Responsive image Audio

Yamaha RX-V385 - Heimkino-Einstieg mit 4K Ultra HD, HDR und Dolby Vision

Foto © Yamaha Music Europe GmbH

Es ist überaus bemerkenswert, welch Ausstattungsmerkmale bereits in der Einstiegsklasse der AV-Receiver dieser Tage zu finden sind. Ein gutes Beispiel dafür ist der neueste AV-Receiver aus dem Hause Yamaha Music Europe GmbH, der Yamaha RX-V385, der ab Mai 2018 verfügbar sein wird.

Kurz gesagt...

Selbst in der Einstiegsklasse gehören nunmehr Merkmale wie Unterstützung von Inhalten in 4K inklusive HDR und Dolby Vision zur Grundausstattung, jedenfalls beim neuen Yamaha RX-V385 AV-Receiver.

Wir meinen...

Yamaha Music Europe GmbH verspricht, dass der neue Yamaha RX-V385 mit umfangreichen Ausstattungsmerkmalen aufwarten könne, die man so in dieser Klasse bislang nicht vorfand. Damit soll sich der neue Yamaha RX-V385 als perfekte Lösung für den Heimkino-Genuss zum attraktiven Preis erweisen, wobei allen voran eine tadellose Bild- und Tonqualität im Mittelpunkt stehen soll.
Hersteller:Yamaha Music Europe GmbH
Vertrieb:Yamaha Music Europe GmbH
Preis:€ 369,-

Von Michael Holzinger (mh)
10.04.2018

Share this article


Es ist das erste Modell der neuen AV-Receiver-Generation des Jahres 2018, das Yamaha Music Europe GmbH nunmehr mit dem neuen Yamaha RX-V385 ankündigt. Damit setzt der japanische Konzern die längst von allen großen Anbietern in diesem Segment seit Jahr und Tag verfolgte Strategie fort, das Jahr mit einer neu aufgestellten Produktlinie zu beginnen. Bemerkenswert auch in diesem Jahr ist, welch reichhaltige Ausstattung bereits im Einstiegssegment der AV-Receiver zu verzeichnen ist, dem der neue Yamaha RX-V385 ganz klar zugeordnet werden kann.

So verspricht Yamaha Music Europe GmbH, dass der neue Yamaha RX-V385 mit umfangreichen Ausstattungsmerkmalen aufwarten könne, die man so in dieser Klasse bislang nicht vorfand. Damit soll sich der neue Yamaha RX-V385 als perfekte Lösung für den Heimkino-Genuss zum attraktiven Preis erweisen.

Auffallend ist, dass es sich beim neuen Yamaha RX-V385 nicht um einen so genannten Netzwerk AV-Receiver handelt, mit umfangreichem Streaming kann diese Lösung also nicht dienen. Vielmehr konzentriert man sich hier auf die klassischen Merkmale eines AV-Receivers, sodass dieser als zentrale Schnittstelle für Bild und Ton im Heimkino fungiert.


Dafür lässt er diesbezüglich kaum Wünsche offen, glänzt der Yamaha RX-V385 doch bereits mit einer Unterstützung aller relevanten Merkmale rund um Inhalte in 4K Ultra HD. Dazu gehört etwa die Unterstützung von HDR ebenso wie jene für Dolby Vision, sodass der Hersteller für diese Lösung einen überragenden Kontrastumfang und einen erweiterten Farbraum mit gestochen scharfen, detailreichen Bildern verspricht.

An HDMI-Schnittstellen mangelt es dem neuen Yamaha RX-V385 nicht, immerhin stehen vier HDMI-Eingänge zur Verfügung, die natürlich dem aktuellen Stand entsprechend und allesamt HDRP 2.2 für Quellgeräte mit 4K unterstützen. HDMI CEC versteht sich damit ebenso als Selbstverständlichkeit wie die Unterstützung eines ARC, eines Audio Return Channel, beim HDMI Ausgang des Yamaha RX-V385.

