Responsive image HiFi News

b.ton Concrete Bluetooth Speaker - Für die Ewigkeit gebaut…

Foto © mo°sound

Ein wirklich außergewöhnliches Konzept verfolgt die Vienna Concrete Sound Foundation, begründet von Thomas Poganitsch und Roland Jaklitsch beim neuen b.ton Concrete Bluetooth Speaker. Ja, es ist ein Bluetooth Speaker, aber ein Bluetooth Speaker, bei dem man beim Gehäuse auf den Werkstoff Beton setzt, und der sich mit einem minimalistisch, zeitlos elegantem Design präsentiert.

Kurz gesagt...

Zumindest das Gehäuse des neuen b.ton Concrete Bluetooth Speaker scheint für die Ewigkeit gebaut, schließlich kommt hier nichts anderes als Beton zum Einsatz.

Wir meinen...

Mit dem Projekt Vienna Concrete Sound Foundation haben sich Thomas Poganitsch von Thomas Poganitsch Design sowie Roland Jaklitsch von mo°sound hat man sich einem Bluetooth Speaker verschrieben, aber einen Bluetooth Speaker der wirklich besonderen Art. Man könnte festhalten, dass es sich hierbei um Bluetooth Speaker handelt, die für die Ewigkeit gebaut wurden, zumindest, wenn es ums Gehäuse geht, denn hierbei fiel die Wahl auf den Werkstoff Beton. So entstand der b.ton Concrete Bluetooth Speaker.
Hersteller:Vienna Concrete Sound Foundation
Vertrieb:Vienna Concrete Sound Foundation
Preis:b.ton Concrete Bluetooth Speaker € 395,-
b.ton Concrete Bluetooth Speaker Wiener Geflecht € 445,-

Von Michael Holzinger (mh)
29.10.2019

Share this article


Bluetooth Speaker gibt es ja nun wirklich in beeindruckender Anzahl am Markt, und dies ist keineswegs erstaunlich, schließlich ist das Interesse der Kunden an derartigen Lösungen immens groß. Dies liegt allen voran darin begründet, dass Smartphones nicht nur unsere alltäglichen Begleiter für die unterschiedlichsten Aufgaben sind, sie sind zunehmend auch die zentrale Schnittstelle zur Musik. Der florierende Markt an Streaming-Diensten begründet sich ja geradezu auf der intensiven Nutzung der Anwender über Smartphones, denn so hat man immer und überall Zugriff auf Abermillionen an Musik-Titel. In Verbindung mit einem Bluetooth Speaker hat man somit ein immens flexibles, einfach zu handhabendes Audio-System.

Für Anbieter von Bluetooth Speakern ist es auf Grund der skizzierten Vielfalt am Markt also nicht leicht, mit einer neuen Lösung aufzufallen, dies muss man klar festhalten. Man muss sich also schon etwas Außergewöhnliches einfallen lassen, um aus der Masse hervor zu stechen. Und genau dies hat sich die Vienna Concrete Sound Foundation vorgenommen.

Hinter besagter Vienna Concrete Sound Foundation verbergen sich die Entwickler Thomas Poganitsch und Roland Jaklitsch, die, völlig zu Recht von sich behaupten können, als Handwerker und Designer leidenschaftliche Perfektionisten zu sein. Thomas Poganitsch etwa betreibt seit Jahr und Tag das Unternehmen Thomas Poganitsch Design und entwickelt sowie fertigt außergewöhnliche Design-Objekte, allesamt „handmade in Vienna“. Roland Jaklitsch ist Teil von mo°sound, jener Design-Schmiede, die unter anderem durc herausragenden Lautsprecher-Systemen gefertigt aus Porzellan bekannt ist. Neben den Modellen mo°sound Classic und mo°sound Superior bietet man zudem die Lösung mo°sound Augarten an, unschwer erkennbar, dass diese gemeinsam mit der renommierten Porzellanmanufaktur Augarten gefertigt werden.

