Foto © Apple Inc.

Zu heisser Sound? Rückrufprogramm für Beats Pill XL Lautsprecher-System

Heisser Sound, ein Schlagwort, dass Hersteller wie Beats Electronics durchaus gerne bemühen. Heiss, dies ist ein Wort, dass man beim Beats Pill XL Aktiv-Lautsprecher-System durchaus ebenso verstanden wissen wollte, nicht aber so, wie es jetzt den Anschein hat. Auf Grund der Gefahr durch überhitzende Batterien ruft Apple Inc. alle Beats Pill XL zurück, und gewährt dafür € 300,- Rückerstattung.

Von Michael Holzinger (mh)
03.06.2015

Share this article


Das hat sich Apple Inc. wohl nicht ganz so vorgestellt, als man Beats Electronics letztes Jahr um gar nicht bescheidene 3 Milliarden Dollar übernahm, dass man dabei eine wohl auch für Apple durchaus sehr bittere Pille mit schlucken müsse, im wahrsten Sinne des Wortes.

Wie nun bekannt wurde, muss Apple Inc. scheinbar weltweit die komplette Produktion des portablen Aktiv-Lautsprecher-Systems Beats Pill XL zurück nehmen, ein durchaus recht umfangreiches Rückrufprogramm wie gut informierte Insider vermuten. Was zunächst allein auf den US-amerikanischen Markt beschränkt war, und schon da wohl weit über 200.000 Stück des Devices betraf, musste nun - wie beschrieben - weltweit umgesetzt werden.

Immerhin, in den USA war der Beats Pill XL bereits seit 2013 am Markt erhältlich, hierzulande erst seit 2014. Dennoch, es dürfte sich um ein sehr kostspieliges Unterfangen für Apple handeln, die damit auf mehrere Vorfälle im Zusammenhang mit dem Beats Pill XL reagieren, bei denen die Akkus des Geräts derart überhitzten, dass dadurch Brandgefahr bestünde.

Das in fünf Farben erhältliche Device soll, so Apple Inc., von betroffenen Kunden tunlichst nicht mehr verwendet, sondern direkt an Apple zurück geschickt werden. Dazu hat das Unternehmen ein eigenes Support-Formular erstellt, über das die gesamte Prozedur abgewickelt wird. Nach der Registrierung mit allen persönlichen Angaben und der Seriennummer erhält der Kunde eine passende Verpackung für die Rücksendung.

Ein Umtausch ist nicht vorgesehen, so das Unternehmen, vielmehr erhalten betroffene Kunden als Ersatz für ihr Beats Pill XL € 300,- nachdem dieses bei Apple Inc. eingetroffen ist. Für so manchen Kunden dürfte das ein durchaus guter Deal sein, denn die Beats Pill XL waren schon deutlich günstiger als diese nun von Apple Inc. rückerstatteten € 300,- zu haben...

Share this article