Responsive image HiFi News

beyerdynamic LAGOON ANC als Traveller und Explorer

Foto © beyerdynamic GmbH & Co. KG

In gleich zwei Versionen soll der neue kabellose Over-ear Kopfhörer aus dem Hause beyerdynamic GmbH & Co. KG zur Verfügung stehen, der beyerdynamic LAGOON ANC. In Form des Traveller oder Explorer soll hier eine aktive Geräusch-Unterdrückung geboten werden, zudem eine Klang-Personalisierung über MOSAYC, zudem eine intuitive Bedienung mittels Light Guide System und Touchpad-Steuerung.

Kurz gesagt...

Er vereine Active Noise Cancelling und innovative MOSAYC Klang-Personalisierung in Form eines kabellosen Kopfhörers, der neue beyerdynamic LAGOON ANC.

Wir meinen...

Die beiden neuen Over-ear Kopfhörer beyerdynamic LAGOON ANC Traveller und beyerdynamic LAGOON ANC Explorer sind ganz klar als Lösungen im Premium-Segment konzipiert, wobei der Hersteller aus Heilbronn für diese Over-ear Bluetooth Kopfhörer speziell die integrierte Active Noise Cancelling-Funktion basierend auf digitaler Hybrid-Technologie hervor streicht. Diese soll anderen Lösungen am Markt überlegen sein und „musikalische“ Ergebnisse liefern. Auch beim Bedienkonzept geht man neue Wege und vertraut nicht nur auf eine Touch-Bedienung, sondern setzt zudem auf eine neues, wohl durchaus sehr praktisches Light Guide System.
Hersteller:beyerdynamic GmbH & Co. KG
Vertrieb:beyerdynamic GmbH & Co. KG
Preis:€ 399,-

Von Michael Holzinger (mh)
02.05.2019

Share this article


Das deutsche Unternehmen beyerdynamic GmbH & Co. KG forciert seit geraumer Zeit Lösungen, die sich ganz besonders vielseitig dabei zeigen, sich den individuellen Anforderungen der Anwender anpassen zu lassen. Dabei spielt Individualität bekanntlich eine immens wichtige Rolle im Bereich Kopfhörer, die nicht umsonst als Personal Audio Devices bezeichnet werden, wobei man hier aber zumeist ans Design denkt. Ein Kopfhörer müsse zum „Style“ des Trägers passen, ist etwa ein viel genutzter Slogan des Marketings.

Bei beyerdynamic GmbH & Co. KG versteht man unter Personalisierung aber etwas ganz anderes, und zwar den Klang.

So verfolgt das deutsche Unternehmen die Strategie, mit ausgeklügelten Technologien Kopfhörer dem Gehör in Form des Hörvermögens bzw. den Hörgewohnheiten der Anwender individuell anpassen zu können. So hält man es auch beim neuesten Modell, dem erstmals im Rahmen der IFA 2018 präsentierten, und nunmehr verfügbaren beyerdynamic LAGOON ANC.

Beim neuen beyerdynamic LAGOON ANC handelt es sich um einen so genannten Over-ear Kopfhörer, sprich, einem Ohr-umschließenden Kopfhörer, der in erster Linie für den mobilen Einsatz unterwegs ausgelegt ist, somit als Bluetooth Kopfhörer ausgeführt ist.

Es handelt sich um einen dynamischen Kopfhörer mit geschlossener Bauweise, der, so der Hersteller, in zwei Versionen zur Verfügung stehen soll, und zwar einerseits als beyerdynamic LAGOON ANC Traveller, anderseits als beyerdynamic LAGOON ANC Explorer.

Die beiden Varianten unterscheiden sich aber letztlich allein durch ein Merkmal, und zwar die Farbe, doch dazu später mehr.

Kommen wir zunächst zu den wesentlichen technischen Merkmalen, und das ist in diesem Fall etwa die beim beyerdynamic LAGOON ANC integrierte aktive Geräusch-Unterdrückung.

Der Hersteller verspricht beim neuen beyerdynamic LAGOON ANC Musikalität trotz Geräusch-Unterdrückung, und spielt damit auf das hier eingesetzte zweistufige digitale Active Noise Cancelling an, das, so das Unternehmen, auf digitaler Hybrid-Technologie basiere und störende Umgebungsgeräusche so ausblende, dass das eigentliche Nutzsignal in keinster Weise beeinträchtigt bzw. verfälscht würde, sodass der Musikgenuss in allen Details vollends garantiert sei.

Ein weiteres wesentliches Merkmal des beyerdynamic LAGOON ANC ist natürlich die bereits einleitend angeführte Möglichkeit, den Kopfhörer zu individualisieren, und zwar den Klang betreffend. Hierbei vertraut man einmal mehr auf die vom Hersteller als besonders innovativ bezeichnete MOSAYC Klang-Personalisierung by Mimi Defined, jenem Partner also, dem beyerdynamic GmbH & Co. KG seit Jahr und Tag diesbezüglich vertraut, besser gesagt, diese Ausstattungsmerkmale eigentlich erst verdankt.

