HiFi ElektronikAktiv LautsprecherAll-in-OneCD, DVD, SACD & Blu-rayHome CinemaLautsprecherNetzwerkNewsSmart AppliancesSoundbarsStreamingSubwooferTunerVerstärkerWireless Speaker

Bang & Olufsen Beolink verbindet Generationen

Mit Bang & Olufsen Beolink sollen neueste Streaming-Lösungen drahtlos mit klassischen Bang & Olufsen Multioom-Installationen und ikonischen Bang & Olufsen Produkten verbunden werden, so das Versprechen des dänischen Unternehmens Bang & Olufsen.

Bang & Olufsen Beolink stellt seit vielen Jahren die verbindende Schnittstelle bei Lösungen aus dem Hause Bang & Olufsen dar. Damit soll sichergestellt sein, dass verschiedenste Lösungen des Unternehmens reibungslos miteinander kommunizieren und gemeinsam genutzt werden können.

Nun bietet Bang & Olufsen ein besonders spannendes Update von Bang & Olufsen Beolink an, und zwar eines, das neueste Lösungen des Unternehmens mit diversen Produkten bis in die 1980er Jahre zurück reichend miteinander verbindet.

Bang & Olufsen sieht sich als Begründer von Multiroom

Das Unternehmen Bang & Olufsen versteht sich als jenen Hersteller der Unterhaltungselektronik, der Multiroom wie wir es heute verstehen, begründet habe. Basierend auf diesem Erbe will man nunmehr Anwendern die Möglichkeit geben, auch tatsächlich die Produkte aus vielen Jahren miteinander in Einklang zu bringen.

Das neue Update von Bang & Olufsen Beolink sorge dafür, dass eine ganze Produktgeneration über Jahrzehnte hinweg nahtlos zusammenarbeitet. Man unterstreiche damit das Engagement von Bang & Olufsen für Langlebigkeit, indem es eine zeitlose Konnektivität zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ermöglicht, so das Unternehmen in der entsprechenden Ankündigung.

Es sei völlig gleich, ob eine klassische Schallplatte auf dem Plattenspieler Bang & Olufsen Beogram 5500 aus dem Jahr 1986 aufgelegt wird, die jetzt kabellos über den neuesten Bang & Olufsen Beosound Level Lautsprecher auf die Terrasse gestreamt wird, oder ob dem CD-Player Bang & Olufsen Beosound 9000 neues Leben eingehaucht wird, indem man ihn mit den neu eingeführten Bang & Olufsen Beolab 28 Lautsprechern kombiniert – es gäbe, so das Unternehmen, unzählige Möglichkeiten.

„Bang & Olufsen hat Multiroom vor 40 Jahren erfunden, und wir freuen uns, dass wir unsere Expertise in diesem Bereich mit unserem neuen Software-Update fortsetzen können. Dies sorgt dafür, dass Produkte, deren Markteinführungen Jahrzehnte auseinander liegen, nahtlos zusammenarbeiten. Beolink Multiroom wurde für die Zukunft konzipiert und ermöglicht eine nahtlose Verbindung, Wiedergabe und Steuerung aller unserer netzwerkfähigen Produkte in verschiedenen Räumen. Darüber hinaus bietet Beolink Multiroom intuitive Funktionen, die den Einstieg in ein Musikerlebnis erleichtern, wie ‚One Touch to Music‘ und ‚Touch to Join‘. Diese Funktionen werten das Multiroom- Musikerlebnis auf und ermöglichen eine bessere Kontrolle über das gesamte Entertainment-System, das im Laufe der Zeit mit einem wachsen kann.“

Christoffer Poulsen, SVP of Product Management & Brand Partnering bei Bang & Olufsen

Zeitlose Konnektivität

Das langjährige Engagement von Bang & Olufsen für Konnektivität und Kompatibilität sei den frühen 1980er Jahren, als das Unternehmen mit der Einführung von Master Control Link Pionierarbeit in der Multiroom-Audiotechnologie leistete, ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal. Im Jahr 1986 hat Bang & Olufsen Beolink Multiroom eingeführt und stellte damit die Kompatibilität über alle Generationen seiner Produkte hinweg sicher. Bang & Olufsen sei das einzige Multiroom-Audiounternehmen, das seit 36 Jahren Kompatibilität auf Systemebene gewährleisten könne, streicht man explizit hervor.