Da es sich beim neuen Yamaha RX-V385 lediglich um einen 5.1-Kanal AV-Receiver handelt, spielen Surround-Formate wie Dolby Atmos oder DTS:X natürlich keine Rolle. Fairerweise muss man aber in diesem Zusammenhang anführen, dass Home Cinema-Enthusiasten, die Wert auf diese Merkmale legen, sich ohnedies in anderen Klassen denn der Einstiegsklasse bewegen. Sie sind also ganz klar nicht die Zielgruppe für den neuen Yamaha RX-V385. Die vom neuen Yamaha RX-V385 angepeilte Zielgruppe findet problemlos mit der Unterstützung von Dolby TrueHD und dts HD Master ihr Auslangen, zumal der Hersteller angibt, ganz besonderen Wert auf eine tadellose Signalverarbeitung gelegt zu haben.

So kommen hier DACs mit 32 Bit und 384 kHz zum Einsatz, zudem lässt sich der AV-Receiver Yamaha RX-V385 mittels der sehr feinfühlig arbeitenden Einmess-Automatik Yamaha YPAO optimieren und es steht zudem Yamaha Cinema DSP mit insgesamt 17 wählbaren Klangfeldprogrammen zur Verfügung.

Übrigens, wer beim neuen Yamaha RX-V385 auf ein klassisches 5.1-Kanal-System verzichten kann, dem stehen die Verstärker für die Surround-Kanäle als Alternative für Bi-amping zur Verfügung. Dies bedeutet, dass die Hoch- und Tieftöner der Front-Speaker mit jeweils einer separaten Endstufe angesteuert werden können. Damit soll allen voran der Bassbereich an Kontur gewinnen, und ebenso die Höhen feiner aufgelöst werden.

Rund um eine optimale Klangqualität hat Yamaha Music Europe GmbH beim neuen Yamaha RX-V385 noch ein Ausstattungsmerkmal auf der Haben-Seite, und zwar den so genannten Direct Mode. Hierbei werden alle nicht benötigten Schaltungen deaktiviert, sodass Musik in bester Qualität dargeboten werden kann, unbeeinflusst durch etwaige Störungen durch etwa die Video-Schaltkreise.

Auch der so genannte Yamaha Music Enhancer soll für eine optimale Klangqualität Sorge tragen, wobei er für verlustbehaftet komprimierte Audio-Daten zuständig ist, wie sie etwa auf DVD zu finden sind, aber auch dann, wenn man Musik von mobilen Devices über Bluetooth auf den neuen Yamaha RX-V385 überträgt.

So haben wir zwar zuvor angeführt, dass Musik-Streaming übers Netzwerk hier nicht geboten wird, der neue Yamaha RX-V385 ist aber zumindest mit einem Bluetooth Modul ausgestattet. Interessant hierbei ist, dass es sich nicht nur um einen Bluetooth Empfänger, sondern ebenso Bluetooth Sender handelt. Dies bedeutet, dass man an den neuen Yamaha RX-V385 etwa auch einen Bluetooth Kopfhörer koppeln kann, um etwa Abends komfortabel Filme zu genießen und dabei niemanden zu stören.

An weiteren Eingängen stehen eine optische und koaxiale S/PDIF-Schnittstelle, zwei analoge Eingänge samt analogem Video In, ein USB-Port für entsprechende Speichermedien und ein AUX als 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse zur Verfügung. Zudem verfügt der neue Yamaha RX-V385 über einen UKW- sowie MW-Tuner.

Dass das japanische Unternehmen den neuen Yamaha RX-V385 mit einem Yamaha ECOmode ausstattet, erstaunt nicht wirklich, schließlich findet man diesen bereits in allen Modellen. Damit soll sichergestellt sein, dass der neue Yamaha RX-V385 einen um bis zu 20 Prozent geringeren Stromverbrauch aufweist, als ohne eine derartige Ausstattung, wobei sich diese Funktion bei Bedarf komfortabel über das Menü aktivieren lasse, so der Hersteller.

Der neue Yamaha RX-V385 soll, wie bereits beschrieben, ab Mai 2018 im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 369,- angegeben. Zur Auswahl stehen eine Ausführung in Schwarz sowie Titan.

Share this article