Mittels einer App für Apple iOS oder Google Android, der so genannten MIY App, wird zunächst über einen simplen „Hörtest“ ein Soundprofil des Anwenders erstellt, wobei dabei etwaige Defizite des Gehörs ermittelt werden. Anhand dieses Profils lässt sich die Wiedergabe des beyerdynamic LAGOON ANC anpassen, besagte Defizite werden somit kompensiert, sodass letztlich wieder das volle Klangerlebnis garantiert sein soll.

Als weiteres wesentliches Merkmal des neuen beyerdynamic LAGOON ANC streicht der deutsche Spezialist aus Heilbronn dessen besonderes Bedienkonzept hervor. Dazu verfügt der beyerdynamic LAGOON ANC zunächst über ein Touchpad, und zwar an der rechten Hörerschale, über die alle wesentlichen Bedienvorgänge erledigt werden können. Dazu gehört natürlich auch, dass man mit dem beyerdynamic LAGOON ANC Telefonate führen kann, sobald dieser über Bluetooth mit einem Smartphone verbunden ist. Das entsprechende Mikrofon ist ebenfalls in die rechte Hörerschale integriert und soll eine besonders gute Sprachqualität liefern, wobei man hierfür zudem auf Qualcomm cVc Technology setzt.

Ebenfalls Teil des Bedienkonzepts für mehr Komfort ist das so genannte Light Guide System des neuen beyerdynamic LAGOON ANC. Verschiedene Farben werden hier durch auf der Innenseite der Hörmuschel integrierte LEDs dazu genutzt, um den Betriebszustand des Kopfhörers zu visualisieren. So wird hier nicht nur der Akkustand, sondern etwa auch der linke und rechte Kanal angezeigt. Dies alles gilt aber nur, wenn man den Kopfhörer abnimmt. Im normalen Betrieb soll kein leuchtendes oder gar blinkendes Licht stören.

Für Komfort sollen ohrumschließende Memory-Foam-Polster sorgen, die mit so genanntem Proteinleder überzogen sind. Erfreulich ist, dass diese Polster im Fall der Fälle getauscht werden können. Ein solider Bügel soll ausreichend Druck für einen sicheren Halt, aber nie zuviel erzeugen, um störend aufzufallen. Der beyerdynamic LAGOON ANC ist mit 283 g aber recht schwer ausgefallen, was natürlich der integrierten Elektronik samt Akku geschuldet ist.

Der neue beyerdynamic LAGOON ANC setzt für die Verbindung mit Quellgeräten auf Bluetooth 4.2 und unterstützt neben SBC, mSBS, AAC auch aptX und aptX LL. Der Kopfhörer soll in der Lage sein, einen Frequenzbereich zwischen 10 Hz und 30 kHz abzubilden.

Neben dem Betrieb über Funk ist aber auch ein Betrieb mittels Kabel möglich, wobei das passende Kabel mit einer Länge von 1,2 m und 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse in Lieferumfang enthalten ist.

Auch das passende Ladekabel findet sich natürlich im Lieferumfang, wobei es sich hierbei um ein USB A auf USB C Kabel handelt.

Der integrierte Akku ist als Lithium-Polymer-Akku mit 1.100 mAh ausgeführt und soll eine Spieldauer von bis zu 45 Stunden über Bluetooth ohne aktiviertem ANC ermöglichen. Mit aktivierter aktiver Geräusch-Unterdrückung (Actice Noise Cancelling - ANC) sind es laut Herstellerangaben bis zu 24,5 Stunden, die der neue beyerdynamic LAGOON ANC über Bluetooth betrieben werden kann. Setzt man auf ein Kabel anstatt Bluetooth, so soll eine Spieldauer von bis zu 31,5 Stunden mit aktiviertem ANC erzielt werden. Nach lediglich drei Stunden soll der Akku wieder vollständig geladen sein.

Natürlich lässt sich der neue beyerdynamic LAGOON ANC zusammen falten und somit in dem zum Lieferumfang gehörenden Hardcase verstauen.

Wie bereits erwähnt, steht der neue Kopfhörer in den Versionen beyerdynamic LAGOON ANC Traveller sowie beyerdynamic LAGOON ANC Explorer zur Verfügung, wobei erstgenannte Variante in Schwarz, die zweite in Grau ausgeführt ist.

Der beyerdynamic LAGOON ANC Traveller steht ab sofort im Fachhandel zur Verfügung, auf den beyerdynamic LAGOON ANC Explorer hingegen muss man noch ein Weilchen warten. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt für beide Ausführungen € 399,-

Share this article