Responsive image Mobil

beyerdynamic Beat BYRD - In-ear Kopfhörer für Einsteiger

Foto © beyerdynamic GmbH & Co. KG

Ob die anvisierte Zielgruppe des neuen In-ear Kopfhörers von beyerdynamic GmbH & Co. KG tatsächlich irgendwas mit dessen Namensgeber Charlie „Bird“ Parker bzw. dem Jazz-Club Birdland anzufangen weiß, sei dahin gestellt. Schließlich handelt es sich beim neuen beyerdynamic Beat BYRD um eine ausgewiesene Einstiegslösung…

Kurz gesagt...

Als besonders günstige Einstiegslösung präsentiert sich der neue In-ear Kopfhörer beyerdynamic Beat BYRD.

Wir meinen...

Mit dem neuen beyerdynamic Beat BYRD hat das deutsche Unternehmen beyerdynamic GmbH & Co. KG ganz klar eine junge Zielgruppe im Visier, die eine Lösung zum besonders günstigen Preis sucht. Ob diese allerdings mit dem Namensgebenden Musiker Charlie „Bird“ Parker oder gar dem legendären Jazz-Club Birdland auch nur irgendetwas anzufangen weiss, sei dahin gestellt. Umgekehrt werden wohl ausgewiesene Jazz-Liebhaber wenig mit einem In-ear Kopfhörer im absoluten Einstiegssegment anzufangen wissen. Vielleicht nicht die klügste Marketing-Strategie…
Hersteller:beyerdynamic GmbH & Co. KG
Vertrieb:beyerdynamic GmbH & Co. KG
Preis:€ 24,90

Von Michael Holzinger (mh)
20.10.2018

Share this article


Das Unternehmen beyerdynamic GmbH & Co. KG ist seit Jahr und Tag als ausgewiesener Spezialist von Kopfhörern bekannt. Allerdings kann man das Unternehmen aus Heilbronn bislang nicht so sehr mit einer eher jugendlichen Zielgruppe in Einklang bringen, die gerade im Bereich Kopfhörer ja die zugkräftigste darstellt, ihre Lösungen aber sehr stark anhand modischer Trends, und nicht zuletzt anhand des Image einer Marke auswählt.

In diesem Zusammenhang könnte man beyerdynamic GmbH & Co. KG bislang als eher konservativ anmutendes Unternehmen bezeichnen, das sich allen voran an eine Kundenschicht 30plus richtet, in der schon eher edles Auftreten, Qualität und Langlebigkeit wesentliche Werte für eine Kaufentscheidung darstellen.

Dies will man nun offensichtlich ändern und schickt den neuen beyerdynamic Beat BYRD ins Rennen, einen In-ear Kopfhörer, der sich ganz klar als Lösung im sehr, sehr günstigen Einstiegssegment präsentiert und an eine eher junge Zielgruppe richtet.

Ob man dafür allerdings die richtige Marketing-Strategie verfolgt, bleibt abzuwarten, denn als Namensgeber für diesen neuen In-ear Kopfhörer führt das Unternehmen aus Heilbronn den Jazz-Saxophonisten Charlie „Bird“ Parker an, ebenso den legendären Club Birdland in New York mit all den nicht minder legendären Musikern, die da spielten.

Deren Markenzeichen sei es gewesen, mit Leichtigkeit durch ein virtuoses Klangfeuerwerk zu fegen, so beyerdynamic GmbH & Co. KG, wobei man verspricht, das genau diese Leichtigkeit und Kraft vom neuen beyerdynamic Beat BYRD vermittelt werde.

Der neue beyerdynamic Beat BYRD weist einen dynamischen Treiber mit einer Nennimpedanz von 18 Ohm auf, der nach Angaben des Herstellers einen Frequenzbereich zwischen 15 Hz und 21 kHz abbilden kann und einen Kennschalldruck von 104 dB aufweist. Er soll mit einem besonders druckvollen Sound bei gleichzeitig ausgewogenem Klangcharakter überzeugen.

Das Gehäuse sei besonders flach ausgeführt und ergonomisch geformt, sodass es sich dem Ohr des Anwenders perfekt anpasst und nicht heraus ragt. Damit soll er selbst dann nicht drücken, wenn man den Kopf seitlich anlehnt oder auf der Seite liegt. Der beyerdynamic Beat BYRD wiegt zudem nicht mehr als 5 g.

Im Lieferumfang sind natürlich verschiedene Ohrpass-Stücke enthalten, genauer gesagt drei Stück an der Zahl, gefertigt aus Silikon in den Größen S, M und L.

Optional können zudem Ohrpass-Stücke der Marke Comply der Serie 400 erworben werden, wobei dafür die Kosten nahezu denen des Kopfhörers selbst entsprechen (Comply T-400 zum Preis von € 17,-)

Ausgelegt ist der neue beyerdynamic Beat BYRD natürlich allen voran für den Einsatz mit mobilen Devices wie etwa Smartphones, wird also mit einem 1,2 m langem Kabel ausgeliefert, das in einem 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker mündet. Eine Kabelfernbedienung ist hier ebenso nicht vorhanden wie ein integriertes Mikrofon als Freisprech-Einrichtung.

Der neue beyerdynamic Beat BYRD wird in den Ausführungen Schwarz sowie Schwarz/ Orange angeboten, allerdings allein direkt beim Hersteller in dessen Online-Shop. Im Fachhandel wird man diese Lösung nicht finden. Der Preis wird vom Hersteller mit € 24,90 angegeben.

Share this article