Mit der Einführung von Bang & Olufsen Beolink Multiroom für seine neueste Audiotechnologie-Plattform bei den Modellen Bang & Olufsen Beosound Balance, Bang & Olufsen Beosound Level, Bang & Olufsen Beosound Emerge und Bang & Olufsen Beolab 28 feiere man das 40jährige Bestehen der branchenführenden Multiroom-Technologie.

Damit wird die Bang & Olufsen Beolink-Konnektivität auf die neueste Technologieplattform übertragen, die die langjährige Tradition vernetzter Produkte von Bang & Olufsen aus dem Jahr 1986 aufgreift und verschiedene Technologien und Musikformate wie Plattenspieler, CD-Player, MP3-Medien bis hin zu den neuesten Streaming-Medien und Musikdiensten umfasst.

Aus Sicht des Hersteller verdeutliche dies das Bestreben von Bang & Olufsen, die Konnektivität für die Zukunft sicherzustellen und eine lange Lebensdauer seiner Produkte zu fördern. Das Update bietet den Nutzern einen Mehrwert, da die Bestände modernisiert und erweitert werden können, mit dem ultimativen Ziel, ein Leben lang Musik genießen zu können.

One Touch to Music

One Touch to Music, oder Musik mit einer einzigen Berührung, funktioniert so einfach wie ein Lichtschalter und ermöglicht es den Hörern, schnell und einfach in musikalische Momente einzusteigen, ohne dafür ein Smartphone mit entsprechender App benutzen zu müssen.

Die Anwender können einfach einen Lautsprecher antippen oder die Fernbedienung verwenden, um die Musikwiedergabe von der bevorzugten Quelle zu starten, sei es von einem Plattenspieler, CD-Player oder Streaming-Dienst. Über die vier Favoritentasten lässt sich durch einfaches Antippen die eigene Lieblingsmusik auswählen, die der Nutzer beim Einrichten der Bang & Olufsen App ganz einfach an seine persönlichen Vorlieben anpassen kann. 

Touch to join

Ganz gleich, ob man in der Küche Radio hört und anschließend ins Wohn- oder Schlafzimmer geht, mit Touch to Join oder auch Zuschalten durch Berühren wie es der Hersteller nennt, folgt der musikalische Moment dem Nutzer, wohin er auch geht. Durch einfaches Berühren des Lautsprechers oder per Fernbedienung wird die Musik in einem neuen Raum abgespielt. Weitere Bedienschritte sollen dabei nicht erforderlich sein.

One Remote

Unabhängig davon, ob ein Nutzer die Bang & Olufsen Beoremote One, die Bang & Olufsen Beoremote Halo oder die Bang & Olufsen App verwenden möchte, die Bang & Olufsen Beolink-Integration bietet dem Hörer die Möglichkeit, alle Lautsprecher und sein gesamtes Zuhause über das Produkt seiner Wahl zu steuern.

Preise und Verfügbarkeit

Nach Angaben von Bang & Olufsen handelt es sich um ein automatisch für alle kompatiblen Lösungen zur Verfügung stehendes Update, das ab sofort zur Verfügung stehen soll. Es fallen somit keinerlei Kosten für den Anwender an.

Nubert Banner 1 April 2022

Wir meinen…

Bang & Olufsen setzt mit dem neuen Update für Bang & Olufsen Beolink einen überaus spannenden Schritt, stellt man damit doch die simple Verbindung zwischen unterschiedlichsten Geräten aus vielen Jahren sicher. Durchaus zu Recht spricht das Unternemen also davon, mit dieser neuen Software Produkte aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu verbinden.

ProduktUpdate für Bang & Olufsen Beolink
Preiskostenloses Update
MarkeBang & Olufsen
HerstellerBang & Olufsen
VertriebBang & Olufsen
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
CEO bei | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"