Zu Besuch bei... Vienna Dreamsound

Schon seit geraumer Zeit residierte der Fachhändler Vienna Dreamsound im niederösterreichischen Klosterneuburg. Allerdings stieß man in den bisherigen Verkaufsräumen längst an die Grenzen des Machbaren, sodass dringenst eine Lösung für das stark expandierende Unternehmen gefunden werden musste. Und diese Lösung hat man nun mit neuen, inzwischen perfekt adaptierten Geschäftsräumen gefunden.

Von Michael Holzinger (mh)
08.02.2011

Share this article


Michael Korokokios, Inhaber von Vienna Dreamsound setzt sich gerne durchaus große Ziele. So lautet sein Motto „alles, was denkbar ist, ist auch machbar“, wobei er sich dabei - gar nicht bescheiden - an niemand geringerem als den großen griechischen Philosophen Sokrates orientiert, dem dieser Ausspruch zugesagt wird. Diesem Motto folgend gründete Korokokios Vienna Dreamsound, wobei man bereits seit geraumer Zeit diesem Namen nicht mehr ganz gerecht werden konnte, residierte man doch nicht in Wien, sondern im niederösterreichischen Klosterneuburg. Neben dem Verkaufslokal in der beschaulichen Stadt an der Donau stand dabei vor allem der Online-Verkauf im Mittelpunkt, denn die Räumlichkeiten konnten den Vorstellungen von Michael Korokokios nicht standhalten. Kurz gesagt, sie waren sehr rasch viel zu klein und erlaubten es schlicht nicht mehr, die hohen Ansprüche, die eine perfekte Präsentation hochwertiger HiFi-Lösungen erfordert, zu erfüllen.

Die Lösung für dieses gravierende Problem fand Michael Korokokios in einem neuen Geschäftslokal etwas außerhalb des Stadtzentrums, im Gewerbegebiet von Klosterneuburg und somit unmittelbar an der Grenze zu Wien.

Im obersten Stockwerk eines ursprünglich wohl für einen großen Gewerbebetrieb erbauten Gebäudes sollte das neue Verkaufslokal entstehen, das nicht nur den bisherigen Geschäftsbetrieb deutlich einfacher gestalten sollte, sondern zudem für eine künftige Expansion ebenso perfekt geeignet sein musste. Da die Räumlichkeiten aber bislang als Bürofläche genutzt wurden und einer grundlegenden Sanierung bedurften, waren es wohl sehr arbeitsintensive Wochen, um daraus eine möglichst gemütliche, geradezu familiäre Umgebung zu schaffen, in der edle HiFi- und Heimkino-Lösungen mit Blick auf die Donau perfekt präsentiert werden können.

Für Korokokios sei das schlimmste nun geschafft, so der Inhaber von Vienna Dreamsound anlässlich der Eröffnungsfeier, die am Samstag, dem 5. Februar 2011 in den neuen Räumlichkeiten in der Donaustrasse 106 in Klosterneuburg stattfand. „Da und dort noch ein paar Details, aber wir sind mit dem bereits geschafften sehr zufrieden“, meint Korokokios im Gespräch mit sempre-audio.at. „Nun stehen uns fast 300 m2 Verkaufsfläche zur Verfügung, sodass wir unsere Vorstellungen einer optimalen Präsentation in den verschiedensten Bereichen viel besser umsetzen konnten. Schließlich ist es immens wichtig, Kunden die Produkte in einer wohnzimmerähnlichen Umgebung und in möglichst entspannter Atmosphäre präsentieren zu können. Sich Zeit nehmen, um den Kunden intensiv beraten zu können, ist unser erklärtes Ziel. Und das geht nur, wenn der Kunde sich wirklich wohl fühlt.“

Mit dem neuen Geschäftslokal könne noch mehr als bisher der Fokus auf die persönliche Beratung gelegt werden, so Korokokios über die prinzipielle Geschäftsphilosophie von Vienna Dreamsound. Und das der Online-Verkauf, über den man schon bisher nicht nur national tätig war, sondern vor allem sehr viele internationale Kunden betreute, auch künftig nicht zu kurz kommt, das verrät Michael Korokokios nur so nebenbei, indem er bereits ankündigt, dass als eines der nächsten großen Projekte ein kompletter Relaunch des Web-Auftritts anstünde. Doch das sei eine andere Geschichte...

