© aqua acoustic quality

aqua acoustic quality La Voce S2 - Die zweite Generation des D/A-Wandlers…

Nachdem aqua acoustic quality erst vor Kurzem die neue Version des D/A-Wandlers aqua La Scala MKII präsentierte, folgt nun die neueste Generation des aqua La Voces S2. Auch für diesen verspricht das italienische Unternehmen eine tadellose Signalverarbeitung, flexible Anschlussmöglichkeiten sowie ein herausragendes Design.

Kurz gesagt...

Innovative Ansätze im Aufbau, modernste Technologien zur Erzielung optimaler Ergebnisse sowie ein herausragendes Design sollen auch die neueste Generation des D/A-Wandlers aqua acoustic quality La Voce S2 auszeichnen.

Wir meinen...

Ein weiterer feiner externer DAC aus Mailand, der aqua acoustic quality La Voce S2. Diese zweite Generation soll in wesentlichen Bereichen grundlegend überarbeitet und verbessert worden sein. Bereits in der Standard-Version erhält der Kunde hier einen vielseitigen D/A-Wandler, der optional noch verfeinert werden kann.

Von Michael Holzinger (mh)
04.02.2014

Share this article


In Mailand beschäftig man sich bereits seit geraumer Zeit mit besonders hochwertigen externen D/A-Wandlern, denn frühzeitig hat das italienische Unternehmen aqua acoustic quality erkannt, welch hohen Stellenwert diese Lösungen inzwischen in einer modernen HiFi-Kette einnehmen. Sie sind vielfach die eigentliche Schnittstelle, denn immer mehr Quellen sind nunmal digital und profitieren immens von einem möglichst hochwertigen DAC.

Demzufolge hat die italienische HiFi-Schmiede gleich mehrere Angebote in diesem Produktsegment im Portfolio, darunter nunmehr auch den neuen aqua acoustic quality La Voce S2.

Wie beim kürzlich ebenfalls neu präsentierten aqua acoustic quality La Scala MKII handelt es sich auch beim nunmehr vorgestellten Produkt nicht um ein völlig neues, sondern vielmehr um die neueste Generation einer bereits seit langem bewährten Lösung. Allerdings gibt der Hersteller zu Protokoll, dass der neue aqua acoustic quality La Voce S2 und somit die zweite Generation, in vielen Bereichen von Grund auf neu konzipiert, und somit verbessert wurde.

Beim aqua acoustic quality La Voce S2 handelt es sich um einen externen D/A-Wandler, dessen große Stärke nicht zuletzt in der Anschlussvielfalt liegt, die eine flexible Einbindung verschiedenster Quellen erlauben soll. Allen voran findet man hier etwa eine USB-Schnittstelle, ausgeführt als USB 2.0 Port mit asynchroner Datenübertragung. Damit soll sichergestellt sein, dass besonders geringe Jitterwerte erzielt, und somit eine bestmögliche Qualität der Signalübertragung gewährleistet ist, da dadurch der externe Wandler, und nicht der PC bzw. Mac den Takt vorgibt. Der PC bzw. Mac dient allein als Datenlieferant, wobei der Hersteller von einem Bit perfect asynchronous USB-Interface spricht, das keine separaten Treiber für Apple OS X als auch Linux erfordert. Für Microsoft Windows stehen sowohl ASIO- als auch WASAPI-Treiber zur Verfügung, sodass die Signalübertragung mit bis zu 24 Bit und 192 kHz erfolgen kann. Darüber hinaus stehen beim aqua acoustic quality La Voce S2 optische als auch koaxiale S/PDIF-Schnittstellen zur Verfügung, ebenso AES/EBU, wobei alle über eine galvanische Trennung verfügen. Desweiteren findet man eine RJ45-Buchse, die das Unternehmen als AQLink bezeichnet. Hier setzt das Unternehmen auf einen I2S Serial Bus für Signale mit bis zu 24 Bit und 384 kHz.

Die eigentliche Signalverarbeitung aber, die erfolgt mittels zweier im Dual Mono Mode geschaltener DACs des Typs Burr-Brown PCM1704 mit bis zu 24 Bit und 192 kHz. Dabei setzten die Entwickler auf das so genannte DFD (Direct from Decoder), und somit auf eine Signalwandlung ohne digitale Filter. Optional kann man sich zudem für einen Philips TDA1541A oder Analog Devices AD1865 entscheiden.

Die Ausgangsstufe ist komplett diskret aufgebaut, nicht ein einziger OP-Amp soll hier zum Einsatz kommen, so das Versprechen des Unternehmens. Zudem setzte man auf eine separate Stromversorgung für die digitalen als auch analogen Schaltkreise.

Signale verlassen das Gerät in der Standard-Ausführung über ein Cinchbuchsen-Pärchen, optional kann man den aqua acoustic quality La Voce S2 aber auch mit einem symmetrischen Ausgang in Form zweier XLR-Anschlüsse nachrüsten.

Verpackt ist die erstklassige Elektronik in ein solide ausgeführtes Gehäuse aus Metall mit einer sehr schicken Front aus gebürstetem Aluminium. Hier findet man einen Eingangswahlschalter sowie einen Hauptschalter, beide ausgeführt als elegante Drehregler, sowie einen Phasenschalter als Kippschalter.

Der Hersteller gibt für den neuen aqua acoustic quality La Voce S2 in der hier vorgestellten Basis-Version € 2.340,- als empfohlenen Verkaufspreis an. Dies gilt für die Ausführung mit Burr-Brown PCM1704K DAC und ohne optionale symmetrische Ausgänge.

Share this article

Related posts