Reportagen

Bang & Olufsen schließt Partnerschaft mit Scuderia Ferrari

Einmal mehr rückt eine Partnerschaft mit einem Unternehmen der Unterhaltungselektronik mit der Formel 1 in den Fokus, und zwar jene, die nunmehr Bang & Olufsen mit dem traditionsreichen italienischen Rennstall Scuderia Ferrari geschlossen hat. Diese gelte, so Bang & Olufsen, für die Formel 1 Saison 2023.

In aller Kürze
  • In der Formel 1 Saison 2023 prangt das Logo von Bang & Olufsen auf den Fahrzeugen der Scuderia Ferrari.

Das dänische Unternehmen Bang & Olufsen gibt nunmehr eine Partnerschaft mit dem Formel 1 Rennstall Scuderia Ferrari für die Formel 1 Saison 2023 bekannt. Damit wird das Logo des Unternehmens Bang & Olufsen in diesem Jahr die beiden roten Flitzer von Charles Leclerc und Carlos Sainz des traditionsreichen Rennstalls aus Maranello zieren.

Darüber hinaus verweist Bang & Olufsen aber auch auf eine weitergehende Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen, wobei hierbei allen voran die Präsentation der Systeme der Dänen im Umfeld der Formel 1 im Fokus stehen dürfte.

Magie an der Strecke und Erlebnisse in den Geschäften

Es mutet durchaus ein wenig kryptisch an, wie Bang & Olufsen diese Zusammenarbeit mit der Scuderia Ferrari im Detail beschreibt, spricht man doch davon, in diesem Rahmen erstklassige Formel 1 Fan-Erlebnisse zu schaffen, die, so das Unternehmen, in den Einrichtungen der Scuderia Ferrari an den Rennstrecken bei den Formel 1 Grand Prix Rennen sowie weltweit in den Geschäften der Marke Bang & Olufsen stattfinden.

Foto © Bang & Olufsen | Bang & Olufsen schließt Partnerschaft mit Scuderia Ferrari
Foto © Bang & Olufsen | Bang & Olufsen schließt Partnerschaft mit Scuderia Ferrari

,,Wir freuen uns, Bang & Olufsen als offiziellen Partner an Bord begrüßen zu dürfen. Seit fast einem Jahrhundert steht das Unternehmen für modernste Audiotechnologie in Kombination mit innovativem Design. Wie Ferrari ist auch Bang & Olufsen eine Referenz in seinem Bereich und setzt durch ständige Material- und Stilforschung neue Maßstäbe. Die beiden Unternehmen haben viele Gemeinsamkeiten, daher setzen wir hohe Erwartungen in diese Partnerschaft.“

Benedetto Vigna, CEO von Ferrari S.p.A.

Aus Sicht von Bang & Olufsen markiere die Partnerschaft einen weiteren wichtigen Meilenstein für das Unternehmen und sein Bestreben, Kunden weltweit, wie schon erwähnt, magische Momente zu bescheren.

,,Bang & Olufsen basiert auf Innovation, außergewöhnlicher Handwerkskunst und erstklassiger Leistung und wir werden von der Leidenschaft angetrieben, unseren Kunden magische Momente zu bescheren. In dem Moment, in dem man mit unserer Marke in Berührung kommt, möchten wir, dass dieser Moment magisch, luxuriös und zeitlos ist, und wir glauben, dass die Scuderia Ferrari der perfekte Partner ist, um diese Momente für Musik- und Formel-1-Fans gleichermaßen zu schaffen.“

Kristian Teär, CEO Bang & Olufsen

Wir meinen…

Nun, auch wenn man es von Seiten Bang & Olufsen mit sehr blumiger Worten etwas prestigeträchtiger zu beschreiben versucht, letztlich ist es nicht mehr als eine Werbe-Partnerschaft, die man nunmehr mit der Scuderia Ferrari im Rahmen der Formel 1 Saison 2023 einging. Auf den Fahrzeugen prangt nun neben vielen, vielen anderen eben auch das Logo von Bang Olufsen und deren Lösungen werden an den Rennwochenenden den VIPs an der Strecke präsentiert.

THEMABang & Olufsen schließt Partnerschaft mit Scuderia Ferrari
Bang & Olufsen
MarkeBang & Olufsen
HerstellerBang & Olufsen
VertriebBang & Olufsen
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

Über
Bang & Olufsen
Quelle
BOLD Communication & Marketing GmbH
Mehr anzeigen

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahrzehnten als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury begründete er zudem eine weitere Plattformen, die für modernen, exquisiten Lebensstil steht.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"