Nun gelte es vor allem, all die neuen Möglichkeiten der neuen Geschäftsräume optimal zu nutzen. Korokokios konzipierte das neue Geschäftslokal dermassen, dass für die einzelnen Segmente auch eigene Räume zur Verfügung stehen. So soll eine optimale Präsentation und vor allem Demonstration gewährleistet sein.

Auch wenn sich Vienna Dreamsound ganz klar als Fachhändler im gehobenen Segment sieht, will man dennoch ein möglichst breit aufgestelltes Angebot abdecken. Ein elitäres, allzu abgehobenes Sortiment mit reiner Fokussierung auf High-end wäre auch so rein gar nichts für Michael Korokokios. „Selbstverständlich habe ich meine persönlichen Favoriten und kann mich für absolute High-end Lösungen begeistern, diese finden sie auch bei uns. Allerdings sehe ich mich nicht als Verfechter exquisiter Luxus-Lösungen, die sich nur ein sehr, sehr kleiner Kundenkreis tatsächlich leisten kann. Vielmehr ist es unser Ziel, High-end Audio und Video, aber natürlich auch das entsprechende Zubehör zu möglichst günstigen Preisen anzubieten. In unserem Programm befinden sich deshalb viele Produkte zu erstaunlich günstigen Konditionen. Wichtig ist allein die Qualität, und dafür bürgen wir mit unserer Erfahrung und Fachkompetenz.“

In den neuen Räumen von Vienna Dreamsound beginnt das Angebot deshalb bereits bei ansprechenden Radio-Systemen sowie kompakten All-in-One Lösungen, allesamt von renommierten Herstellern und mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis. Neben einem umfangreichen Sortiment im HiFi-Segment der mittleren Preisklasse will man natürlich auch das stetig wachsende Interesse an Vinyl mit einem breiten Sortiment an Schallplattenspielern in den unterschiedlichsten Preisklassen sowie entsprechendem Zubehör bedienen. Zudem kann man nunmehr natürlich auch Lösungen im High-end Segment perfekt präsentieren, wobei Korokokios hier ebenfalls vor allem auf Hersteller setzten will, die sich nicht allein durch den Namen, sondern vor allem durch eine perfekte Qualität zu attraktiven Preisen auszeichnen.

Ein sehr wesentlicher Bereich soll künftig das Segment Heimkino sein. Hier sieht Michael Korokokios einen sehr großen Wachstumsmarkt, vor allem wenn es um hochwertige Lösungen geht. Aus diesem Grund stehen bereits jetzt zwei Studios für die perfekte Demonstration derartiger Systeme zur Verfügung. Ob nun ein Fernseher mit großzügiger Bilddiagonale oder ein Projektor im Mittelpunkt steht, spielt für Korokokios keine Rolle. Viel wichtiger sei es, dass es ein perfekt aufeinander abgestimmtes System ist, sodass Bild und Ton zu einem echten Erlebnis werden - künftig natürlich auch in 3D, wobei der Inhaber von Vienna Dreamsound dafür ganz klar den Projektoren mit einer entsprechenden Leinwand den Vorzug gibt.


Auch wenn die letzten Wochen besonders arbeitsintensiv waren, so ist Michael Korokokios nach wie vor voller Tatendrang und Ideen für neue Projekte. So werden in Kürze spezielle Workshops für Kunden abgehalten werden und auch kleinere „Hausmessen“ mit speziellen Produktpräsentationen stehen für Korokokios ganz oben auf der Agenda. Zudem, so der Inhaber von Vienna Dreamsound, stünden da noch ein paar weitere Räume frei, um die Geschäftsfläche noch ein wenig vergrößern und das Angebot noch deutlich erweitern zu können. Ja, ja... wie schon Sokrates meinte....


Michael Holzinger

Share this article