereits bei seinen Vorgängern auch, in kompakter Form modernste Technik für erstklassiges Home Entertainment biete, wobei dies natürlich keineswegs allein auf die ursprüngliche Aufgabe eines AV-Receivers beschränkt ist, sondern viel weiter reicht, etwa bis hin zu Musik-Streaming, ja gar Multiroom Audio-Streaming.

Ausgelegt ist der neue Yamaha RX-S602 als 5.1-Kanal Netzwerk AV-Receiver, zumeist also völlig ausreichend für einen Einsatz im Wohnzimmer, da man hier vielfach ja nicht auf besonders üppige Lautsprecher-Konfigurationen setzt, zumindest nicht jene Anwender, die die Zielgruppe für diese Lösung darstellen.

Zumal der Hersteller ja verspricht, dass der neue Yamaha RX-S602 zu mehr im Stande ist, wobei Yamaha CINEMA DSP 3D dafür verantwortlich sein soll. Dies unterstützt mittels Virtual Speaker Technologie dreidimensionalen Sound ohne die Notwendigkeit für tatsächlich vorhandene Präsenzlautsprecher, sodass selbst der Yamaha RX-S602 als 5.1-Kanal-System eine packende Audio-Erfahrung auf dem Niveau eines 7.1-Kanal Setups entfalten soll. Besagte Yamaha CINEMA DSP 3D-Engine ist auch dafür zuständig, verschiedenste Klangprofile zu realisieren, sodass man, je nach Quellmaterial, die Wiedergabe anpassen kann, vom Konzert-Saal bis hin zum Stadion oder keinen Jazz-Club. Dass dies unter Einbeziehung der individuellen Gegebenheiten des Raums und der eingesetzten Lautsprecher-Systeme tunlichst perfekt erfolgt, dafür sorgt einmal mehr die Einmeß-Automatik Yamaha YPAO.

Fürs perfekte Bild ist der neue Yamaha RX-S602 AV-Receiver im Slimline-Gehäuse mit allen relevanten Standards gerüstet, er unterstützt somit Inhalte in 4K Ultra HD inklusive HDR und Dolby Vision. Vier HDMI-Eingänge stehen für verschiedenste Quellgeräte zur Verfügung, sei es nun ein Blu-ray Player, SAT-Receiver, Streaming-Client oder eine Spielkonsole.

Natürlich dürfen auch analoge und digitale Audio-Schnittstellen nicht fehlen, um auch diesbezüglich verschiedenste Quellen anschließen zu können. Zudem bietet der neue Yamaha RX-S602 einen integrierten DAB+ Tuner, sodass auch Radio in neuester Ausprägung empfangen werden kann.

Ein ganz wesentlicher Punkt beim neuen Yamaha RX-S602 AV-Receiver im Slimline-Gehäuse ist, wie bereits angedeutet, eine möglichst flexible Ausstattung rund ums Thema Streaming. Dass Yamaha hierbei natürlich allen voran auf die Plattform Yamaha MusicCast setzt, ist selbstverständlich, ebenso, dass der neue AV-Receiver die neueste Ausprägung dieser Technologie aufweist und damit überaus spannende Optionen gerade bei einem derart kompakten, fürs Wohnzimmer konzipierten AV-Receiver bietet.

So unterstützt die neue Yamaha MusicCast Version Yamaha MusicCast Surround. Dies bedeutet, dass die Surround-Kanäle etwa mit Streaming-Lösungen aus dem Hause Yamaha abgebildet werden können, und zwar mit den Systemen Yamaha MusicCast 50 sowie Yamaha MusicCast 20, und auch der Subwoofer kann „kabellos“ angesteuert werden, wenn es sich etwa um einen Yamaha MusicCast SUB 100 handelt.

Die primäre Aufgabe von Yamaha MusicCast bleibt aber weiterhin Audio-Streaming aus verschiedensten Quellen und in verschiedensten Räumen des Hauses, so auch bei diesem neuen AV-Receiver.

Die Besonderheit von Yamaha MusicCast besteht darin, dass jedes Yamaha MusicCast-fähige Gerät mit jedem anderen im Netzwerk interagiert, im Prinzip also jedwede Quelle auf jedwedem Gerät im Haus wiedergegeben werden kann. Zudem stehen nicht nur Inhalte hinterlegt auf einer zentralen Netzwerk-Speicher-Lösung in allen relevanten Formaten bis hin zu Hi-res Audio mit 24 Bit und 192 kHz zur Verfügung, auch der Zugriff auf verschiedenste Online-Angebote ist damit möglich. Gesteuert wird dies alles zentral über die Yamaha MusicCast App, die für Apple iOS und Google Android zur Verfügung steht.

Auch Bluetooth bietet der neue Yamaha RX-S602 natürlich, wobei auch dies Teil von Yamaha MusicCast sein kann, denn das integrierte Bluetooth Modul ist nicht nur Empfänger, sondern ebenso Sender, wird also als so genannter Transceiver bezeichnet. Damit ist es möglich, etwa Bluetooth Speaker, ja gar Bluetooth Kopfhörer zu verbinden, und eben nicht nur Smartphones und Tablets als Quelle. Nutzt man ein Smartphone oder Tablet als Quelle, und kommt dabei verlustbehaftet komprimierte Musik zum Einsatz, so soll der Yamaha Compressed Music Enhancer diese wieder „aufpolieren“. Der Yamaha Compressed Music Enhancer kann aber auch etwa bei DVD gute Dienste leisten, denn schließlich kommt auch hier letztlich nichts anderes als MP3 für den Ton zum Einsatz…

Wie bereits einleitend erwähnt, soll sich der neue Yamaha RX-S602 als Slimline AV-Receiver besonders harmonisch und leicht direkt in jedes Wohnumfeld einfügen. So misst er etwa nur exakt 111 mm in der Höhe, passt damit wohl auch problemlos in so manch recht kompaktes TV-Möbel oder Lowboard. Dazu passt auch, dass er sich als besonders elegante Lösung präsentiert, und zwar mit Aluminium-Front und wahlweise schwarzer oder weißer Ausführung, oder aber man entscheidet sich gar für Titan, also letztlich „klassisches“ Silber.

Einmal mehr weist Yamaha Music Europe GmbH darauf hin, dass alle Yamaha AV-Receiver als besonders stromsparende Lösungen ausgelegt sind, so auch der neue Yamaha RX-S602. Dafür soll ein ECOmode sorgen, der eine Reduzierung des Stromverbrauchs um etwa 20 Prozent ohne merkbare Einbussen in der Klangqualität bieten soll.

Die Steuerung erfolgt in bewährter Art und Weise mit Hilfe der Yamaha AV Controller App, die für Apple iOS und Google Android angeboten wird. Hiermit stehen alle Funktionen des AV-Receivers im direkten Zugriff, und auch die zuvor bereits erwähnte Yamaha MusicCast App ist damit letztlich nur einen Wisch übers Display entfernt.

Zudem wird der neue Yamaha RX-S602 natürlich mit einer passenden Infrarot-Fernbedienung ausgeliefert.

Der neue Yamaha RX-S602 wird leider erst im September 2018 im Fachhandel zu finden sein. Daher gibt der Hersteller bislang auch keinen Preis für diese Lösung bekannt. Diese Information werde man zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben, so Yamaha Music Europe GmbH.

Share this article

Related posts