Mit dem gemeinsamen Projekt Vienna Concrete Sound Foundation hat man sich nunmehr Bluetooth Speaker verschrieben, aber eben auch der besonderen Art. Man könnte festhalten, dass es sich hierbei um Bluetooth Speaker handelt, die für die Ewigkeit gebaut wurden, zumindest, wenn es ums Gehäuse geht, denn hierbei fiel die Wahl auf den Werkstoff Beton. So entstand der b.ton Concrete Bluetooth Speaker.

Dies hat natürlich allen voran praktische Gründe, denn auch bei Bluetooth Speakern gilt, dass ein möglichst robustes Gehäuse, frei von Vibrationen und Resonanzen, die beste Grundlage für ansprechenden Klang darstellt. Beton erfüllt diese Anforderungen natürlich mit Bravour.

Die Herausforderung besteht hier allerdings darin, diesen Werkstoff so zu verarbeiten, dass eine Lösung mit tunlichst elegantem Erscheinungsbild und möglichst kompakten Formfaktor realisiert werden kann. So misst der neue b.ton Concrete Bluetooth Speaker 210 mm in der Breite, 130 mm in der Höhe, sowie 120 mm in der Tiefe, und ist damit durchaus als kompakte Lösung zu bezeichnen, die überall ihren Platz findet. Obwohl Beton als Werkstoff zum Einsatz kommt, bringt es der b.ton Concrete Bluetooth Speaker auf nicht mehr als 2,7 kg, man arbeitet hier also mit beeindruckend dünnen Wandstärken, die aber, auf Grund der spezifischen Materialeigenschaften, besonders robust und aus akustischer Sicht optimal sind.

Man habe beim neuen b.ton Concrete Bluetooth Speaker auf ein geradezu minimalistisches Design gesetzt, um so eine zeitlose Eleganz und die beste Grundlage zu schaffen, diese Lösung problemlos in jedwedes moderne Wohnumfeld zu integrieren.

Dazu gehört nicht nur das kompakte Gehäuse mit abgerundeten Kanten, sondern ebenso ein ansprechender Lautsprecher-Grill, dessen Textilbespannung in sechs Varianten angeboten wird, und zwar Anthrazit, Weiss, Tanne, Orange, Pastellblau und Schwarz. Als besondere Ausführung steht zudem die Variante b.ton Concrete Bluetooth Speaker Wiener Geflecht zur Auswahl. Hierbei bedient man sich eines Design-Elements, das wohl jeder Wiener und Wienbesucher schon einmal gesehen hat, und zwar etwa auf klassischen Sesseln in Wiener Kaffeehäusern. Es ist dieses typische Rattangeflecht, das normalerweise die Lehne und Sitzfläche besagter Sessel ziert und hier als Lautsprecher-Grill beim b.ton Concrete Bluetooth Speaker Wiener Geflecht einen ganz besonderen Reiz hat.

Der b.ton Concrete Bluetooth Speaker ist als Bassreflex-System konzipiert, wobei ein Breitband-Treiber zum Einsatz kommt, der mittels Verstärker-Modul in Class D befeuert wird. Dieser weist eine Leistung von 8 Watt auf, so die Angaben des Herstellers. Der b.ton Concrete Bluetooth Speaker könne einen Frequenzbereich zwischen 50 Hz und 20 kHz abbilden und einen maximalen Schalldruck von 90 dB entfalten, ist im Datenblatt zu lesen. Das Bluetooth Modul, das hier zum Einsatz kommt, entspricht dem Standard Bluetooth 4.0.

Sowohl der b.ton Concrete Bluetooth Speaker als auch der b.ton Concrete Bluetooth Speaker Wiener Geflecht können ab sofort bei mo°sound als auch Thomas Poganitsch Design vorbestellt werden.

Das Design-Team gibt an, dass der b.ton Concrete Bluetooth Speaker € 395,- kosten wird. Die Ausführung als b.ton Concrete Bluetooth Speaker Wiener Geflecht ist ein Spur teurer, für diese Lösung muss man € 445,- budgetieren. Die Auslieferung der ersten Modelle wird wohl Anfang Dezember 2019 beginnen.

Share this article

Related posts